Die 11 liebsten Bars der Mit Vergnügen Hamburg Redaktion

Jeder hat sie, diese eine Bar, auf die man sich immer verlassen kann. Diese Stammbar à la How I Met Your Mother, wo der Barkeeper euren Platz für euch frei hält, die Kellner*innen euch allesamt beim Vornamen kennen und bereits ein Drink nach euch benannt wurde. Auch wir haben sie, diese Lieblingsorte, an denen wir uns immer wieder einfinden. Von unseren allerliebsten Cafés und Restaurants haben wir euch bereits berichtet, jetzt verraten wir euch, wo wir am liebsten Mexikaner kippen, Aperol Spritz trinken und oder das Feierabendbierchen genießen. Unser liebsten Bars in Hamburg:

Annas Favoriten für den Feierabend

1

© Andreas Baur Bisschen versteckt: Das Aalhaus

Es ist schön, aber auch schade, dass das Aalhaus ein bisschen versteckt liegt. Einerseits findet man hier immer einen netten Platz, andererseits hat das Aalhaus irgendwie auch mehr Aufmerksamkeit verdient. Neben einem Pubquiz und leckerem Bier vom Fass, kann man es sich vor der Tür auf geselligen Bierbänken gemütlich machen. Unter den fast schon malerischen Bäumen vor der Tür, zwitschern nicht nur die Vögel.

2
Saal II Hamburg

© Saal II Trinken auf'm Schulterblatt im Saal II

Schöner Tresen, schöne Menschen, gute Musik und den allerbesten Ausblick, gibt's im Saal II und dabei ist egal ob ihr drinnen oder draußen sitzt. Doch das Beste an dem Allrounder Mitten auf der Flaniermeile Schulterblatt: Hier gibt's auch Frühstück und Abendessen – aber eben aus Schnaps, zumindest das Abendessen.

3
Aurel-Altona-Hamburg-Cornern

© Michelle Weyers | Aurel Beste Drinks im Aurel

Das Aurel ist mit circa 120 Gästen proppevoll, die Stimmung trotz der vielen Leute aber angenehm lässig und der Caipirinha entfaltet sich karibisch korrekt in der Blutbahn. Wer ein Bier vom Fass bestellt, bekommt den seltenen Gerstensaft namens "Goße Freiheit" und aus den Boxen schallt Latin angehauchter House-Sound und verstärkt das südamerikanische Lebensgefühl mitten in Altona. Wer nicht auf diesen Vibe verzichten will, obwohl der Laden voll ist, der schnappt sich am Tresen einen Drink und setzt sich einfach gepflegt auf die andere Straßenseite und lässt sich dort berieseln. Cornern für Genießer!

  • Aurel
  • Bahrenfelder Str. 157, Hamburg
  • Montag: 10:30-02:30 Uhr, Dienstag - Donnerstag: 10:30-03:00 Uhr, Freitag - Samstag: 10:30-05:00 Uhr, Sonntag: 10:30-01:00 Uhr, Happy Hour: täglich bis 21:00 Uhr, Caipi 5,00€
  • Alles unter 10€
  • Mehr Info

Franzi mags klassisch

4

© Andreas Baur Klassiker auf St. Pauli: Kleine Pause

Für viele Kiezgänger und Partypeople am Grünen Jäger immer den kleinen Fußweg wert: Die Kleine Pause – der Imbiss-Evergreen im Viertel. Neben Hähnchen und Bratwurst und allem was die Imbisskultur verlangt, kann man sein Gericht auch durch Bier vom Fass ergänzen, alternativ sich sogar hier die erste Mische, wie einen unverschämt günstigen Caipi reinhauen. Die Kleine Pause bereitet dich in jedem Fall bestens auf eine lange Nacht vor.

5

© Isabel Rauhut Weizen trinken bei Hummel & Quiddje

Eine wahre Oase der Ruhe auf St. Pauli, im hinteren Teil mit Blick aufs malerische Hinterhofgrün der Bernstorffstraße und auf den Otzenbunker. Die Atmosphäre der Rentner-Nachbarschaftskneipe wurde ganz liebevoll konserviert. Außerdem gibt es leckeres Gutmann-Weizen.

6

© JÉSHOOTS via Pexels Mitten auf St. Pauli: Die Toast Bar

Die Toast Bar hat sich in den letzten Jahren zu einer mehr als soliden Anlaufstelle für anständige Barkultur gemausert. Ob am langen Tresen ein paar Bierchen trinken oder doch von der wirklich sehenswerte Longdrink-Karte sich seinen Favorite aussuchen: gemütlich ist es hier allemal. Am Wochenende kann hier gut und gerne mal viel los sein, schnappt euch dann einfach einen Drink am Tresen und macht es euch draußen gemütlich.

7

© Leila Ivarsson Trinken wie in alten Zeiten in der Bar 1910

Die whiskeyorientierte Bar, mit über 250 Sorten, unter der Leitung von Mario Zils lebt die Tradition der Barkunst und bietet Service der alten Schule. Benannt nach dem Gründungsjahr des Hotels mit zum Teil originalen Art Déco-Elementen fühlt man sich in die goldenen 1920er Jahre zurückversetzt. Freunde gepflegten Konsums und perfekt zubereiteter Klassiker wie dem Old Fashioned oder dem French 75 werden hier einen Ort finden, an den sie immer wieder gern zurückkommen. Der angrenzende Clubraum lädt zu einer Partie Billard ein, und am Samstagabend wird ab 21 Uhr dezente Livemusik gespielt. Cocktail Highlight: ein Mini White Russian – so verführerisch wie eine kleine Praline.

Talikas liebste Bars

8
Berglund1 © Maria Kotylevskaja

© Maria Kotylevskaja Zu Loungemusik im Berglund Whisky trinken

Wer Appetit auf einen richtig guten Gin Basil Smash, Moscow Mule, London Buck oder Old Fashioned hat, der sollte ins Berglund gehen. Hier wird man in loungiger Atmosphäre zu gedimmtem Licht in einer tollen und auf Anhieb gemütlichen Bar empfangen. Lieblingsbar-Charakter!

9

© Andreas Baur Mini-Biergarten mit Charme im Lüttliv

Auf dem Gelände der ehemaligen Zinnschmelze befindet sich mit dem Lüttliv ein echtes Unikat in der Barmbeker Café- und Restaurant-Szene. Der Laden ist mit viel Herz eingerichtet – auch die Sitzgelegenheiten draußen sind wunderbar dafür geschaffen, einen Kaffee oder ein Bierchen mit seinen Liebsten zu trinken. Zu Beginn des Frühlings gibt auf der Wochenkarte im Lüttliv immer mal wieder tolle Spargelgerichte, wie eine verdammt leckere Spargel-Quiche mit Rauchschinken. Live-Sport wird hier in der Regel eher nicht gezeigt, außer natürlich wenn WM ist – dann natürlich in gewohnt-charmanter Atmosphäre.

10

© Anastasia Rastorguev Fantastische Drinks und Bowls bei Botanic District

Schon mal einen Lavendel-Veilchen-Drink probiert? Beantwortet die Frage unbedingt mit "bald jaaaa!" und lauft auf dem schnellsten Wege nach Eppendorf in die Hegestraße... Moment mal, in Eppendorf kann man doch gar nicht weggehen, sagt ihr? Ha, das war mal! - mit Botanic District hat das Viertel einen fabelhafter Abend-Hotspot, wo die Drinks so gut sind (und überraschend günstig!), dass Hamburger aus sämtlichen Arealen hierherströmen.

11
Drink

© Ash Edmonds via Unsplash | CC BY 0 Auf einen Drink in die Möwe Sturzflug

Neben dem Vornedran macht das Hintendrin durchaus den Charme der Möwe Sturzflug aus. Vorne dran ist tatsächlich eine Theke, an der man seine Getränke bestellt. Was es gibt steht an der Wand, bunt aufgemalt und mit humanen Preisen dekoriert. Es gibt eine große Auswahl an Cocktails, Longdrinks, Spirituosen und nicht-alkoholische Getränken. Hintendrin besteht aus zwei Räumen, die mit alten Möbeln bestückt sind. Alte Sofas, alte Sessel, alte Lampen. Im Sommer ist der Laden nicht nur von innen gut besucht – draußen ist auch 'ne Menge los. Hier sollte man definitiv mal gewesen sein.

Sags deinen Freunden: