Das Herrengedeck is back: In der Tipsy Baker Bar in der Innenstadt

© Anastasia Rastorguev

Hamburger Ladies and Gents, wir stoßen wieder mit Herrengedeck an! Und nein, dafür geht’s nicht an einen schwummrigen Kneipentresen in Begleitung eines Pirats, sondern in eine schöne neu eröffnete Bar in der Innenstadt gegenüber dem Casino Esplanade, die den großen Klassiker wieder auferstehen lässt: Willkommen im Tipsy Baker!

Wer noch nie ein Herrengedeck probiert hat: es besteht aus einem “Langen” (in der Regel ein schönes kühles Bierchen) und einem “Kurzen” (aka Schnaps), die zusammen getrunken werden. Der norddeutsche Klassiker ist das “Lütt un Lütt”, Pils und Helbing Kümmel, das früher ein beliebtes Feierabend-Vergnügen für Hafenarbeiter war.

© Anastasia Rastorguev

Herrengedeck – perfekte Wahl für die Ladies!

Doch halt, wer denkt, ein Herrengedeck sei nur was für ganz harte Kerle – im Tipsy Baker wurde der Klassiker mit feinstens ausgewählten Spirituosen neu interpretiert und bietet jedem die perfekte Kombination aus richtig gutem Bier und dazu perfekt passenden Schnaps. Insgesamt zehn völlig verschiedene Herrengedecke warten darauf, von euch verköstigt und miteinander verglichen zu werden.

Und die Auswahl fällt schwerer als bei “Stranger Things” wegzuschalten: ob das fruchtige Herrengedeck “You’re too sweet to be true” (Fruchtbier mit Cocchi Wermut), das nussige “Nut, Nut, Nuttin on Heavens door” (Ratsherren mit Albfinks “Die Nuss”) oder das absolut schokoladige “Drunk by Chocolate” (Boulevard Bully! Porter Bier mit Dactari Cacao) – für jeden Geschmack ist was Leckeres dabei, das überrascht bis umwirft.

Und keine Sorge, die Bierchen werden in 0,3-Größe serviert – sprich: man kann tatsächlich mehrere Kombinationen probieren, ohne gleich unterm Tisch zu liegen.

© Anastasia Rastorguev
© Anastasia Rastorguev

Und Futter gibt’s auch noch dazu!

Zu jedem Herrengedeck wird im Tipsy Baker eine kleine Brotzeit serviert, bestehend aus drei Stückchen Brot (auch glutenfrei vorhanden), gesalzener Butter und Gewürzgurken. Die Gastgeber ahnen schon, dass hier ob des leckeren Angebots mehr als nur ein Gedeck getrunken wird – und beugen dem Todeskater am nächsten Morgen höflich vor.

Die anwesenden Test-Damen von Mit Vergnügen Hamburg wurden vor allem von dem Schoko-Bier und dem nussig-nugatigen Kakaoschnaps, einer Kombination, die auch als “Kinderschokolade für Erwachsene” bekannt ist, noch viel vergnüglicher als zuvor.

© Anastasia Rastorguev

Und das sind die “Tipsy Baker”:

Ihr seht, das Herrengedeck ist sowas von zurück! Wurde es klassisch eher in derben Eckkneipen verortet, finden wir es hier in schöner Bar-Atmosphäre serviert. Die Gastgeber Bruno Kilzer (der auch das Little Amsterdam und das Café Seepavillon betreibt), Karim El-Shaikh und Lars Oldendorf haben die ehemalige Bäckerei in schönen Dunkelgrün- und Holztönen gestalten und mit lustigen Wandbemalungen verzieren lassen.

Und weil in den Räumlichkeiten zuvor über ein Jahrhundert lang Brot gebacken wurde (unter anderem buk hier die Familienbäckerei Oertel lange Brot), war es für die Jungs nur logisch, sich bei ihrer Schnaps-Auswahl auf Getreide-Spirituosen zu fokussieren und dazu eine Brotzeit zu servieren. Sie selbst nennen sich “Tipsy Baker”, schließlich haben sie all ihre Spirituosen höchstpersönlich in vielen feucht-fröhlichen Verkostungsrunden ausgewählt.

Fun Facts zum Herrengedeck

Übrigens trank man ein komplettes Herrengedeck ursprünglich gleichzeitig mit einer Hand: das Bierglas wurde mit Daumen und kleinem Finger, das Schnapsglas mit Mittel- und Ringfinger überm Bierglas gehalten – und kipp. Klar, bedarf das Übung – wie gut, dass ihr’s hier mit zehn verschiedenen Herrengedecken immer wieder ausprobieren könnt!

Vor allem Damen ist ein Herrengedeck wärmstens ans Herz zu legen (auch, wenn man bedenkt, dass das weibliche Äquivalent “Damengedeck” klassisch aus einem Sektglas und einem alkoholfreien Getränk bestünde, schnaaaarch!) Also her mit dem Herrengedeck für alle! Und Stößchen!

Unbedingt probieren: Das “Drunk by Chocolate” müsst ihr sowas von unbedingt probieren! Das schokoladigste Bier und der nuss-nugatigste Kakao-Schnaps überhaupt! Schmeckt wie ein Dessert, das auch noch angenehm betrunken macht – Jackpot!

Veggie & Vegan: Der Großteil der Spirituosen ist vegan. Beim Bier den Barchef fragen.

Mit wem gehst du hin? Mit Kollegen nach Feierabend, mit Freunden auf gemütliche zwei Drinks, auch mit dem Date, das sich von allein mit dem Alk nicht zurückhalten wollen wird, da es hier viiieeeeeel Spannendes und Leckeres zu probieren gibt. Das Publikum ist gemischt: Von Feierabend-Anzugmenschen über Student bis zum Mensch aus der Umgebung ist alles dabei.

Beste Zeit: Einfach vorbeikommen, ein Plätzchen an der laaaaaangen Bar findet sich immer.

Besonderheit des Ladens: Die zehn liebevoll ausgewählten Herrengedecke sind jedes für sich perfekt abgestimmt und eine Verköstigung wert. Auch die angebotenen Cocktails sind lecker.

Lärmfaktor: Hier wird Funk & Soul gespielt, Lautstärke wie man es auch aus anderen Bars kennt.

Preise: Herrengedecke kosten zwischen 5 und 8,50 Euro, Highballs zwischen 6 und 7,50 Euro, Biere zwischen 3 und 5 Euro. Zu jedem Herrengedeck wird Brot mit gesalzener Butter und Gewürzgurken serviert.

Tipsy Baker | Esplanade 29/30 | Montag - Mittwoch: 16:00-2:00 Uhr, Donnerstag - Sonntag: 16:00-3:00 Uhr | mehr Info

Für diesen Artikel wurden wir eingeladen. Dies hat unsere ehrliche Meinung nicht beeinflusst.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!