11 Restaurants, die ihr in der Innenstadt kennen solltet

Denken wir an die Hamburger Innenstadt, dann kommt uns nicht zu allererst der kulinarische Genuss in den Sinn. Doch im Shoppinggewusel verstecken sich in Seitengassen und oberen Stockwerken großartige Läden, in denen ihr fantastisch essen gehen könnt. Egal ob für den kleinen oder Bärenhunger findet ihr zwischen Jungfernstieg und Mönckebergstraße allerlei Köstlichkeiten, die euch satt und glücklich wieder zum Bummeln oder ins Büro entlassen.

1

© Anissa Brinkhoff James Bond-Feeling zum Lunch – das Jin Gui in den Stadthöfen

Etwas versteckt im Innenhof des Tortue-Hotels liegt das Restaurant Jin Gui. Vier Jahre lang wurde hier renoviert und jetzt fühlt sich ein Besuch an, wie ein Trip in einen James Bond Film aus älteren Zeiten. Auf der Karte findet ihr einen Mix aus asiatischen Gerichten wie Kimchi, Dim Sum oder frisches Sushi – und an der hauseigenen Bar bekommt ihr richtig feine Drinks serviert. Ein Ort für besondere Momente, an dem man sich mal kurz wie ein Filmstar fühlen kann.

Weihnachten am 25. und 26. Dezember geöffnet! 

2

© Anastasia Rastorguev Schmausen im Atelier F

Spannende Salate, z. B. mit krossgebratenem Ziegenkäse und karamellisierten Walnüssen, treffen auf Avocado Tatar, Pasta oder auch vegane Burger mit fruchtigem Kurkuma-Linsen-Couscous-Pattie: Im schicken Atelier F mit amerikanisch-französischer Küche wird jeder glücklich. Es gibt sogar ein pflanzliches Coconut Créme Brulée – lecker! Und super zentral gelegen in der Nähe vom Neuen Wall ist´s auch noch. Ach, übrigens: haben wir schon die traumhaften Mac’n’Cheese erwähnt, zubereitet nach klassisch-amerikanischer Art? Und die wunderschöne Terrasse direkt am Wasser?!

3

© Anastasia Rastorguev Die besten Käseplatten der Stadt verköstigen im Fromage & Bistro

Ganz oben im Alsterhaus befindet sich eine wahre Oase für Käsepassionierte: Hanne Nägeles Fromage & Bistro. Die käsekundige und unglaublich charmante Dame hat vor über 30 Jahren einen flotten Franzosen kennengelernt - schwupps, entbrannte ihr Feuer für französischen Rohmilchkäse! Seit 1986 bietet sie im Alsterhaus unfassbar gute Käseplatten an, für jeden Kunden nach Maß zubereitet. Nur kräftigen Käse, nur Ziege oder bloß kein Roquefort? Hanne braucht nur einige Blicke und Worte mit euch zu wechseln und weiss genau, welcher Käse perfekt zu euch passt. Klingt zu schön, um wahr zu sein? Schmeckt noch viel besser!

4

© Franzi Simon Türkisch-kurdische Spezialitäten im Vapiano-Style: bona'me

"Bona'me" – das ist kurdisch und heißt übersetzt "unser Haus". Und genau das ist der Ansatz des neuen Restaurants in der Neustadt: Wer hier herkommt, der soll sich wie Zuhause fühlen, mit Freunden gemeinsam schlemmen und eine ausgelassene, gute Zeit haben. Auf der Karte stehen türkisch-kurdische Spezialitäten wie Pide, Manti (Teigtaschen mit unterschiedlichen Füllungen) und die sauleckeren Beytis -das sind gerollte Fladenbrote mit wahlweise Gemüse oder verschiedenen Fleischsorten gefüllt und die mit Peperoni-Minz-Öl und Joghurtsoße serviert werden.

5

© Franzi Simon Pommes deluxe essen im Frittenwerk

Man kennt es, dieses große, grummelnde Loch im Bauch, das sich am allerliebsten zur Mittagszeit einstellt und fies an Magen und Gemüt nagt. Dieses Monster lässt sich ganz einfach besiegen, vor allem wenn ihr in der Innenstadt arbeitet – nämlich mit goldigen Fritten. Die Megawaffe gegen das Hungerloch kommt im neu eröffneten Frittenwerk dick, knusprig und vor allem deftig getoppt mit allerlei Leckereien daher. Klassisch in der kanadischen Poutine-Variante mit vegetarischer Bratensauce und Mozzarella, mit Gucamole und Tomatensalat oder mit Pulled Pork und Krautsalat – Pommes werden hier zur Hauptmahlzeit!

