Kleine, geile Firma: Bunny & Scott

© Lena Müller

Als Lilli und ihr Freund Scott anfingen Cupcakes zu verkaufen, wollten sie von dem Geld eigentlich nur nach dem Abitur verreisen. Heute leitet Lilli Merks ihr eigenes Café in Eimsbüttel. Für die 25-jährige stehen Qualität, Liebe zum Detail und Kreativität an erster Stelle – genau das macht die Leckereien von Bunny & Scott so besonders. Wir haben uns diese kleine, geile Firma einmal genauer angesehen.

© Lena Müller

Wie bist du auf die Idee gekommen deine eigenen Cupcakes herstellen zu wollen? 

Alles entstand aus einer Laune mit meinem damaligen Freund Scott heraus. Ich habe immer den rohen Teig genascht, oft habe ich ihn angerührt ohne überhaupt backen zu wollen. Wegwerfen wollte ich die Überreste aber auch nicht, also fing ich an sie in den Ofen zu schieben. Meine fertigen Werke verschenkte ich an meine Freunde und Familie – die kamen super an! Zur selben Zeit waren meine Eltern im Urlaub in England. Meine Mutter erzählte mir, dass dort an jeder Ecke Cupcakes, Muffins und kleine Küchlein verkauft werden würden und dass das dort der Hit sei. Zu diesem Zeitpunkt war dieses Verkaufskonzept in Deutschland noch nicht ausgereift,  was Scott und mich ermutigte es auszuprobieren. Wir verkauften unsere Cupcakes auf der Straße – eigentlich wollten wir nur einen Urlaub von dem Geld machen. Die Idee kam super an, nach drei Monaten konnten wir zum ersten Mal verreisen.

Wir haben uns von den Cupcakes nie das große Geld versprochen, doch die Idee kam viel besser an, als wir dachten.
Lilli Merks

Das klingt nach dem Anfang einer ziemlich coolen Geschichte – wie ging es dann weiter?

Wir meldeten unmittelbar nach meinem bestanden Abitur Gewerbe an und gewannen 2012 das Start-up-Weekend in unserer Kategorie. Trotz der vielversprechenden Aussichten, entscheid ich mich aber erst einmal studieren zu wollen und das Backen "nur" als Nebenjob zu behalten. Doch die Nachfrage riss nicht ab. Ich kehrte nach dem Studiumsabschluss zurück nach Hamburg und entschied mich alles auf die Cupcakes zu setzen. Ich lernte dann schon bald Till, Chris und Leo kennen, die sich entschieden in Bunny & Scott zu investieren. Wenige Wochen später unterschrieben wir den Mietvertrag für das Café ins Eimsbüttel und ab da ging dann alles ziemlich schnell.

© Lena Müller

Das heißt also hinter Bunny & Scott steht eigentlich ein ganzes Team? 

Ja, genau! Zum einen besteht das Team aus Leo, Chris und Till. Sie sind aber nicht nur stille Investoren, sondern managen die Buchhaltung, helfen im Café aus und fahren mit auf Messen oder Caterings. Dann habe ich ein Team von circa acht Mädels, sie unterstützen uns in der Backstube und beim Service im Café.

Wir arbeiten sehr eng Hand in Hand, bei uns macht jeder von allem etwas – immer da wo er gebraucht wird.
Lilli Merks

Ihr bietet also auch Caterings an? 

Ja, neben unserem normalen Cafébetrieb bieten wir auch verschiedene Caterings an.

Dann seid ihr ja richtig gut aufgestellt. Welche Produkte bietet ihr alles an? 

Im Café bieten wir unseren Gästen Cupcakes, Cakepops, Torten, Macarons, Kaffee aus einer kleinen Hamburger Rösterei und Frühstück an. Unser Cateringservice umfasst natürlich auch unsere Produkte aus dem Café, sowie Hochzeitstorten, Geburtstagstorten und vieles mehr. Das funktioniert dann auf Bestellung.

© Bunny and Scott

Das klingt nach einem jungen, motivierten Team – Was würdest du sagen hebt euch von anderen Läden ab? 

Ganz klar: unsere Backvariante. Normalerweise ist es bei Cupcakes so, dass immer der gleiche Teig verwendet wird und der Geschmack erst durch das Topping bzw. durch die Glasur kommt. Diese Variante lässt die Cupcakes oft austrocknen, deshalb haben wir uns für einen anderen, unseren eigenen Weg entschieden. Wir fertigen für jeden Cupcake einen individuellen Teig an und backen direkt die Früchte ein. Das macht unsere Produkte nicht nur super saftig, sondern gibt jedem seinen individuellen Geschmack. Außerdem verwenden wir immer ein anderes Topping bzw. eine andere Glasur.

Worauf achtet ihr besonders bei euren Produkten? 

Wir achten darauf, dass in jedem Produkt viel Liebe steckt. Wir backen alles in unserer kleinen Backstube hier im Café – heißt: alle unsere Produkte sind handgemacht. Ich schreibe die Rezepte selbst, so können wir beispielsweise auf individuelle Kundenwünsche eingehen. Die Qualität unserer Produkte und die Zufriedenheit unserer Kunden steht für uns an erster Stelle, deshalb gestalten wir Produkte auch nach Kundenwünschen individuell.

Wir achten darauf, dass in jedem Produkt viel Liebe steckt.
Lilli Merks

Achwas, das klingt ja spitze! Welches war das ausgefallenste Design, welches ihr in letzter Zeit in Auftrag hattet?

Als letztes haben wir Bob Marley-Cupcakes gebacken und für einen Geburtstag eine Elsa-Torte.

© Bunny and Scott

Gibt es den typischen Käufer bei euch im Laden? 

In unserem Fall muss man die Käufergruppe differenzieren. Mit unserem Catering bedienen wir in erster Linie Hochzeitspaare, Unternehmen oder Geburtstagsfeiern. In unserem Café sind die Kunden bunt durchmischt: von jungen Mädels bis hin zu älteren Paaren ist alles dabei.

Hast du ein Lieblingsprodukt in deinem Sortiment?  

Ja, unseren Himbeer-weiße Schokolade-Cupcake.

Eine letzte Frage: Wie würdest du euer Team in vier Worten beschreiben?                                                                                                              Jung, kreativ, dynamisch und qualitätsbewusst.

Sags deinen Freunden: