11 Rapsongs über Hamburg

© Beginner Official

Hamburg ist die Hälfte von Zwei, die Schönste, die Nummer Eins, das Gelbe vom Ei

Hamburg kann sich definitiv nicht beschweren, zu wenig besungen zu werden. Während sich unsere Großeltern durch Freddy Quinns Hamburg Songs in ihrem Lokalpatriotismus bestärkt fühlten, laufen wir heute mit Beginner Songs auf den Ohren durch die regnerische Stadt.

Mit London (2744 Songs), dem Spitzenreiter der meist besungenen Städte, kann die Hansestadt (101 Songs) es (noch) nicht aufnehmen, wie die interaktive Weltkarte „Spotimap“ und die Wikipedia Liste „List of songs about cities“ zeigen. Deutschlandweit liegt Hamburg jedoch direkt hinter der Hauptstadt (154 Songs) und somit auf Platz 2 – Applaus!

Doch was hat die Hamburger Rap Szene zur Hansestadt zu sagen? Einiges! Das sind unsere Favoriten:

1. Das Hamburger (Schiet-)Wetter

Meine Oma sagt immer, es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung. Wahrscheinlich muss man erst 40 werden, um das zu verinnerlichen und den richtigen Dresscode für das Hamburger Wetter zu finden. Generell gilt: Wenn jemand bei Regen einen Regenschirm oder eine Kapuze trägt, kommt er nicht aus Hamburg.

Das hat auch Samy Deluxe erkannt:

2. Einmal Hamburg, immer Hamburg

„Hamburg, du bist meine Perle, ich bleib dir treu, bis ich sterbe“, rappt Milonair in der „Meine Stadt“ Reihe über Hamburg. Damit hat er recht, denn Hamburger scheinen ihren Anker sehr tief gesetzt zu haben – nahezu kein gebürtiger Hamburger will hier jemals weg.

3. Ghettos in der schönsten Stadt der Welt?!??!

Ich finde es total süß, wenn ich mir Videos von Amo Lá Mara (liebe Grüße in den Knast) anschaue, in denen er die Grindelhochhäuser als das schlimmste Favela ever darstellt. Vielleicht fehlt mir die Vorstellungskraft für das Ghettolife in Hamburg, aber selbst in Mümmelmannsberg, Jenfeld oder am Osdorfer Born kann man maximal von Ghetto Chic sprechen. Aber gut Jungs, Gangster könnt ihr natürlich trotzdem sein.

Kalim beschreibt die Lage aus dem dunkelsten Untergrund:

4. Ganz große Hafenliebe

Niemand, wirklich niemand, der in Hamburg lebt, findet den Hafen scheiße. Er sieht nicht nur umwerfend aus, er ist auch unser Tor zur Welt und eine großartige Ruheoase.

Welcher Song passt da besser als Fettes Brot „Nordish by Nature“?

5. Reeperbahn

Die Zeiten, in denen man nachts um halb eins über die Reeperbahn schlendert, sind vorbei. Heute gibt’s hier „Hehlerei, Waffenhandel, Prostitution“ – meint zumindest Nate57:

6. Hamburg hat viele Seiten

In Hamburg sind die verschiedensten Menschen zuhause. So vielseitig wie die Leute, ist auch das Stadtbild. „Ob nun Fussballerfrau oder Pfandsammlerin ist für manchen bestimmt und für andere nicht. Denn hier zeigt diese Gesellschaft ihr ganzes Gesicht, du kannst alles gewinnen und dann wieder verlieren. Es ist dreckig, doch ich liebe es hier“, rappt Disarstar:

7. Hamburg, biste auf der Karte?

Natürlich darf Ahnma in dieser Liste nicht fehlen.  Wirklich viel erzählen die Beginner, Gentleman und Mr. Nackedei (Why?) Gzuz allerdings nicht über die Stadt. Das Video erledigt das aber von selbst:

8. Hanseatische Lebensart

Die Hamburger Deerns und Jungs lassen sich von nichts so schnell aus der Ruhe bringen. Weder vom dauerhaft wechselhaften Wetter, noch durch die Hektik des Alltags. Bis sie sich jemandem öffnen, kann es gut und gerne mal bis zur nächsten Sturmflut dauern. „Nicht mit jedem reden und nicht jeder Sau trau'n. Wir brauchen halt 'ne kleine Weile bis wir auftau'n“ - keiner die hanseatische Art besser beschrieben, als Die Beginner. Doch auch unbekanntere Hamburger Rapper, wie MaltiMo, erfassen die Hamburger Art:

9. Moin Möwe

Möwen gehören zu Hamburg, wie das Franzbrötchen. Auch nach tausend Spaziergängen am Hafen, ist man von den zahllosen Möwen noch verzaubert.

Marlio hat festgestellt „Ich kenne keine Möwe, aber die Möwen kennen mich“:

10. Hamburg ist ´ne krasse Stadt

Zweifellos – Gzuz hat Hamburg mit Gentleman und den Beginnern wieder auf die Karte gepackt. Ansonsten hat die 187 Strassenbande aber eher wenig zu ihrer Heimatstadt zu sagen. Eine wichtige Erkenntnis hatten sie dennoch – „Hamburg ist `ne krasse Stadt“:

11. Stolz auf Hamburg

Ich finde ja, man sollte „City Blues“ von den Beginnern zur offiziellen Hamburg Hymne erklären. In dem Geniestreich der Beginner wird die Hansestadt in all ihren Facetten beschrieben und zeigt – auf Hamburg kann man stolz sein. „Hamburg ist die Hälfte von zwei, die Schönste, die Nummer 1, das Gelbe vom Ei. Und statt unsympathisch, jung-dynamisch wie Friedrich Merz ist hier alles laid back, relaxed und friesisch herb.“ Eigentlich müsste der gesamte Songtext zitiert werden, aber hört’s euch selbst komplett an, wenn ihr es nicht schon längst getan habt:

Sags deinen Freunden: