Das Winternotprogramm Hamburg braucht deine Hilfe

© Aaron Wilson via Unsplash

Schon der Gedanke daran, nach Feierabend das warme Büro verlassen zu müssen, um den kalten, beschwerlichen Heimweg anzutreten, lässt einige über Kälte motzen. Denkt man daran, dass bei 2.000 Hamburgerinnen und Hamburgern diese Kälte des Herbstes und Winters Tag und Nacht ertragen müssen, bringt einen doch schnell wieder auf den kalten Boden der Tatsachen.

Spenden für warme Betten

Das Winternotprogramm Hamburg hat Anfang des Monats eine neue Obdachlosen-Unterkunft in Hammerbrook eröffnet, die zusammen mit der Unterkunft in der Neustadt Platz für bis zu 800 Menschen bietet, die ein Dach für die Nacht brauchen. Da Hilfsorganisationen wie der Förderverein des Winternotprogramms auf Beiträge aus der Bevölkerung angewiesen sind, um auch finanziell Dienstleistungen wie die Essensausgabe gewährleisten zu können, ist ein Mitgliedsbeitrag für schmale 24€ Euro ein großer Schritt in die richtige Richtung.

Bald geht es wieder los.
Mit unserem neuen Flyer suchen wir Unterstützer/innen.
Anmeldung auf www.winternotprogramm.de

#mitdirgehtmehr

Posted by Winternotprogramm Hamburg on Monday, September 25, 2017

Helfen vor Ort

Desweiteren werden permanent Helfer gesucht, die bei der Essenszubereitung in den Unterkünften in Hammerbrook und der Neustadt aushelfen können. Über ein Online-Formular könnt ihr bequem eure Daten eintragen, um den ersten Kontakt mit den engagierten Menschen vor Ort herzustellen.

Neben Geld- sind auch Sachspenden äußerst hilfreich für unsere Mitmenschen in den Unterkünften. Nähere Infos dazu und alle weiteren nützlichen Facts, wie ihr in den kalten Wintermonaten sinnvoll helfen könnt, findet ihr hier.

Weiterlesen in Stadt
Sags deinen Freunden: