Das Reeperbahn Festival 2020: Open Air und Online!

© Pressebild Reeperbahn Festival | Jim Kroft

2020 ist alles anders – auch der Festivalsommer. Während viele Festivals in diesem Jahr nicht stattfinden konnten, hat sich das Reeperbahn Festival nicht unterkriegen lassen und an einem Corona-konformen Konzept gefeilt. Und so startet am 16. September 2020 die mittlerweile 15. Ausgabe des Festivals auf dem Kiez – mit einigen Änderungen

Online-Stream statt Gedränge

Zu den beliebtesten Spielstätten des Reeperbahn Festivals gehörten wohl die Hauptkirche St. Michaelis, das Molotow oder der Nochtspeicher. Doch mit Abständen wird es hier schwierig. Trotzdem müsst ihr auf die Konzerte aus den Locations nicht verzichten! Denn ein Teil des Festivals wird online gestreamt. Und so könnt ihr zum Beispiel Niels Frevert im Michel erleben, ganz bequem vom Sofa aus.

Aber auch vor Ort könnt ihr dabei sein, die Konzerte finden Open Air statt. Die Ticketanzahl wurde stark beschränkt, damit nicht zu viele Menschen vor Ort sind und Abstände eingehalten werden können. Eine Maske zu tragen ist natürlich obligatorisch.

© Pressebild Reeperbahn Festival

Neben vielen wunderbaren Konzerten von unter anderem Milliarden, Drangsal oder Die Sterne, finden auch viele spannende Sessions statt, denen ihr lauschen könnt. Zum Beispiel „Endlich Deutschrap verstehen“ oder über „Humor & Popkultur“.

Ein buntes Programm erwartet euch, ob bei schönstem Septembersonnenschein auf dem Kiez oder von zuhause auf dem Sofa oder Balkon. Das Reeperbahn Festival beweist, dass auch 2020 Festivalfeeling aufkommen kann und die Kulturszene nicht so einfach aufgibt!

Mit Unterstützung
Mit Vergnügen finanziert sich hauptsächlich durch Events und Werbung. Beides ist in den letzten Wochen stark zurückgegangen. Wenn du unsere Beiträge wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns über eine Spende über Paypal. 

Sags deinen Freunden: