Vorhang auf: Kleine Theater in Hamburg

Kalt, Hunger, Pipi? Es nieselt und du weißt nicht, wohin mit deiner Wenigkeit? Die kalte Jahreszeit ist wie geschaffen für ein bisschen Drama! Besonders in den Mini-Theatern der Stadt wird dir in Lichtgeschwindigkeit warm ums Herz. Diese Spielstätten liegen gut  versteckt in den Bezirken, direkt bei dir um die Ecke, mittendrin im Geschehen. Dynamisch und flexibel arbeiten sie mit wenig Budget und viel Kreativität. Ihre schnuckeligen Theatersäle sind in etwa so groß wie eine Schuhschachtel, haben es aber definitiv in sich. Fünf stellen wir euch heute hier vor:

1. Wortgefechte und Satzduelle im Sprechwerk

Seine Macher meinen: „Das Sprechwerk gibt es seit 2003 und seine Geschichte ist noch lange nicht auserzählt.“  Wohl wahr! Doch das bedeutet nicht, dass dieses Theater nicht auch einmal den Anderen das Wort überlässt – ganz im Gegenteil! Auf dem Spielplan des Sprechwerk stehen Eigenproduktionen und Gastspiele, Kinder- und Erwachsenentheater, Tanz und Kabarett, Komödie und Drama.  Zu Jahresbeginn läuft das Publikum zunächst einer absurden, überaus geschäftigen Theaterfigur auf seinem „Weg zum Glück“ hinterher. Außerdem können sich Zuschauer anhören, was die „Zuckerschweine“ auf der Bühne zu sagen, grunzen und improvisieren haben. Dann wären da natürlich noch die hauseigenen „Wortgefechte“ zu empfehlen, in denen sich das Wort in eine ziemlich spitze Waffe verwandelt. Neugierig geworden? Auf die Plätze, sprechen, los!

Hamburger Sprechwerk | Klaus-Groth-Straße 23 | Mehr Info

2. 1-Zimmer-Theater mit Foyer, Bar und Bühne, Nebenkosten inklusive

© Alexandra Brucker

Sein Name ist Programm. Im Theater das Zimmer spielt sich alles in einem Raum ab: Foyer, Bühne, Zuschauerbereich und Bar. Mit seinen 50 Quadratmetern und 40 Sitzplätzen ist es das kleinste aller Hamburger Theater. Doch die reale darf nicht über seine kreative Größe hinwegtäuschen. Hier in Horn fliegen Zuschauer „per Anhalter durch die Galaxis“ oder schippern auf dem „Schiff Esperanza“ über die Meere. An manchen Tagen verwandelt sich das Zimmer sogar in ein Kinderzimmer und empfängt „Hans im Glück“ oder „die Duftsammlerin“. Im Februar gerät ein Mann in die Fänge seiner Ehefrau und seiner Geliebten und damit in eine gehörige Bredouille. Die bitterböse Komödie „Gatte gegrillt“ lockt vor allem Verfechter des schwarzen Humors in das theatralische 1-Zimmer-Apartement.

Das Theater das Zimmer | Washingtonallee 42 | Mehr Info

3. Drei Engel für Hamburg im monsun.theater

Das älteste Hamburger Off-Theater liegt im Herzen von Ottensen. Schon 1980 wurde das monsun.theater in der Friedensallee gegründet.  Knapp 100 Zuschauern können hier Platz nehmen und Schauspiel und Tanz, Performance und Kindertheater genießen. 2018 kreisen die Künstler des kleinen Theaters vor allem um eine Überlegung: Was macht den Menschen eigentlich zum „guten“ Menschen? Diese Frage beschäftigt auch die „Drei Engel für Bert“, die auf ihrer Mission ziemlich ins Grübeln  und Straucheln kommen.  So kämpfen sich die drei Frauen durch allerlei menschliche Tugenden und setzen alles daran, auszuloten, was  das in unserer Gegenwart schon bedeutet – gut sein?!

monsun.theater | Friedensallee 20 | Mehr Info

4. Mutige vor, Experimente-Fans rein ins Lichthof Theater

© Alexandra Brucker

Dieses Theater versteckt sich vor seinem Publikum. Von der Straße geht der Besucher in ein Gebäude, vorbei an Yogaräumen und Karatestudios. Dann, im 2. OG, hat der Zuschauer einen Aha-Effekt. Plötzlich tut sich doch tatsächlich ein winziges Theater auf, mit allem drum und dran, Foyer mit rotem Boden und kleiner Bar. Dahinter wartet ein  Raum mit 100 Plätzen auf Spektakel und Action. Denn das Lichthof Theater ist ein Ort für Experimente. Etwa 14 Premieren finden hier in Bahrenfeld pro Jahr statt. Es ist ein intimer Raum, wo Schauspiel zum Naherlebnis wird. 2017 gewann das Lichthof Theater den Theaterpreis des Bundes und wurde zum „Welttheater“ erklärt. Ein Wort in der Jurybegründung bringt die Arbeit der Spielstätte auf den Punkt: Mut. Wer als Zuschauer unerschrockene Regiestile sucht, ist hier genau richtig.

Lichthof Theater | Mendelssohnstraße 15 B | Mehr Info

5. Schabernack für Fortgeschrittene im Klabauter Theater

© Alexandra Brucker

Das Klabauter Theater ist eines der ältesten deutschen Theater, in dem Menschen mit Behinderung hauptberuflich und professionell als Schauspieler arbeiten. Wenn Menschen mit Behinderung Kunst machen, wird das oft als soziales Projekt abgetan. Anders läuft es im Klabauter – das Theater macht ganz einfach Theater! Seine Inszenierungen sind eigenwillig und berührend. Auf der kleinen Bühne der Klabautermänner und –frauen wird ziemlich viel Schabernack getrieben: „Zeitraffer“ sinnieren über Burn-outs und Lebenszeit, die „Schiller Killer“ improvisieren sich die Welt neu, rüpelnde Götter erklären uns, was war, als alles begann. Ein Besuch lohnt sich zu hundertelfzig Prozent, 80 Plätze hat die kleine Schauspielstätte zu bieten.

Klabauter Theater | Jungestraße 7a | Mehr Info

Sags deinen Freunden: