Sucher, Hüter und Jäger aufgepasst: Werdet Teil der Hamburger Quidditch-Mannschaft!

© Quidditch Club Hamburg e.V.

Wie lässig ist es eigentlich, wenn man auf die Frage: "Und, was hast du noch so vor?" mit "Ich hab gleich noch ein Quidditch-Spiel" antworten kann?

Coolness-Level 1000 finden wir. Und in Hamburg gar nicht so unrealistisch. Denn wenn schon der Fußball in der Stadt keine großartigen Leistungen bringt, dann wenigstens eine Mannschaft: Nämlich die Hamburg Werewolves. Yes, richtig gehört – die Hansestadt hat ihre eigene Quidditch-Mannschaft. Und belegte 2017 den vierten Platz in der Deutschen Quidditch-Meisterschaft!

Denn der Sport aus Harry Potter ist in ganz Deutschland ein Phänomen, das definitiv ernst genommen wird. Es gibt eine deutsche Quidditch-Liga, feste Spielregeln und Team Ordnungen. Natürlich wird nicht geflogen (das wäre auch zu schön.) – stattdessen wird Muggel-Quidditch als eine Mischung aus Völkerball, Handball und Rugby beschrieben. Es geht auf jeden Fall ähnlich hart zu, wie beim "echten" Spiel um den Hauspokal von Hogwarts.

© Quidditch Club Hamburg e.V.

Ihr habt auch Bock, wie Harry den Schnatz zu schnappen oder als Hüter Oliver Wood alle Ehre zu machen?

Dann kommt am Sonntag, den 13. Mai zum offenen Training! Vielleicht habt ihr Glück und werdet ein neues Mitglied der Mannschaft – und könnt euch am 10. Juni direkt bei einem Spiel in der Norddeutschen Quidditch-Liga beweisen.

© Giphy
Weiterlesen in Leben
Sags deinen Freunden: