11 Sätze, die Hamburger Barkeeper nicht mehr hören können

© Les Anderson via Unsplash

Was auf deiner Seite passiert: Du hast einen ausgelassenen Abend, schon diverse Bierchen und Mexikaner im Kopf und die Nacht endet. Beflügelt von Reiz und Rausch fühlst du dich in deiner rhetorischen Sternstunde mehr als nur wohl. Zu wohl.

Was auf der anderen Seite passiert: "Der rotzevolle Depp meint er wär' lustig. Die Scheiße hör' ich jedes Wochenende". Wenn es ein Tutorial gibt, wie man sich an den Tresen Hamburgs völlig zum Affen macht, dann ist es das hier:

1. Der Nörgler

Wie? Es gibt keinen Korn?

Der Korn ist wahrscheinlich am selben Ort wie der Goldtopf am Ende des Regenbogens und das Bernsteinzimmer: in Hintertupfingen, wo du auch deine Würde vergessen hast. Trink gefälligst ordentlichen Schnaps!

2. Das Landei

Waaaas? So teuer?

Wir sind uns sicher: Mieten für Kneipen in Hamburg sind genauso hoch, wie die Miete der kleinen Dorfkneipe, die du seit Jahren schon dein Wohnzimmer nennst. Aber hey: wir verstehen, dass du mit deinen Zahlungen für den Bausparvertrag in Verzug kommst, weil das Bier in der Großstadt 30 Cents mehr kostet.

3. Der Gierige

...dann krieg' ich aber noch 'nen Schnaps auf's Haus!

Entweder gehst du glücklich und dankbar deines Weges oder du kriegst für die 30 Cents, die du mehr bezahlt hast nur eines: Hausverbot!

4. Der männliche Mann

Mach' ma 'ne richtige Männer-Mische!!

Denn wenn du 6cl statt 4cl Wodka in deiner ohnehin schon widerlichen Energy-Mische hast, dann kannst du immerhin mit mehr Energie deinen Mitmenschen auf den Sack gehen. Aber das interessiert dich alles nicht, denn du bist ein ganzer Kerl! Ja, das bist du!

5. Der mit dem coolen Spruch

Meister, mach' mal die Luft raus!

"Den haben die bestimmt noch nie gehört. Damit mach ich mir schnell Freunde!". Ja, genau. Dein Spruch ist so neu und einfallsreich – schon Klaus Störtebeker hat versucht mit dieser billigen Phrase in Hamburg etwas zu erreichen. Wie die Geschichte endete, wissen wir...

6. Der 18-Jährige

Ich hab Geburtstag. Gibt's Schnaps gratis?

Ja. Ja, du kriegst Schnaps. Du kriegst Schnaps, weil wir uns seit Jahren kennen, du ihn dir einfach verdient hast, ich mich wirklich freue, dass du jetzt endlich 18 bist und du mir danach auch sicher nicht den Laden vollkotzt. Deshalb kriegst du jetzt von mir Schnaps. Genau.

7. Der der die Plattenteller nicht findet

Der DJ soll mal Wonderwall spielen!!!

Du gehst sicher auch zu Starbucks zum Kaffee trinken. Oder zum HSV für guten Fußball. Oder Samstags zu Ikea. Da vorne ist das DJ-Pult, ich bin der Barkeeper und du wünschst dir gefälligst was anderes!

8. Der Hellseher

Wird's noch voller hier?

Nein. Nachdem du gekommen bist, haben wir einfach die Tür zugemacht. Du liegst uns einfach so sehr am Herzen, dass dein Wohlergehen an erster Stelle steht... DIGGA, WAS WEIß ICH?

9. Der Schwitzende

Leg' ma meine Jacke hintern Tresen!

Ich hab hier quasi genau soviel Platz, wie um 7:00 Uhr in der U3, wie um 2:00 in der Katze oder wie Samstagmittags in der Mönckebergstraße.

10. Der mit dem Feuer spielt

...warum nicht?

Moment... Ich hab gerade "warum nicht?" verstanden. Hast du das wirklich gerade gefragt?

11. Der Anspruchslose

Fünf Schnaps!
Welchen?
Egal!

Vielleicht sollte man eine zwielichtige Flasche mit der Edding-Aufschrift "Schnaps" hinter den Tresen stellen, mit einer 50:50 Mische aus Putzwasser und Spiritus. Möglicherweise wäre das die Lösung...

Sags deinen Freunden: