11 tolle Restaurants, die ihr in Barmbek kennen solltet

Das Viertel östlich der Alster hat einiges zu bieten: den Stadtpark, grüne Ecken, günstigere Mieten, als in vielen anderen zentralen Stadtteilen und – eine Reihe an tollen Restaurants! Wenn ihr also in Barmbek unterwegs seid und der Magen knurrt, dann könnt ihr von Asiatisch bis Indisch alles bekommen. Und zwar in richtig lecker! Wer sagt denn, dass man zum Futtern erstmal Richtung Schanze aufbrechen muss! Wir haben unsere 11 liebsten Restaurants in Barmbek für euch – schaut unbedingt mal vorbei!

1

© Andreas Baur Mini-Biergarten mit Charme im Lüttliv

Auf dem Gelände der ehemaligen Zinnschmelze befindet sich mit dem Lüttliv ein echtes Unikat in der Barmbeker Café- und Restaurant-Szene. Der Laden ist mit viel Herz eingerichtet – auch die Sitzgelegenheiten draußen sind wunderbar dafür geschaffen, einen Kaffee oder ein Bierchen mit seinen Liebsten zu trinken. Zu Beginn des Frühlings gibt auf der Wochenkarte im Lüttliv immer mal wieder tolle Spargelgerichte, wie eine verdammt leckere Spargel-Quiche mit Rauchschinken. Live-Sport wird hier in der Regel eher nicht gezeigt, außer natürlich wenn WM ist – dann natürlich in gewohnt-charmanter Atmosphäre.

2

© Shutterstock Herzlich und lecker essen in der Trattoria Anna e Luciano

Die gemütliche Trattoria in Barmbek bietet das, was man sich von einem Besuch in einem Italienischen Restaurant erhofft: herzlicher Service, leckeres Essen und rot-weiß karierte Tischdecken. Während Luciano in der Küche seine Gerichte kreiert, bedient seine Frau Anna die Gäste im Restaurant und im Sommer auch auf der kleinen Terrasse. In der Trattoria Anna e Luciano kommen immer wechselnde Gerichte auf die Speisetafel, wer nach 08/15 Speisen und Pizza sucht ist hier falsch. Stattdessen gibt es tolle Fisch- und Fleischgerichte und leckere Antipasti. Übrigens, der Geheimtipp in der Hellbrookstraße ist begehrt, also lieber reservieren!

3

© nsieverd via Instagram Phở essen im Saigon Café

Barmbek Nord hat es drauf, wenn es um Vietnamesische Küche geht. Denn hier liegt das Saigon Café – ganz unscheinbar an der Fuhle überzeugt es mit traditioneller und moderner Küche. Nicht typisch ist das frische Sushi, dafür hat die Phở den klassisch-würzigen Geschmack und wird mit viel frischen Kräutern und Gemüse serviert. Die Einrichtung ist etwas in die Jahre gekommen, dafür ist geschmacklich alles Tip-Top!

4

© sara.meyer12 via Instagram Indisch speisen im Indian Temple

Auch in Barmbek lässt es sich köstlich indisch speisen und zwar in einem Restaurant mit keinem geringeren Namen als Indian Temple. Das Restaurant an der Fuhlsbütteler Straße ist genau so eingerichtet, wie man es sich von einem indischen Laden wünscht: viel Gold, warme Holztöne und Fresken. Doch was noch mehr überzeugt ist das wirklich ausgezeichnete Essen – und davon gibt es eine schier unendliche Auswahl. Alles frisch zubereitet und klassisch in Metallschüsseln auf Stövchen mit Teelichten serviert. Richtig gute Anlaufstelle für richtig gutes indisches Essen!

5
spajz-barmbek-hamburg

© Maria Anna Schwarzberg Alles vom Frühstück bis zum Glas Wein im Spajz

"Das Pulled Pork, dass es immer gibt, schmeckt einfach zu gut", sagen die Gäste. Knackige Zutaten, Kräuter, gute Öle und leckeres Brot, das ist Besitzerin Nóra wichtig. Unter der Woche kommt alles, vom Frühstück über das Mittagessen, Kuchen und Kaffee bis zur Brotzeit am Abend, auf den Tisch. Am Wochenende setzt sie auf eine gut ausgewählte Weinkarte, für die sie mit Vineyard zusammenarbeitet, Käse und gutes Bio-Fleisch.

