11 schöne Theater, die ihr in Hamburg kennen solltet

Erinnert ihr euch noch an die Theaterbesuche früher zu Schulzeiten? Das war immer ziemlich aufregend und im Nachhinein doch gar nicht so übel, oder? Es gibt also keinen Grund nicht mal wieder ins Theater zu gehen und sich voll und ganz künstlerischen Ergüssen hinzugeben, denn ein bisschen Kultur hat noch nie jemanden geschadet. Vorhang auf, hier kommen elf besuchenswerte Theater in Hamburg:

1
© Sarah Baumann

© Sarah Baumann Endlich mal wieder ins Thalia Theater

Du gehst viel zu selten ins Theater. Jetzt lüg’ nicht, das weiß ich! Dabei solltest du dir öfter Mal Zeit nehmen. Eines unserer Lieblings-Theater ist das Thalia. Hier haben wir letztes Jahr so tolle Stücke wie Fraktus, Romeo & Julia oder auch Ende einer Liebe gesehen. Der Besuch hat sich jedes Mal gelohnt und daher ist das Thalia Theater immer eine volle Empfehlung! Und kuschelig warm ist es in den Sitzen sowieso.

2

© Liu zishan via Shutterstock Kultur im Ohnsorg-Theater

Was ihr vielleicht früher bei Familienausflügen furchtbar fandet („Aber ich will lieber zu McDonald’s als ins Museum, Papa!“), könnt ihr jetzt total erwachsen gemeinsam tun: Kultur genießen. Dass es in Hamburg wirklich keinen Mangel an Angeboten hierfür gibt, ist wahrscheinlich klar. Ein paar Ideen: Eine Ausstellung in einem Museum finden, die euch zusagt, ganz klassisch ein Musical sehen oder (trotz eventueller Sprachbarriere) im Ohnsorg-Theater ein echtes Stück norddeutsche Kultur erleben. Die Möglichkeiten sind endlos!

3

© monsun.theater | CC BY-SA 4.0 Den künstlerischen Horizont erweitern im monsun.theater

Das älteste Hamburger Off-Theater liegt im Herzen von Ottensen. Schon 1980 wurde das monsun.theater in der Friedensallee gegründet. Das Theater fokussiert sich auf Gegenwartdramatik aller Kulturen, Musik-, Jugend- und Kindertheater und sonntags gibt es einen Salon für Literatur und Musik. Besonders beliebt sind die Eigenproduktionen des Theaters, die schon mehrfach ausgezeichnet worden sind.

4

© Alexandra Brucker 1-Zimmer-Theater mit Foyer, Bar und Bühne, Nebenkosten inklusive

Sein Name ist Programm. Im Theater das Zimmer spielt sich alles in einem Raum ab: Foyer, Bühne, Zuschauerbereich und Bar. Mit seinen 50 Quadratmetern und 40 Sitzplätzen ist es das kleinste aller Hamburger Theater. Doch die reale darf nicht über seine kreative Größe hinwegtäuschen. Hier in Horn fliegen Zuschauer „per Anhalter durch die Galaxis“ oder schippern auf dem „Schiff Esperanza“ über die Meere. An manchen Tagen verwandelt sich das Zimmer sogar in ein Kinderzimmer und empfängt „Hans im Glück“ oder „die Duftsammlerin“. Im Februar gerät ein Mann in die Fänge seiner Ehefrau und seiner Geliebten und damit in eine gehörige Bredouille. Die bitterböse Komödie „Gatte gegrillt“ lockt vor allem Verfechter des schwarzen Humors in das theatralische 1-Zimmer-Apartement.

  • Das Theater das Zimmer
  • Washingtonallee 42
  • Mehr Info
5

© Alexandra Brucker Mutige vor, Experimente-Fans rein ins Lichthof Theater

Dieses Theater versteckt sich vor seinem Publikum. Von der Straße geht der Besucher in ein Gebäude, vorbei an Yogaräumen und Karatestudios. Dann, im 2. OG, hat der Zuschauer einen Aha-Effekt. Plötzlich tut sich doch tatsächlich ein winziges Theater auf, mit allem drum und dran, Foyer mit rotem Boden und kleiner Bar. Dahinter wartet ein  Raum mit 100 Plätzen auf Spektakel und Action. Denn das Lichthof Theater ist ein Ort für Experimente. Etwa 14 Premieren finden hier in Bahrenfeld pro Jahr statt. Es ist ein intimer Raum, wo Schauspiel zum Naherlebnis wird.2017 gewann das Lichthof Theater den Theaterpreis des Bundes und wurde zum „Welttheater“ erklärt. Ein Wort in der Jurybegründung bringt die Arbeit der Spielstätte auf den Punkt: Mut. Wer als Zuschauer unerschrockene Regiestile sucht, ist hier genau richtig.

