11 Dinge, die du immer in Eilbek und Hohenfelde machen kannst

Jugendstilhäuser treffen auf Rotklinker-Bau, Alsterwiese meets Jacobi-Park. Hohenfelde, das kleine Viertel an der Außenalster wirkt fast wie ein eigenes Dorf mitten in Hamburg, genau wie sein Nachbar, das gemütliche Eilbek. Umrahmt von Eilbekkanal und Alster, voller grüner Ecken liegt es beinahe beschaulich neben dem quirligen St. Georg. Doch der Schein trügt, denn in den beiden Nachbarvierteln geht so einiges!

1

© Andreas Kreutzer für Spanische Treppe FB Tapas an der Alster essen auf der Spanischen Treppe

Gebratene Chorizos, frisches Brot mit kräftiger Aioli und frische Oliven: auf der Spanischen Treppe fühlt man sich fast wie in Barcelona. Wäre da nicht dieser fantastische Sitzplatz direkt am Alsterfleet und mit perfektem Blick auf die Außenalster und den Fernsehturm. Ein Glas Wein zu den Tapas und Hamburg fühlt sich für einen Moment an wie Spanien.

2

© Max Ebert Immer am Wasser: Spazieren am Eilbekkanal

Von der Mundsburger Brücke aus geht es los, den Eilbekkanal entlang. Von hier aus durchkreuzt man Hohenfelde und Eilbek, spaziert auf grünen Wiesen an Hausbooten vorbei und kommt nach gut drei Kilometern an der Wandsbeker Wandse heraus. Wer gehfaul ist, steigt an der S-Bahn Station „Friedrichsberg“ in die Bahn. Oder aber, man geht auf der anderen Seite des Eilbekkanals wieder zurück.

Start: Stadthausbrücke.
Wie lange läuft man? Ungefähr 50 Minuten.
Perfekt für: Hundebesitzer  Jogger und für Leute, die heute nicht gesehen werden wollen.

3

© Andreas Baur Mehr als nur Wein in der Weinquelle

Die Weinquelle in Wandsbek hat neben den namensgebenden Getränken auch eine Auswahl an Spirituosen im fünfstelligen Bereich. Klassiker, die in keiner Hamburger Bar fehlen dürfen findet man hier oftmals zu bahnbrechenden Preisen – das alles wird ergänzt durch weniger handelsübliche Tropfen aus aller Welt. Wer die besondere Buddel sucht, der wird in der Weinquelle sicherlich fündig.

4
© Café Brooks

© Café Brooks Zum Brunch ins Café Brooks

Auf der Suche nach einem köstlichen Brunch lohnt sich auch mal ein Ausflug in den Hamburger Osten. Im beschaulichen Eilbek öffnete das „Café brooks“ vor rund vier Jahren seine Türen und entwickelte sich schnell zum Stadtteil-Wohnzimmer. Shabby-Chic-Look, ein Kamin, frische Schnittblumen auf den Tischen, weiche Kissenberge und Schaffelle auf den Sitzen – im kleinen aber feinen „Brooklyns“ fühlen sich die Gäste wohl.

Für den Samstags- und sonntäglichen Brunch können sich Gruppen von bis zu 14 Personen anmelden. Liebevoll angerichtet werden hier viele mit Herz hausgemachte Lebensmittel, von denen ein Großteil für Vegetarier und Veganer geeignet ist. Allein die selbstgebackenen Brote in den Sorten Nuss, Kern-Cranberry oder Banane sind ein Highlight und lassen sich prima mit den ebenfalls selbstgemachten verschiedenen Aufstrichen (z.B. Feta-Tomate, Apfel-Zwiebel-Schmalz, vegane Leberwurst) kombinieren.

5

© Andreas Baur Comic Room in Wandsbek

Wie jeder der vorhergehenden Läden hat auch der Comic Room in Hamburg-Hohenfelde seine Qualitäten, die ihn von den Anderen unterscheiden. Fans, die sich eher mit Comics in englischer Sprache beschäftigen, finden hier alles was sie brauchen. Auch der Online-Shop bietet über 80.000 verschiedene Artikel, dazu können die freundlichen Betreiber des Ladens dir jederzeit mit einer ausführlichen Kaufberatung weiterhelfen. Tiptop!

