11 richtig gute Kneipen, in denen ihr kickern könnt

Es sind die Abende, an denen ihr mit euren Freunden in der Kneipe seid und der Barhocker euch einfach nicht gerecht wird: ihr braucht Ablenkung. Ihr braucht 'nen Kicker! Wir haben für euch elf ehrliche Kneipen und richtig starke Bars getestet, in denen Kneipen-Ballkünstler zeigen können, aus welchem Holz sie geschnitzt sind.

© Andreas Baur

1
Kostenlos Kickern im Old Dubliner

Guinness vom Fass, Live-Musik und die charmanten Menschen hinterm Tresen sind nur Auszüge aus alldem, was das Old Dubliner ausmacht. Seit bereits 20 Jahren befindet sich der Irish Pub in der Harburger Lämmertwiete und verzaubert jede*n Freund*in von gemütlicher Kneipen-Atmosphäre in kürzester Zeit. Jeden zweiten Mittwoch dürfen es sich Singer-Songwriter mit ihrer Klampfe bequem machen und dem Laden die ganz eigene musikalische Note verpassen. Absolutes Unikum des Ladens: der Kicker, der – und jetzt kommt's – nichts kostet. Wo findet man das denn bitte noch in Hamburg? Wir jedenfalls haben viel Liebe für das Old Dubliner übrig.

© Andreas Drogand

2
Sich dem Pub-Charme hingeben im Froggys

The Pub formerly known as Froggys ist direkt an der Ecke zwischen Eimsbütteler Chaussee und Bellealliancestraße und trumpft nicht nur mit sämtlichen Spielen vom HSV und dem St. Pauli auf, sondern auch mit denen der anderen großen europäischen Wettbewerben. Gesellige Barhocker oder gemütliche Kinositze laden zu Guinness, hellem Stiftungsbräu oder Pils aus dem Pint ein. Das Barpersonal ist auch spitze, der schwierige Mix aus Seelsorger*in-Rolle und stille*r Beobachter*in ist hier gelernt! Geheimtipp: Leckerer Cider ist frisch im Sortiment, also sei' kein Frosch und geh ins Froggys!

Freundlich + Kompetent
© Jan Köppe, https://www.instagram.com/pixeljanosch/

3
Perfekt für ein Feierabendbier: Freundlich + Kompetent

Das Freundlich + Kompetent ist eine gute Mischung aus Kneipe, Konzert und Club. Und wie der Name schon sagt, hier sind alle super freundlich und ziemlich kompetent. Egal, ob du dich einfach nur auf ein Feierabendbierchen mit einer Freundin treffen möchtest oder Donnerstag Nacht zum Tag machen möchtest, die Bar ist täglich der richtige Anlaufpunkt, um nach dem Feierabend noch was zu erleben.

Moe's Bar | © Andreas Baur

4
Trinken in Moe's Bar

Moe tut es seinem gelben Namensvetter aus Springfield nicht gleich, denn sein Laden ist gegenüber Homers Stammkneipe echt nett. Am Kickertisch könnt ihr euren Kneipenkumpanen ein ums andere mal abziehen. Dazu wird Live-Sport gezeigt, sogar US-amerikanische Sportarten wie die NBA. Moe ist der vielleicht umgänglichste Barkeeper Hamburgs und lässt dich wissen, dass du willkommen bist. Ab zu Moe.

© Tim Börner

5
Fußball gucken und kickern für umme in der Bodega Bar

Die Bodega ist eine der wenig verbleibenden ehrlichen Bierkneipen, die Eimsbüttel noch zu bieten hat. Die Tresenleute – auf welcher Seite auch immer – sind immer verdammt freundlich und potenzielle neue beste Freunde. Bock auf Kickern oder Dart spielen? Kickertische und Dartboards sind im Nebenzimmer reichlich vorhanden und können gratis bespielt werden. Fußball wird auch gezeigt. Bald könnt ihr euch die Zeit dort wieder mit dem beliebten Pub-Quiz vertreiben oder euer Glück beim Bingo versuchen, das jeden Monat stattfindet (letztes Mal gab es eine Fritteuse und eine Kaffeemaschine zu gewinnen!). Die Getränkepreise in der Bodega können sich auch sehen lassen und liegen eher unterm Durchschnitt. Prost!

