Mit Menschen ohne Obdach ihren Geburstag feiern – diese Initiative macht es möglich

Der eigene Geburtstag soll ja eigentlich der schönste Tag des Jahres sein – bei Obdachlosen ist das in der Regel leider nicht der Fall. Mal abgesehen davon, dass niemand mit ihnen feiert, feiern sie ihren Geburtstag meistens selbst nicht mal. Der eigene Ehrentag unterscheidet sich also wenig vom anderen grauen, trostlosen Einheitsbrei. Genau das will der 40-köpfige StraßenBlues e.V. ändern und gemeinsam mit euch einen Strassengeburtstag feiern! Wir wissen, wie ihr mitfeiern könnt.

Strassenblues, Obdachlosenhilfe, Strassengeburtstag
© Kathrina Meßmann / StrassenBLUES e.V. via Pressematerial

Erstmal: Wer genau ist denn dieser StraßenBlues e.V.?

StraßenBlues e.V. wurde 2016 von NDR Filmemacher Nikolas Migut gegründet. Das Ziel: Ein Mitgefühl für Obdachlose zu schaffen, das zum Handeln inspiriert. Insgesamt 40 ehrenamtliche Mitarbeiter stellen mit einer großen Portion Empathie und Kreativität verschiedenste Projekte auf die Beine, die es Menschen mit und ohne Obdach ermöglichen sich auf Augenhöhe zu begegnen – so wie beim Strassengeburtstag.

Raus mit der Sprache: Was ist denn nun der Strassengeburtstag?

Beim Strassengeburtstag soll es darum gehen, dass kein*e Obdachlose*r seinen*ihren Geburtstag mehr alleine feiern muss, sondern mit anderen Menschen auf Augenhöhe seinen*ihren besonderen Tag verbringt. Die Geburtstagsparty funktioniert so: Jugendliche werden in Unterrichtseinheiten mit dem Thema des Strassengeburtstages vertraut gemacht – sie erstellen durch Texte, Fotos und Videos Porträts der einzelnen Geburtstagskinder. Dann werden die einzelnen Ehrentage in einen digitalen Geburtstagskalender eingetragen und an dieser Stelle kommt der StraßenBlues e.V. und ihr ins Spiel.

Strassenblues, Obdachlosenhilfe, Strassengeburtstag
© Kathrina Meßmann / StrassenBLUES e.V. via Pressematerial

Ihr könnt euch nämlich als freiwillige*r Schenker*in melden und ein Präsent für euer Geburtstagskind vorbereiten. StraßenBlues e.V. matcht euch im Vorfeld mit eurem Geburtstagskind, bevor es an das persönliche Treffen geht. Am Geburtstag des*der Obdachlosen trefft ihr euch dann, um euer Geschenk zu übergeben, zu feiern und einfach eine schöne Zeit miteinander zu verbringen – auf Augenhöhe.

Ready for the Party: Geschenk ist bestellt und Kuchen im Ofen! Wo muss ich hin und feiern?

Strassenblues, Obdachlosenhilfe, Strassengeburtstag
© Kathrina Meßmann / StrassenBLUES e.V. via Pressematerial

Es wäre ja zu schön gewesen, hätten wir nur noch Geschenke kaufen und bunte Streusel auf einer Glasur verteilen müssen. So einfach ist es natürlich leider nicht – das Projekt muss nämlich noch finanziert werden. Und zwar gebettet in einen Wettbewerb, der im Rahmen des Deutschen Integrationspreises der Hertie- Stiftung stattfindet, bei dem das Projekt StrassenGEBURTSTAG nominiert ist. Mit dem Deutschen Integrationspreis möchte die gemeinnützige Hertie-Stiftung überzeugende Projekte finden, fördern und sie bei der Umsetzung begleiten und auszeichnen.

Für die finanzielle Förderung wird eine Crowdfunding-Kampagne mit Stiftungspreisgeld kombiniert. Und jetzt kommt ihr ins Spiel: Bis zum. 5. Juni könnt ihr nämlich noch spenden und den kreativen Sozialen vom Strassenblues e.V. helfen ihr erstes Spendenziel von 10.000 Euro zu erreichen und so gemeinsam mit ihnen den ersten Schritt in Richtung Geburtstagsfeier gehen! 

-> HIER KÖNNT IHR SPENDEN <-

http://

Weiterlesen in Stadt
Sags deinen Freunden: