11 Höfe rund um Hamburg zum Äpfel pflücken

Es ist Herbst, das lässt sich nicht mehr verleugnen. Und das bedeutet: Kürbissuppe, raschelnde Blätter unter den Füßen und – Apfelernte! Von September bis in den November haben Sorten von Boskoop bis Elstar Saison und werden vom Alten Land bis in die Haseldorfer Marsch geerntet. Und das Beste: Auf vielen Obstplantagen könnt ihr eure eigenen Äpfel ernten und zu Hause zu Apfelmus, Kuchen und Snacks verarbeiten. Diese 11 Apfelhöfe könnt ihr an einem schönen Herbsttag besuchen:

1

© Anna Nguyen Äpfel pflücken auf dem Herzapfelhof

Der Herzapfelhof im Alten Land ist wohl der größte und bekannteste Hof, auf dem ihr eure eigenen Äpfel pflücken könnt. Bekannt sind die verschiedenen Apfelsorten für das kleine Apfellogo. Wer will, kann sogar eine Apfelbaum-Patenschaft übernehmen und jedes Jahr vom eigenen Baum Äpfel pflücken! Ansonsten bezahlt ihr pro Kilo und könnt euch Körbe und Schubkarren ausleihen, durch die Baumreihen schlendern und zu Hause stolz Apfelkuchen aus eigens gepflückten Früchten backen.

2

© Anna Nguyen Frische Äpfel pflücken im Apfelgarten Cranz

Im Hofladen vom Apfelgarten Cranz könnt ihr nicht nur frische Kartoffeln, Süßkirschen oder Walnüsse kaufen, ihr könnt in der großen Apfelplantage auch eure eigenen Äpfel pflücken! Von der Anlegestelle der Blankenese-Fähre braucht ihr nur ein paar Minuten zu Fuß und auch mit dem Rad ist der Hof aus Hamburg gut zu erreichen. Perfekt für einen Wochenendsausflug!

3

© Arunas Naujoka | Unsplash Eine Apfel-Patenschaft aufnehmen auf dem Obsthof Axel Schuback

Auf dem Obsthof Axel Schuback könnt ihr nicht nur Äpfel kaufen, ihr könnt auch eine Patenschaft für einen eigenen Baum übernehmen und dann jedes Jahr im Herbst eure eigene Ernte mit nach Hause nehmen. Wer also keinen eigenen Garten hat, kann hier ein Stück Landgefühl pachten!

4

© Anna Nguyen Frisches Obst vom Obsthof Bey

Im Herbst öffnet der Obsthof Bey in Jork seine Türen und ihr könnt mit Körben und Bollerwagen bewaffnet eure eigenen Äpfel von den Bäumen pflücken. Mit einem Euro pro Kilo ist das ganze nicht nur spaßiger, sondern auch viel günstiger als im Supermarkt!

5

© Anna Nguyen Jederzeit Äpfel pflücken im Obstgarten Haseldorf

Best thing ever: Im Obstgarten Haseldorf könnt ihr jederzeit for free Äpfel pflücken! Natürlich gibt es dabei Regeln zu beachten: Maximal zehn Kilo pro Person dürft ihr mitnehmen, es soll ja genug für alle dableiben! Außerdem sollt ihr vorsichtig mit den Bäumen umgehen und Hunde müssen draußen bleiben.

6

© Anna Nguyen Auf Apfelernte gehen im Obstparadies Schuback

Dieser Apfelhof ist wirklich ein Paradies: Ihr könnt im Hofladen Obst kaufen, eigene Äpfel pflücken und zwischen den Apfelbäumen picknicken. Am besten ruft ihr vorab an, und fragt ob das Pflücken möglich ist, die Picknickkörbe müsst ihr auf jeden Fall rechtzeitig vorher bestellen! Dann steht einem paradiesischem Tag im Alten Land nichts mehr im Weg.

7

© lumix2004 | Pixabay Köstliche Äpfel ernten auf dem Obsthof Schröder

Auf dem Obsthof in Jork könnt ihr neben Äpfeln auch Birnen und Zwetschgen selber pflücken. Die Obstplantage versucht übrigens möglich CO2 neutral zu produzieren und kümmert sich um den Erhalt von Bienen. Wer eine Auszeit braucht, kann hier auch in den Ferienwohnungen übernachten!

8

© puncha_ra | Pixabay Auf dem Gut Stubbe frische Äpfel pflücken

Auch abseits vom Alten Land, nämlich in Schleswig-Holstein, könnt ihr auf dem wunderschönen Gut Stubbe eure eigenen Äpfel pflücken: Hier gibt es zum Beispiel Boskoop-Äpfel, aber auch Birnen zu ernten. Als Belohnung gibt es dann im Café ein dickes Stück Torte – herrlich!

9

© Anna Nguyen Zum Äpfelpflücken auf den Obsthof Lefers

Elstar, Red Prince und Topaz – das sind die Sorten, die momentan auf dem Obsthof Lefers selber geerntet werden können – oder ihr geht zum Isemarkt, da hat der Hof auch einen Stand. Seit über 200 Jahren werden auf dem Hof bereits Äpfel angepflanzt und geerntet – wie cool ist das? Übrigens: Zu Weihnachten könnt ihr hier auch eigene Tannenbäume schlagen!

10

© jggrz | Pixabay Das eigene Obst pflücken auf dem Obsthof Schneekloth

Auf diesem Obsthof in der Nähe von Grömitz könnt ihr rund ums Jahr eigenes Obst pflücken: Johannisbeeren und Erdbeeren im Sommer und im Herbst gibt es Mirabellen und Holunder – zwar keine Äpfel, aber mindestens genauso gut! Mit vollgeladenem Kofferraum geht es danach an den Strand – wie gut ist das denn?

11

© Natalie Grainger | Unsplash Kostenlos Obst pflücken in Preetz

Hier ist Obst von fremden Bäumen pflücken nicht verboten, sondern ausdrücklich erlaubt: In der Kleinstadt Preetz in Schleswig-Holstein gibt es insgesamt elf Wiesen mit Früchten von Äpfeln bis Zwetschgen, die abgeerntet werden dürfen. Bitte geht trotzdem umsichtig mit der Ernte um, nehmt nicht zu viele Früchte mit und Hunde bleiben draußen.

Noch mehr herbstliche Vergnügen

Pilze sammeln
Mhh, eine leckere Pilzpfanne – und das mit selbst gepflückten Pfifferlingen und Steinpilzen, wie genial ist das denn? Aber Achtung: Bitte nur losziehen, wer wirklich Ahnung hat!
Weiterlesen
Für einen tollen Herbst
Vielleicht ist Hamburg genau jetzt am schönsten: Im Herbst, wenn das Licht ganz golden wird und die Blätter von den Bäumen segeln. Wir lieben den Herbst und haben die besten Tipps!
Weiterlesen