11 Dinge, die du alleine im Herbst unternehmen kannst

Alleinsein ist manchmal auch ganz schön. Wir lieben es, ab und an alleine Frühstücken zu gehen, den Elbstrand entlang zu bummeln oder einfach in unserem Lieblingscafé ein gutes Buch zu lesen. Allerdings schwindet die Begeisterung fürs Alleinsein mit den sommerlichen Temperaturen. Pärchen verkriechen sich zuhause und starten gemeinsam in den Winterschlaf und überhaupt scheint niemand mehr so richtig rausgehen zu wollen. Für Singles, oder all die, die auch mal eine Auszeit von der Zweisamkeit brauchen, haben wir 11 Dinge rausgesucht, die man auch prima solo unternehmen kann.

1

© Das Hamam Einen Wellnesstag im Hamam genießen

Treat yourself! Manchmal muss man sich auch mal eine Pause gönnen. Ausspannen im Hamam ist gerade, wenn die Temperaturen unter zehn Grad fallen, genau das richtige um wieder warm zu werden.  Das türkische Traditionsbad an der Feldstraße bietet neben Peelings und Schaumwaschungen vor allem Entspannung pur in einem märchenhaften Ambiente. Der perfekte Ort um einen Tag lang die Seele baumeln zu lassen und den Alltagslärm zu vergessen.

2

© Lisa Schleif Kuscheln und Kaffee im Katzencafé

Allein, aber doch nicht so ganz. Manchmal ist die Gesellschaft von kleinen Pelztieren einfach angenehmer, als die von Menschen (no offense). Die ordentliche Portion Katzenliebe könnt ihr euch im Katzentempel beim Schlump abholen. Denn mal ganz ehrlich: Was gibt es besseres, als ein gutes Buch, einen großen Cappuccino und schnurrende Kätzchen auf dem Schoß?  Tierliebe wird hier übrigens großgeschrieben. Die ansässigen Samtpfoten kommen allesamt aus dem Tierschutz und auf der Karte findet ihr ausschließlich pflanzliche Speisen.

3

© Abaton Facebook Filme vor allen anderen gucken: Sneak-Preview im Abaton

Ohne Begleitung ins Kino geht gar nicht? Warum eigentlich nicht? Während des Films wird eh nicht geredet und wer solo ins Kino geht muss sein Popcorn garantiert nicht teilen. Spannend wird’s bei den 2-wöchentlichen Sneak-Previews im Abaton. Hier seht ihr einen brandneuen Überraschungsfilm, ohne vorher zu wissen, was euch erwartet. In den meisten Fällen lohnt sich das Surprise-Kino immer. Wenn nach der Vorstellung dann doch Redebedarf besteht – im Abaton findet man garantiert nette und interessante Menschen zum Quatschen!

4

© Anna Nguyen Einen Herbstspaziergang durchs Treppenviertel machen

Einfach mal den Kopf frei kriegen, die Gedanken ordnen und den Alltagsstress vergessen. Das geht am besten bei einem ausgedehnten Spaziergang allein. Im Blankeneser Treppenviertel mit seinen weißen Villen und insgesamt 5.000 Stufen könnt ihr garantiert jedes Mal was Neues entdecken. Dick eingemummelt in Wollschal und Mütze, ein gutes Hörbuch in die Ohren und ab geht’s durch die verwinkelten Gassen an der Elbe.

5

© Andreas Baur Sterne gucken im Planetarium

Um in andere Welten einzutauchen braucht man oft keine Gesellschaft. Und obwohl in ferne Galaxien schauen zugegeben nach einem romantischen Date klingt, geht das auch prima allein. Einfach in den gemütlichen Sesseln im Planetarium zurücklehnen und die spektakuläre Show genießen. Gerade aktuell: Die beeindruckende Lichtshow der leuchtenden Polarlichter.

  • Planetarium
  • Otto-Wels-Straße 1, Hamburg
  • Dienstag: 9:00-17:00 Uhr, Mittwoch – Donnerstag: 9:00-21:00 Uhr, Freitag: 9:00-22:00 Uhr, Samstag: 12:00-22:00 Uhr, Sonntag: 10:00-22:00 Uhr
  • Ticketpreise variieren je nach Veranstaltung
  • Mehr Info
6

© Søren Astrup Jørgensen Bummeln durch die Galerien Hamburgs

Kunst und Kultur kann man überall in Hamburg erleben. Natürlich geht das super mit Begleitung. Aber geht man allein auf Entdeckungstour durch die Galerien und Museen der Stadt, kann man sich ohne Zeitdruck und anstrengenden Diskussionen à la „Ist das Kunst oder kann das weg?“ stundenlang in beeindruckenden Gemälden und Fotographien verlieren. Das geht zum Beispiel bei der Ausstellung des niederländischen Fotografen Anton Corbijn im Bucerius Kunst Forum. Der Künstler schlüpft selbst in die Rolle verstorbener Musiklegenden wie John Lennon oder Kurt Cobain.