6

© Die Pizzabäckerei Pizza „Große Freiheit“ bei Die Pizzabäckerei bestellen

Von klassisch bis ausgefallen ist bei Die Pizzabäckerei alles möglich. Es gibt vier verschiedene Größen und Sonderwünsche sind dabei gar kein Problem. Ihr könnt eure Pizzen zum Beispiel mit Tomaten-, Knoblauch-, Barbecue- oder Currysauce bestellen. Witzig: Hamburger Örtlichkeiten stehen Namenspate.

  • Die Pizzabäckerei
  • Seumestraße 4, Hamburg
  • Öffnungszeiten: Montags: 17:00 - 22:00 Uhr, Dienstag - Donnerstag 11:30 - 14:00 Uhr und 17:00 - 22:00 Uhr, Freitags: 11:30 - 14:00 Uhr und 17:00 - 23:00 Uhr, Samstags: 12:00 - 23:00 Uhr, Sonntags: 12:00 - 22:00 Uhr
  • Mehr Info
7

© Artem Verbo via Unsplash Vom 10-Meter-Brett springen in der Alster-Schwimmhalle

Hamburgs größtes Schwimmbad für alle sportlichen, und die die es gerne wären. Es gibt ein Sportschwimmbecken, Aqua Fitness Center, Sprunganlage, Rutschanlage, Fitness-Studio sowie drei Finnische Saunen, Eukalyptussauna, Kamillesauna, Dampfbad, Kalttauchbecken, Saunabar, Ruheräume. Und mutige Sportler, die gerne mal vom 10er springen wollen: Go for it!

8

© Katharina Fuchs Besondere Möbel kaufen bei Schneppchen

Wandsbek hat nicht nur eine von zwei Stilbruch-Filialen, sondern viel zentraler gelegen, das Gebrauchtwarenkaufhaus Schneppchen. Ja, den Laden auf der Wandsbeker Chaussee, direkt an der U-Bahn Ritterstraße gelegen, schreibt man mit "e" (oder einem Eurozeichen). Wer besondere Stücke sucht und je nach Qualität auch mal bereit ist, ein, zwei Euro mehr auf den Tisch zu legen, findet hier garantiert etwas. Alle Teile sind einzeln und mit Beschreibung etikettiert, die Menschen hier wissen, womit sie es zu tun haben. Neben wunderschönen antiken Stücken gibt es aber auch günstige Secondhandware, seien das nun Möbel, Kleidung oder Kleinkram.

9

© Jonas Jacobsson via Unspash, CC0 New York Cheesecake at its best im Mit Herz & Zucker Café

Das kleine, gemütliche Café in Hohenfelde kann vor allem zwei Dinge besonders gut: Ein fantastisches Frühstück (Von Süß über Käse bis zu einem Veganen mit toller Auswahl) und zum Dahinschmelzen leckere, hausgemachte Kuchen. Besonders zu empfehlen: der New York Cheesecake. Whoa! Dazu ein (okay, vielleicht sind noch mehr Dinge besonders gut) Cappuccino und die Welt vor den Fensterscheiben sieht ein ganzen Stück süßer aus.

10

© Bierland Einiges über Bier lernen im Bierland Hamburg

Wer der Meinung ist, Bier dürfe nichts kosten und müsse nichts können, außer gut die Kehle runterlaufen, bekommt hiermit eine Runde Nachsitzen bei Esther Isaak de Schmidt-Bohländer verschrieben. Ihr Bierland in Eilbek gehörte zu den ersten Orten in Hamburg, an denen es beim Thema Bier nicht mehr um Preis, Lieblingsmarke und Reinheitsgebot ging, sondern um Kreativität, Offenheit und Geschmack. Werte, die sie auch heute noch hochhält und predigt. Esther verkauft auch mal Biere, die „Schmieriger Lachs“ heißen – und du wirst sie alle lieben.

11
Schwanenwikwiese_1-700x439

© Maribel Edler Grillen mit Skyline auf der Schwanenwikwiese

Die Schwanenwikwiese ist eine dieser Geht-Immer-Tipps. Hier habt ihr den perfekten Blick auf Alster und Skyline inklusive Telemichel, der in den abendlichen Wasserspiegelungen rot-blau-lila schimmert. Irgendwer hat immer Musik laufen und manchmal gesellt sich sogar eine mutige Ente unter die Griller.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!