11 Dinge, die du immer in Barmbek machen kannst

Geteilt durch eine unsichtbare Grenze in Nord und Süd ist Barmbek ein Stadtteil für echte Hamburg-Liebhaber: Mehr Grün als viele andere Stadtteile und so bodenständig wie es ein Viertel nur sein kann – dazu charmante und ehrliche Kneipen und Restaurants in den beiden entzweiten Vierteln. In unserem Barmbek-Guide findet ihr 11 Dinge, die ihr in Barmbek immer tun könnt – von Faulenzen bis Futtern!

1

© Pantarin Schlemmen im Pantarin in Barmbek

Manche nennen das Pantarin "die größte Bereicherung der Fuhle der letzten 15 Jahre". Fest steht jedenfalls: Das Café ist wunderschön hell, super gemütlich und wird von einem sehr sympathischen und in Barmbek verwurzelten Paar geführt. Hier speist ihr Flammkuchen, Panini, Suppen und Wraps - und für den süßen Zahn gibt's natürlich auch eine große Auswahl. Blech- und Sahnekuchen, Waffeln, Brownies oder New York Cheesecake lassen die Herzen von Zuckerliebhaber*innen höher schlagen. Wer morgens vorbeikommt, bekommt übrigens auch ein sehr leckeres Frühstück.

2
© Udo Mölzer

© Udo Mölzer Museum der Arbeit

Das Museum der Arbeit hat sich im Hamburger Osten angesiedelt und entstand mit dem Gedanken, die Geschichte und Kultur der Industriearbeit zu bewahren. Mit dem Wandel von Industrie- zur Dienstleistungsgesellschaft, sind viele Berufe verschwunden. Hier könnt ihr euch in der Dauerausstellung  über die, in Hamburg typisch angesiedelte, Arbeit vom Hafenarbeiter bis zum Buchdrucker informieren.

3

© alex lang by flickr CC BY 2.0 Picknicken am Osterbekkanal

Packt den Einweggrill, Grillgut, Kaltgetränke und eure Freunde ein und ab an den Osterbekkanal. An dem Bach, der von Farmsen bis nach Winterhude in die Außenalster fließt, gibt es super Gelegenheiten zum Abhängen. Picknickdecke ausbreiten und entspannt den Enten und Schwänen beim plantschen zusehen.

4

© Frank Luca via Unsplash Brillante Pizza zu Wein im Erdgeschoss futtern

Die besten Pizzen gibt es immer in den kleinen, unscheinbaren Läden! Das Erdgeschoss ist einer dieser Läden, denn hier gibt es auf dem knackigem Pizzaboden eine tolle, selbstgekochte Tomatensauce, das ganze mit einem Käse garniert, der einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Keinen Hunger? Packt die besten Freunde ein und setzt euch zu Bier oder Wein an einen der schicken Hochtische oder besetzt den Tresen.

5
© Daniel Dittus

© Daniel Dittus Plätzchen, Gebäck und eigenen Kaffee genießen im Café Schmidtchen

Im Café Schmidtchen in Barmbek könnt ihr das herrliche Gebäck, was an der Elbe in der Backstube täglich frisch zubereitet wird, von morgens früh bis spät abends genießen. Wer in Barmbek auf der Suche nach richtig leckerem Frühstück und Kuchen ist, ist hier an der richtigen Adresse. Sogar das Veganer-Herz wird hier zufrieden gestellt. Das kleine historische Gebäude erinnert ein bisschen an eine kleine Burg. Auf der Terrasse kann man in der Sonne genüsslich Kaffee trinken und falls ein Regenschauer kommen sollte, findet man drinnen ebenfalls ein gemütliches Plätzchen. Neben Kaffee, der ebenfalls aus eigener Produktion kommt, und Kuchen gibt es hier auch Bier und Wein zu trinken. Der perfekt Ort, um am Wochenende gemeinsam die Seele baumeln zu lassen.