31.12.2019 11:00 - 19:00 Uhr geöffnet, an Neujahr geschlossen!

6

© Anastasia Rastorguev Die wohl besten Burger der Welt bei Beisser im Alsterhaus

Burger ist nicht gleich Burger! Und das merkt ihr nirgends so deutlich wie bei Beisser im obersten Stockwerk des Alsterhauses: Fleisch allerfeinster Qualität wird hier nach dem Anbraten nochmal im Ofen zur Geschmacks-Perfektion angeschmort - so unglaublich gut, dass man weinen möchte. Dazu gibt’s ofengebackene Mini-Kartoffeln mit Rosmarin und Meersalz. Sinnvoller kann man 15,50 Euro nicht investieren. Außerdem stehen auf der Karte Tartar mit Wachtelei (SO lecker!) und richtig feines Filet-Steak. Nix für Veggies, ALLES für Fleischliebhaber.

7

© Franzi Simon | Sony Alpha Ultragute Burger essen bei Shiso Burger

Von Big B in die Hanstestadt hat es jetzt ENDLICH ein weiterer Hype geschafft: Shiso Burger. Wer den Namen bereits aus Berlin kennt, dem kommen jetzt vermutlich die Freudentränen – so ging es uns jedenfalls. Denn mit Shiso Burger kommt ein neues Burger-Konzept in die Stadt, das es so noch nicht gegeben hat! Burger mit hausgemachten Buns, die mit einem asiatischen Twist serviert werden. Besonders empfehlenswert: der Bulgogi-Burger, der zum besten Burger von Paris gewählt wurde!

8
Ti-Breizh-Creperie-Hamburg

© Crêperie Ti Breizh Direkt am Nikolaifleet: Ti Breizh

Dieses Haus hat eine einzigartige Verbindung zwischen Café, Boutique und Ausstellungen, um so auf allen Kanälen seinen Gästen und Besuchern ein Stück Bretagne näher zu bringen. Die Lage am Nikolaifleet eignet sich hierfür ausgezeichnet. Großräumig und maritim ist die Einrichtung und das Essen wird in der hauseigenen Crêperie zubereitet. Nicht der klassische Pancake, aber zu gut und kreativ in seiner Vielfalt, um in dieser Liste zu fehlen!

9

© Pexels, CC0 Zum Mittagstisch zu Hokkai

Das Hokkai ist ein kleines japanisches Bistro, das es bereits seit 1990 in Hamburgs Innenstadt gibt. Am Gänsemarkt gelegen, zieht es vor allem in der Mittagspause die Büromenschen an – denn hier gibt es für einen fairen Preis super frisches Sushi und köstliche Ramensuppen, die auch an fieses, nassen Montagen die Laune garantiert wieder anheben. Gemütlich machen ist hier eher nicht so – gegessen wird an hohen Tischen.

10

© Anissa Brinkhoff Das Beste aus asiatischem Streetfood im Yoon-Ji

Von New York über L.A bis rüber nach China, Japan und Korea – all das könnt ihr im Yoon-Ji kulinarisch erleben. Chefkoch Jason Lee beglückt euch mit den leckersten Gerichten aus der asiatischen Garküche. Da haben wir Bao Buns aus China, Ramen aus Japan, Glasnudelsalat aus Thailand oder Kimchi Fried Rice aus Korea. Wir machen uns dann mal auf den Weg Richtung Nikolaifleet und futtern uns durch die Karte. Guten Appetit!

11

© Martin Rettenberger via Shutterstock Currywurst mit Trüffelcreme essen bei Edelcurry

Die beste Currywurst Deutschlands (Fernsehtester von ProSieben/Galileo) gepaart mit Hamburgs köstlichsten Fritten (wiederholtes Urteil der MOPO) – an diesen Auszeichnungen muss wohl was dran sein, oder? Was hier jedenfalls immer dran ist: relativ wenig Öl und mindestens eine betörende Soße. Die Qualitäts-Currywurst in der pikanten Variante mit frischen belgischen Pommes und dem vierteiligen Soßenteller (Trüffelcreme und Saté-Erdnuss!) ist der Hammer!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!