11 Indoor-Aktivitäten gegen das Hamburger Mistwetter

Auf Hamburg ist Verlass: Fischbrötchen gibt es das ganze Jahr über, die Jukeboxes der Hamburger Kneipen haben immer(!) Hans Albers parat und die Nächte sind laut. Falls jedoch auf eines keinen Verlass ist, dann auf das Wetter. Pläne sind zwar schnell geschmiedet - wenn aber der Regenschauer einschlägt, dann gerne auch für mehrere Tage.

Wir habe uns zusammen mit Jochen Schweizer Gedanken gemacht und für euch 11 Aktivitäten herausgesucht, mit denen ihr euch garantiert trocken (Ok, beim Whiskey-Tasting vielleicht nicht) und sturmresistent einen schönen Tag gestalten könnt.

Action & Spannung

1

© Jochen Schweizer Einen auf Barney Stinson machen beim Lasertag

Auch als Pazifist mal den Abzug drücken? Das geht ganz verletzungsfrei beim Lasertag in Hamburg. Ballert euch durch Parcours und überwältigt eure Freunde mit eurer eigenen Gefechts-Taktik. Bei Modus Capture The Flag müsst ihr die Fahne des anderen Teams in euer eigenes Territorium bringen. Besiegt die Gegner mit Laser-Minen, passt aber auf nicht selber in eine zu treten!

2
Rabatzz-Hamburg

© Rabatzz Hamburg Ab auf die Hüpfburg im Rabatzz!

Nach einem Rabatzz Besuch geht’s direkt ab in die Badewanne, denn hier gerät man ordentlich ins Schwitzen. Ob auf der Hüpfburg, im Bällebad oder Verstecken spielen im riesigen Klettergerüst – hier kann auch Papa nicht widerstehen. Das Rabatzz eignet sich hervorragend, um Geburtstage zu feiern. Das günstigste Geburtstagspaket für knapp 20 Euro pro Kind bietet einen bunt dekorierten Geburtstagstisch, Knabberkram und eine Überraschungstüte für das Geburtstagskind und vieles mehr. Halt' meine Schuhe, Mama! Ich will sofort auf die Hüpfburg.

  • Rabatz
  • Kieler Straße 571, 22525 Hamburg
  • Montag – Freitag: 14:00 – 19:00 Uhr, Samstag, Sonntag, Feiertage und Ferien: 10:00 – 19:00 Uhr
  • Eintritt: Kinder unter 3 Jahren: 5,50€; Kinder bis 18 Jahre: 11,50 €; Erwachsene: 8,50€
  • Mehr Info
3

© Jochen Schweizer Morde aufklären gegen die Kälte

Wenn es draußen windet und stürmt, könntet ihr euch auch durch eine ordentliche Portion Adrenalin warm halten. Beim Krimi-Dinner dürft ihr nicht so ganz in Ruhe schlemmen, da ihr herausfinden müsst, wer denn jetzt tatsächlich der Killer ist. Der Gärtner? War es Selbstmord? Findet es heraus bei einem leckeren Vier-Gänge-Menü – auf Wunsch natürlich auch vegetarisch.

4

© Jochen Schweizer Den Gegner umtackeln beim Bubble-Fußball

Wenn man bedenkt, was Ewald Lienen in seinem Leben so einstecken musste, wird uns Angst und Bange. Wir greifen da eher zu anderen Mitteln, wenn wir mal 'ne Runde kicken wollen. Beim Bubble-Fußball könnt ihr schauen, ob ihr treffsicher wie Messe und Ronaldo seid oder doch eher chronisch das Tor verfehlt wie Dennis Diekmeier vom HSV. Wie dem auch sei, Spaß werden ihr so oder so haben!

Entspannung & Sport

5

© Jochen Schweizer Die Ruhe unter der Wasseroberfläche genießen

Im Whirlpool abhängen kann jeder! Wie du aber wirklich unter Wasser dich am besten von A nach B bewegst, das erfährst du am besten beim Tauchkurs. In verschiedenen Hamburger Schwimmbädern könnt ihr den international anerkannten Tauchschein machen. Wer dazu noch neben einer Makrele schwimmen, oder einfach Nemo finden möchte, der wird das bestimmt bei der praktischen Abschlussprüfung im offenen Gewässer machen.