6

© Catherine Gericke 24-Stunden Reperaturservice bei 1000 Räder

Seit 1982 gibt es bei 1000 Räder eine – wie der Name es schon verrät – große Auswahl an Fahrrädern. Von Citybikes, über Rennrädern bis hin zu E-Bikes findet sich in dem Laden in Dulsberg für jeden das Richtige. Richtig gut: Von Montag bis Freitag gibt es für Notfälle den 24-Stunden Reparaturservice!

7

Kanu und Tretboote mieten bei der Bootsvermietung Dornheim

Die Bootsvermietung Dornheim hat nicht nur auch ein Restaurant, sondern auch die flotteste Flotte aller Bootsverleiher (behaupte ich) – neben dem Standardprogramm kriegt ihr hier auch Schwanentretboote, Drachenkanus und Venezianische Gondeln! Preise findet ihr übersichtlich in dieser Liste.

8

© Isabel Rauhut Sneaker-Kuchen bestellen bei Was das Herz begehrt

Torten- und Cupcake-Freunde aufgepasst: Willkommen im Paradies. Bei Was das Herz begehrt könnt ihr die kreativsten Kuchen und Süßspeisen für das nächste Event bestellen, essen oder in einem Workshop selbst herstellen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, daher werden hier Jordan Sneaker, Koffer, oder Louis-Vuitton-Taschen aus Teig hergestellt und schmackhaft zubereitet.

9

© Sagar Dani via Unsplash Dem Kasperle zusehen beim Hamburger Puppentheater

Zwar gibt es auch ein spezielles Erwachsenenprogramm, die meisten Stücke richten sich aber natürlich an die kleinen Besucher und werden mit viel Herz auf die Bühne gebracht. Besonders toll: In individuellen Workshops können Kinder ab sechs Jahren eigene Hand- und Klappmaulpuppen bauen. Im Haus selbst nicht, aber im Notfall findet sich etwas um die Ecke.

  • Hamburger Puppentheater
  • Bramfelder Straße 9
  • Spielzeit: September - April, Vorstellungen finden unregelmäßig statt
  • Theaterkarten gibt es ab 4 Euro im Vorverkauf, die Seminare starten bei 120 Euro.
  • Mehr Info
10

© Andreas Baur Mini-Biergarten mit Charme im Lüttliv

Auf dem Gelände der ehemaligen Zinnschmelze befindet sich mit dem Lüttliv ein echtes Unikat in der Barmbeker Café- und Restaurant-Szene. Der Laden ist mit viel Herz eingerichtet – auch die Sitzgelegenheiten draußen sind wunderbar dafür geschaffen, einen Kaffee oder ein Bierchen mit seinen Liebsten zu trinken. Zu Beginn des Frühlings gibt auf der Wochenkarte im Lüttliv immer mal wieder tolle Spargelgerichte, wie eine verdammt leckere Spargel-Quiche mit Rauchschinken. Live-Sport wird hier in der Regel eher nicht gezeigt, außer natürlich wenn WM ist – dann natürlich in gewohnt-charmanter Atmosphäre.

11

© Hanna Andresen Feine Torten kaufen in der Conditorei Münch

Torten, Kuchen, Cup Cakes – alles wonach das Herz so schreit, wenn der Zuckerspiegel mal wieder im Keller ist. All das, sowie eine große Auswahl an handgebackenen Broten und Brötchen bietet die Conditorei Münch in der Weidestraße. Seit knapp 30 Jahren zaubern Ulrich Münch und seine Mitarbeiter feinste Tortenkreationen sowie Brote verschiedenster Art auf die Teller. Die Leckereien probiert man am besten direkt vor Ort, an einem der Tische des Cafés. Oder an warmen Tagen auch draußen hinter der Konditorei. Von dort hat man auch einen guten Blick in die Backstube und kann beobachten, wie flink die Konditoren das ganze Hüftgold produzieren.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!