6

(c) G2 Baraniak, Sonnenallee, Altonaer Theater, Pressefoto Bücher zum Leben erwecken im Altonaer Theater

Im Zentrum Altonas befindet sich das Altonaer Theater. Dort werden Bücher zum Leben erweckt, denn in diesem Theater werden hauptsächlich literarische Vorlagen vorgeführt. Stücke wie "Mephisto" oder "Die Vermessung der Welt" haben hier einen Kultstatus erreicht. Wenn ihr ein bisschen mehr über das Theater erfahren wollt, könnt bei Führungen hinter die Kulissen linsen und mehr über die verschiedenen Produktionen erfahren. Bei den öffentlichen Proben an ausgewählten Samstagen könnt ihr Schauspielern sogar ganz „ungeschminkt“ bei der Probenarbeit über die Schulter schauen.

7

© Manuel Nägeli via Unsplash | CC BY 0 Eine Bühne, zwei Welten – das Allee Theater

Das Allee-Theater, das etwas versteckt in der Max-Brauer-Allee liegt, beherbergt das Theater für Kinder und die Hamburger Kammeroper. Im Theater für Kinder werden bekannte Schauspiel- und Opernklassiker für Besucher ab fünf Jahren gezeigt und Kindermusicals für die Kleinen ab drei Jahren. In der Kammeroper könnt ihr Neuisszenierungen sowie wieder aufgelegte Stücke bestaunen. Hier wurde auch an die Gaumenfreunde gedacht, denn zu jeder Produktion gibt es ein passendes (optionales) Menü.

  • Allee Theater | Hamburger Kammeroper
  • Max-Brauer-Allee 76, Hamburg
  • Mehr Info
8

© Katrin Trautner Auf rotem Samt sitzen im Deutschen Schauspielhaus

Das wunderschöne Deutsche Schauspielhaus zieht einen nicht nur mit der atemberaubenden Deckenverzierung, den schönen Sesseln und dem vielen Gold, sondern auch mit bestem Bühnenprogramm in seinen Bann. Zeitgenössische Theaterformen finden hier, zentral am Hauptbahnhof gelegen, regelmäßig statt und begeistern die Masse.

9

© Antonia Roch Kultur erleben im Mehr! Theater am Großmarkt

Ein Theater mitten in einem Lebensmittelgroßmarkt? Was ungewöhnlich klingt, hat einen einzigartigen Charme. Zwischen Gemüse- und Blumenfachgeschäften finden in der denkmalgeschützten Großmarkthalle Konzerte, Shows und Musicals statt. Die Decken des Theaters sind etwa 20 Meter hoch – hier dürfte sich also niemand beengt fühlen. Spoiler: Im Frühjahr 2020 kommt Harry Potter als Theaterstück ins Mehr! Theater …

10

© Alexandra Brucker Schabernack für Fortgeschrittene im Klabauter Theater

Das Klabauter Theater ist eines der ältesten deutschen Theater, in dem Menschen mit Behinderung hauptberuflich und professionell als Schauspieler arbeiten. Wenn Menschen mit Behinderung Kunst machen, wird das oft als soziales Projekt abgetan. Anders läuft es im Klabauter – das Theater macht ganz einfach Theater! Seine Inszenierungen sind eigenwillig und berührend. Auf der kleinen Bühne der Klabautermänner und –frauen wird ziemlich viel Schabernack getrieben: „Zeitraffer“ sinnieren über Burn-outs und Lebenszeit, die „Schiller Killer“ improvisieren sich die Welt neu, rüpelnde Götter erklären uns, was war, als alles begann. Ein Besuch lohnt sich zu hundertelfzig Prozent, 80 Plätze hat die kleine Schauspielstätte zu bieten.

  • Klabauter Theater
  • Jungestraße 7a
  • Mehr Info
11

© Kassner | CC BY-SA 3.0 Wortgefechte und Satzduelle im Sprechwerk

Seine Macher meinen: „Das Sprechwerk gibt es seit 2003 und seine Geschichte ist noch lange nicht auserzählt.“  Wohl wahr! Doch das bedeutet nicht, dass dieses Theater nicht auch einmal den Anderen das Wort überlässt – ganz im Gegenteil! Auf dem Spielplan des Sprechwerk stehen Eigenproduktionen und Gastspiele, Kinder- und Erwachsenentheater, Tanz und Kabarett, Komödie und Drama.  Zu Jahresbeginn läuft das Publikum zunächst einer absurden, überaus geschäftigen Theaterfigur auf seinem „Weg zum Glück“ hinterher. Außerdem können sich Zuschauer anhören, was die „Zuckerschweine“ auf der Bühne zu sagen, grunzen und improvisieren haben. Dann wären da natürlich noch die hauseigenen „Wortgefechte“ zu empfehlen, in denen sich das Wort in eine ziemlich spitze Waffe verwandelt. Neugierig geworden? Auf die Plätze, sprechen, los!

  • Hamburger Sprechwerk
  • Klaus-Groth-Straße 23
  • Mehr Info
Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!