6

© Schwarzlichtviertel Im Dunkeln: Minigolf im Schwarzlichtviertel

Wer hat als Kind nicht gerne Minigolf gespielt und dabei dem einen oder anderen Mitspieler einen blauen Fleck oder gar eine Zahnlücke verpasst – versehentlich natürlich? Die Möglichkeit dieses Erfolgserlebnis noch einmal erfahren zu dürfen, bietet das Schwarzlichtviertel. Hier ist es dunkel, die 18 ½ Loch-Bahnen werden nur durch Schwarzlichteffekte sichtbar gemacht, von einer Fantasiewelt gelangst du zur nächsten – noch spannender wird’s mit 3D-Brille.

  • Schwarzlichtviertel
  • Kieler Straße 571, Hamburg
  • Montag bis Donnerstag 14:00 bis 20:00 Uhr, Freitag 14:00 bis 24:00 Uhr, Samstag 10:00 bis 24:00 Uhr, Sonntag 10:00 bis 20:00 Uhr
  • Kinder 8,50 Euro, Erwachsene 9,50 Euro, Montag bis Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr: Kinder 6,50 Euro, Erwachsene 7,50 Euro | Online Reservierung dringend empfohlen!
  • Mehr Info
7

© Bäderland Hamburg Schwimmen im Holthusenbad

Therme, Sauna, Schwimmlandschaft – ein paar Stunden im Blubberwasser oder schwitzend auf dem Handtuch können den Stress einer ganzen Woche einfach verpuffen lassen. Wer sich für das wohltuende Körper-und-Geist-Kombi-Treatment gern mal nackig macht, weiß aber: Wo es wirklich umwerfend schön ist, da werfen einen meist auch die Preise um. Selbst in Hamburgs Umland konnten wir keine Wellness-Oase ausmachen, die auch bei schmalem Budget regelmäßig zu bezahlen wäre. Unser bester Tipp lautet daher, früh aus den Federn zu hüpfen. Habt ihr noch einen halben Urlaubstag abzubummeln oder müsst ohnehin erst später zur Uni, nutzt unbedingt den Vormittag für oft deutlich vergünstigte Konditionen. Unser Favorit in Sachen Preis-Leistung ist das Holthusenbad. Montags und mittwochs dürfen in der Sauna nur Mädchen rumpimmeln!

8

© Das Hamam Gemeinsam Tiefenentspannen im Hamam

Das Hamam ist ein Ort für zwei Arten von Menschen. Die, die es sehr warm mögen und die, die Massagen schätzen, die bisweilen eher an Prügel erinnern. Wer das durchsteht bekommt als Dankeschön einen Rücken, der wochenlang tiefenentspannt ist! Das Plus am Pärchenausflug in's Hamam: Wenn du aus den Armen des haarigen, feuchten, riesigen Mannes, der deine Knochen durchwühlt, zurückkehrst, hast du einen vertrauten feuchten, haarigen Arm, an den du dich ankuscheln kannst.

Handwerk & Kultur

9

© Katrin Trautner Auf rotem Samt sitzen im Deutschen Schauspielhaus

Das wunderschöne Deutsche Schauspielhaus zieht einen nicht nur mit der atemberaubenden Deckenverzierung, den schönen Sesseln und dem vielen Gold, sondern auch mit bestem Bühnenprogramm in seinen Bann. Zeitgenössische Theaterformen finden hier, zentral am Hauptbahnhof gelegen, regelmäßig statt und begeistern die Masse.

10

© Jochen Schweizer Den einen Ring herstellen beim Schmiede-Workshop

Traditionelle Handwerkskunst ist in den letzten Jahrzehnten eher auf dem Rückmarsch. Einige Betriebe halten aber noch die Fahne hoch, wie zum Beispiel die traditionsbewussten Hamburger Schmiede. Beim Ring-Workshop dürft ihr euren eigenen, individuelle Ring kreieren. Im Gegensatz zu den Hobbits dürft ihr euer neugeschmiedetes Schmuckstück behalten, statt ihn in irgendeinen Vulkan zu schmeißen. Ist hier in Hamburg auch relativ schwierig.

11

© Jochen Schweizer Den Gaumen kitzeln beim Whiskey-Tasting

Die Zeiten von Whiskey-Cola sind vorbei! Whiskey funktioniert nämlich noch viel besser in guten Cocktails oder einfach pur. Nicht nur Hamburger Bars sind mittlerweile viel besser ausgerüstet, als vor ein paar Jahren – auch die Szene der Whiskey-Connoisseure wächst beständig. Beim Whiskey Tasting werdet ihr nicht nur erleben, dass Whiskey mehr ist, als das Lieblings-Getränk von Lemmy Kilmister – ihr lernt auch, was tatsächlich der Begriff torfig bedeutet.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!