11 feuchtfröhliche Spirituosen aus Hamburg

© Markus Weiß via Helmut Wermut

Berlin hat die Berliner Luft, Köln hat den Flimm, das Schwabenländle den Joster und Hamburg? Ja, Hamburg hat so einiges an leckerem Hochprozentigen zu bieten. Feiern ohne Mexikaner? No Go! Ein Gin Tonic, bitte nur mit Gin Sul! Und ohne den Klassiker Helbing geht sowieso nichts. Wir haben uns durch die Zielwässerchen der Hansestadt getrunken und präsentieren euch elf köstliche, erheiternde Spirituosen aus Hamburg. Cheers!

1. So schmeckt der Frühling: Helmut Wemut

Mit Helmut Wermut bringen die Gründer Marcus und Nils einen Hauch Barcelona nach Hamburg. Aus der Liebe zu Barcelona und deutschem Wein ist die Idee den Kräuteraperitif nach Deutschland zu bringen entstanden. Seit 2017 produzieren die beiden Freunde, Kollegen und Quereinsteiger in ihrer Manufaktur das köstliche, gold-schimmernde Getränk. Wer sich fragt wie ein lauwarmer, herrlich blühender Frühlingsabend schmeckt, sollte mal einen Schluck hiervon probieren!

2. Die Küste Portugals in einem Glas: Gin Sul

Und wir bleiben im Süden. Diesmal geht es von Spanien rüber in den Südwesten Portugals an die Costa Vincentina. Dort hat der Gin Sul seine Wurzeln, denn Gründer Stefan Garbe wollt eigentlich nach Portugal auswandern und dort eine eigene Brennerei aufmachen. Was für ein Glück für uns, dass dies durch die örtlichen Behörden vereitelt wurde, und wir nun das hervorragende Tröpfchen mit der Walcholdernote direkt aus Altona genießen können.

3. Der Klassiker: Helbing

Die Einen lieben ihn, die Anderen hassen ihn. Die Rede ist von, na klar: Helbing. Der bekömmliche Kümmelschnaps eignet sich hervorragend als Digestif nach einem herzhaften Essen oder kleinen Absacker für zwischendurch. Seit 1836 ist das Traditionsunternehmen schon in Hamburg sesshaft und beschert uns seither feuchtfröhliche und unvergessliche Abende.

4. Ein Kuss zwischen Rotwein und Wodka: Vodka Bazic

Wodka ist nicht gleich Wodka. Das zeigt uns auch dieses edle Tröpfchen. Der Bazic Barrique Vodka besteht aus reinem Weizen, wird 5-fach destilliert und unter Verwendung von Viva con Agua Quellwasser hergestellt. Bei mindestens sechs Monaten im Eichenfass entfaltet das Getränk den herben Geschmack.

5. Nur was für echte Seefahrer*innen: Ahoi Rum

Schon die alten Seefahrer wussten was gut ist und so brachten sie aus Übersee Unmengen an Rum nach Hamburg. Damit der Rum genießbar bleibt, muss er für die lange Reise einen hohen Zuckeranteil haben. Christoph Stapel, der Ahoi Rum gegründet hat, würzt den süßen Schnaps gekonnt mit Vanille und Karamell. Das schmeckt nicht nur toughen Seemännern, sagen wir euch!

6. Gehört in jede Hausbar: Clockers Herb

Dass das Clockers hammermäßige Cocktails mischt, wissen wir schon längst. Aber wusstet ihr auch, dass die Bar einen eigenen Gin und Kräuterlikör hat? Der Clockers Herb besteht aus 52 Kräutern und ist ein perfektes Zusammenspiel aus würzigem Kardomom, Bärwurz und Zimtgeschmack sowie fruchtigen Orangen-, Aprikosennoten. Ein Genuss gekühlt mit Eis!

7. Bremen und Hamburg vereint am Tresen: Nork Korn

Man nehme vier Freunde aus Bremen und Hamburg, viele durchzechte und durchtanzte Nächte mit noch mehr alkoholischen Getränken, Mut, Neugier und Leidenschaft und schon entsteht ein Korn, der in euer Hausbar nicht fehlen darf. Die Mission von Nork ist es Korn wieder salonfähig zu machen und das Image vom billigen Fusel zur hochklassigen Spirituose aufzupolieren. Mit einem edlen Design und einer qualitativ hochwertigen Produktion haben die Freunde es geschafft ein mildes und gleichzeitig charaktervolles Getränk an den Tresen zu bringen.

8. Keine Party ohne Lioko Mexikaner

Eine Partynacht ohne Mexikaner ist wie ein Frühstück ohne Franzbrötchen. Als Ersatz für den Mitternachtssnack oder einfach als scharfe Ergänzung zum Bier – Mexikaner ist vielseitig, lecker und gehört einfach zum Feiern dazu! Das wissen auch die fünf Freunde und Gründer des Lioko Mexikaner und feilten so lange in ihrer WG-Küche rum bis die perfekte Mischung als Tomate, Schärfe und Konsistenz entstand.

9. Der Sambuca für Hamburg: Hambuca

Sambuca schön und gut, aber kennt ihr schon Hambuca? Der würzige Anislikör aus Hamburg vereint die Gewürze so harmonisch, dass der Duft der Spirituose wie ein Spaziergang durch die Speicherstadt riecht. Sternanis kombiniert mit Ahornsirup macht den Likör so unvergleichlich süß, aromatisch und perfekt als kleines Mitbringsel aus Hamburg.

10. Straight outta Altona: Nordcraft

In Altona braut sich was an und zwar wird in der hauseigenen Destillerie von Nordcraft der Dry Botanical Spirit produziert. Das klare Kräuterdestillat erinnert auf den ersten Blick an einen Gin und ist genauso vielseitig und komplex. Anders als beim Gin werden hier frische Zutaten wie Gurke, Petersilie und Dill destilliert und ergeben so einen klaren nordischen Geschmack. Zusammen mit Eis und Tonic unser neuer Favorit für den Sommer!

11. Flüssiges Gold: Hamburger Gold

Hamburger Gold stammt ursprünglich aus Bramfeld. In einer kleinen Kneipe floss der Likör in die Gläser der Kunden. Nach Schließung der Kneipe versiegte erstmal der Goldhahn bis zum jetzigen Zeitpunkt. Das Familienrezept wurde wieder rausgekramt und mit verfeinerter Rezeptur nun auch für den Rest der Welt zugänglich gemacht. Wer auf einen vollfruchtigen Geschmack aus Birne und Pflaume steht, sollte nicht lange warten und sich direkt eine kleine Kostprobe nach Hause liefern lassen.

Schnapsideen zum Probieren:

Tastillery Made in Hamburg Set
© Anna Nguyen

Na, seid ihr nun richtig durstig geworden und wollt euch selber Mal einen Eindruck von den Spirituosen machen? Dann können wir euch nur das "Made in Hamburg" Probierset von Tastillery ans Herz legen. In diesem Set findet ihr fünf Probiergrößen von Helmut Weiß Wermut, Bazic Barrique Vodka, Gin Sul, Ahoi Spiced Rum und Helbing's Aquavit. Perfekt zum Verschenken oder für ein kleines Tasting Zuhause. Prost!

Tastillery Made in Hamburg Set
© Anna Nguyen
Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!