7

© Pony Bar Ab an den Tresen – die Pony Bar

Jetzt wird’s schwierig: Um abends alleine wegzugehen gehört schon eine gute Portion Mut dazu. Der perfekte Ort um solo eine Wienschorle zu genießen? Definitiv die Pony Bar am Grindelhof. Diese Bar hat einfach Charme. Alte Sofas, bunt zusammengewürfelte Sessel und gedämmtes Licht bieten eine entspannte, lockere Atmosphäre und im gemütlichen Hinterzimmer finden regelmäßig tolle Livekonzerte statt. Von Studenten bis alteingesessenen Grindelbewohnern – hier ist jeder willkommen. An den kleinen Tischchen könnt ihr prima für euch selbst sitzen, oder einfach mal über euren Schatten springen und den Sitznachbarn ansprechen. In der Pony Bar seid ihr nie allein – außer ihr wollt es.

8

© Pascal Swier via Unsplash Kickern im Haus 73

Euch ist nach etwas mehr Action am Solo-Abend? Auch kein Problem. Im Jolly Jumper im Haus 73 gibt es neben den besten Craftbeers der Stadt auch zwei Profi-Tischkicker. Strenggenommen handelt es sich hier ja um eine Gruppenaktivität, aber eine, die man problemlos allein angehen kann. Versprochen, es dauert keine fünf Minuten bis ihr einen Teampartner gefunden habt und loskickert. Außerdem: Durch gemeinsames Gewinnen (oder Verlieren) entstehen bekanntlich enge Freundschaften.

9
KAFFEE STARK Hamburg

© Mit Vergnügen Hamburg Alleine Frühstücken im Kaffee Stark

Zugegeben, alleine auswärts Abendessen ist unangenehm. Umgeben von Pärchen und Gruppen von Freunden fühlt man sich schon etwas einsam, das muss nicht sein. Solo-Frühstück hingegen ist super. Mit einem guten Buch und einem ausgedehnten Frühstück startet es sich gleich viel besser ins Wochenende. Im Kaffee Stark geht das besonders gut. Die kleinen Tische eignen sich perfekt fürs Frühstück allein. Neben einer der besten Käseauswahenl der Stadt gibt es hier auch super vegane Alternativen.

10

© Creative Nights Keramik selbst bemalen im Porzellanfräulein

Die Kreativität wächst bekanntlich am besten allein. Im Porzellanfräulein in Winterhude könnt ihr euren künstlerischen Energien freien Lauf lassen. Ob eigene Idee oder tolle Vorlagen – einfach das Keramikstück aussuchen und nach Wunsch bemalen. Die Mitarbeiter vor Ort brennen und glasieren euch das gute Stück und nach einer Woche könnt ihr euer Kunstwerk mit nachhause nehmen. Dazu gibt’s leckeren Kaffee und Tees. Also: Ran an die Pinsel.

  • Porzellanfräulein
  • Preystraße 8, Hamburg
  • Mittwoch – Freitag: 14:00-19:00 Uhr, Donnerstag: 10:00-19:00 Uhr, Samstag – Sonntag: 11:00-18:00 Uhr
  • Preise variieren von Kurs zu Kurs
  • Mehr Info
11

© Isabel Rauhut Gassi-Gehen mit Tierheim Hunden

Für die unter euch, die Hunde Katzen vorziehen: Mit dieser Allein-Unternehmung tut ihr auch gleich etwas Gutes. Beim Hamburger Tierschutzverein könnt ihr euch als professioneller Gassi-Geher anmelden. Mit einem knuffigen Vierbeiner an der Seite wird der Herbstspaziergang doch gleich ein Stückchen schöner. Nach einer kurzen Schulung könnt ihr mit Hunden, die sonst nicht viel Freude am Leben haben ein paar schöne Stunden verbringen. Spielen, laufen, herumschnüffeln und eine schöne Abwechslung zum schnöden Tierheimalltag.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!