6
Currywurst-Hamburg-Adressen

© Maria Anna Schwarzberg Die teuerste Wurst Deutschlands verköstigen bei Curry-Pirates

Jede Woche eine neue Aktionswurst aus eigener Herstellung – und das seit September 2008! Jede der höchstkreativen  Schöpfungen ist säuberlich im wandfüllenden Wurst-Logbuch dokumentiert, auf Vorbestellung gibt es die teuerste Bratwurst Deutschlands mit Kalbsfilet, Trüffel und Gänseleber. Wir empfehlen da eher: Die Currywurst „mit getrockneten Aprikosen inside“, dazu ein paar knusprige Cheeseballs oder frische belgische Pommes und die „Hellfire“-Soße mit viel scharf und dunkler Schokolade.

7

© Anastasia Rastorguev Asiatische Tradition bei Samui Thai

Richtig gute und authentische Thai-Küche ist nicht so leicht zu finden. Deswegen nehmen die Gäste des Samui Thai auch gerne mal eine längere Anfahrt in Kauf - denn hier zieht es euch, im wahrsten Sinne des Wortes, die Schuhe aus. Das Restaurant besteht nämlich zum Teil aus einem traditionellen Essbereich, wo man seine Schuhe auszieht und an fast bodentiefen Tischen Platz nimmt. Das Essen ist fantastisch und rechtfertigt ohne Zweifel den etwas höheren Preis. Und keine Sorge, es gibt auch einen Bereich mit Tischen auf europäischer Höhe.

Küche: Thai

8

© Anissa Brinkhoff Satt werden bei Kohldampf

Wirft man hier einen Blick auf die Speisekarte, es läuft einem direkt ein Ozean im Mund zusammen: Burger soweit der Magen reicht. Von Hühnchen-Patties, mit Bacon und Ei oder doppelten Rindfleischpattys zu Pulled Pork und Grilled Champiogns. Dazu Pulled Pork- oder Pulled Jack Fruit-Sandwiches, Currywurst mit Pommes, Pommes unter Chili con Carne oder Süßkartoffelpommes unter Grillgemüse, Käse und Trüffelmayo. Bäm!

9

© Anissa Brinkhoff Asiatische Köstlichkeiten durchprobieren im Dong

Ein Restaurant im Shopping-Center? Aus Reisen in heiße Länder wissen wir, dass Malls auch Orte für feines Essen sein können. Und auf den Glastüren des Restaurants klebt schon eine große Speisekarte: Es gibt Sushi, Frühlingsrollen, Edamame, Chicken Teriyaki, Curry, Ramen, Soba-Nudeln: Das klingt ja wie eine ein Sabbatical durch ganz Asien. Und das ist es auch! Mit viel Mühe werden die Gerichte hier zubereitet und machen einen Besuch im Mundsburg-Shoppingcenter zum Genuss!

10

© Pille-Riin Priske via Unsplash | CC BY 0 Essen wie in Indien im Zala

Das Zala gibt es neben seinem Restaurant in Barmbek noch in Wandsbek und Rothenbaum. Die Läden sind authentisch-kitschig eingerichtet mit viel gold, rot und Holz – da kommt Bollywood-Feeling auf! Das Essen ist ebenso authentisch und dazu wirklich fair im Preis. Wer indisches Essen mag und eine gute Auswahl sucht, der wird in den Zala Restaurants rundherum glücklich.

11

© Café Schwarz Croques und Crêpes im Café Schwarz

Das Café Schwarz ist - Überraschung - mit einigen schwarzen Stilelementen bestückt. Dabei ist es hier gar nicht ungemütlich, im Gegenteil! Im kleinen Innenraum sitzt man sehr nett und lässt sich einen der frisch belegten Croques schmecken - oder einen Crêpe mit Nutella oder Früchten. Natürlich gibt's auch ganz klassischen Kuchen und sehr leckeren Kaffee.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!