Wald-Hamburg-Neustadt-Bier
© Benedikt Ernst

6
Metal- und Punkrock-Geballer im Lunacy

Die entspannteste Kneipe Hamburgs mit eher weniger entspannter Musik findet ihr auf dem Hamburger Berg: Im Lunacy hat jeder, der etwas mit der musikalisch-härteren Gangart anfangen kann, ein kleines Kneipen-Mekka gefunden. Schnäpse am Tresen sind erschwinglich in der mit Stickern gepflasterten Kneipe. Wer nicht das nötige Sitzfleisch für die Theke mitgebracht hat, findet weiter hinten im Lunacy einen Kicker um 'ne Runde mit seinen Leuten zu zocken.

Drink, Alkohol, roter Drink im Glas, Bar
© Wine Dharma via unsplash | CC BY 0

7
Zocken und Trinken im (10) and counting

Eine Bar die alles hat, was eine amtliche Bar in Hamburg braucht: Bier vom Fass, eine breite Auswahl an leckeren Drinks und einen Kicker im Hinterzimmer. Die Atmosphäre ist relativ düster gehalten, aber keinesfalls "spelunkisch". An den wenigen Tagen, an denen in Hamburg die Sonne lacht, dürft ihr zu Espresso oder Café Americano auch draußen abhängen.

© Piotr Miazga via Unsplash

8
Die Nacht im Nachthafen verbringen

Der Nachthafen ist eine bodenständige Raucher-Kneipe mitten auf St. Pauli, in der sich jeder, der waschechte Tresen noch zu schätzen weiß, verdammt wohlfühlen wird. Die Kneipe ist ausgerüstet mit einem Kicker, im hinteren Bereich befindet sich eine kleine Sitzecke mit Sessels und Sofas. Wenn eine Kneipe zum Versacken einlädt, dann ist es der Nachthafen.

© Galopper des Tages

9
Riesen-Bierauswahl im Galopper des Jahres

Ach, würden sich doch nur mehr Kneipen ein Beispiel an der Bier-Auswahl im Galopper nehmen. Die Auswahl der Köstlichkeiten aus Fass und Flasche ist so übersichtlich, dass sie Einsteiger nicht überfordert, aber qualitativ so hochwertig, dass Connaisseure ins Frohlocken kommen. Klassische Stile wie Pils und Helles gibt es in bester Machart (Ricklinger! Augustiner!) zum vernünftigen Preis. Wer ein paar Euro mehr ausgeben kann und will, darf sich über häufig wechselnde Spezialitäten aus den kreativsten Sudhäusern von Hamburg, Berlin und sonstwo freuen.

  • Galopper des Jahres Schulterblatt 73, Hamburg
  • Montag - Mittwoch: 17:00-01:00 Uhr, Donnerstag - Samstag: 17:00 Uhr-Open End, Sonntag 17:00-00:00 Uhr
© Mpho Mojapelo via Unsplash

10
Trinken und Kickern in der Parzelle 15

Wenn der Rest des Hamburger Bergs völlig zugestellt ist mit lauten, besoffenen Menschen, findet man in der kleinen Parzelle 15 noch eine Kneipe, die mit Stil überzeugt. Wer Bock hat zu schwofen, findet hier gerade genug Platz, um das Tanzbein zu schwingen. Eher im Kicker-Modus? Den passenden Kicker-Buddy bringt ihr entweder selber mit oder findet ihr sicher auch am Tresen.

© Ilohh Bar Facebook

11
Rhabarberschnaps trinken in der Ilohh Bar

Laut eigener Beschreibung „die Bar am Ende der Welt“ und in keinem Reiseführer zu finden: In der Souterrain-Kneipe treffen farbenfrohe Graffiti auf handgeschweißte Objektkunst und Kickerprofis auf überforderte Amateure. Hier gibt’s den besten Rhabarberschnaps der Stadt, den Wirt Peter mit jeder Menge geheimer Zutaten und noch mehr Liebe ansetzt.

Zurück zur Startseite