11 Eindrücke vom #marchforscience in Hamburg

© Democrats Abroad Germany - Hamburg Chapter

Wenn die Mächtigen der Welt globale Erderwärmung infrage stellen und auch gar nicht so sehr drauf erpicht sind, Geld in Forschung und Lehre zu stecken, dann kann man dafür auch mal auf die Straße gehen. Rund 2000 Menschen in Hamburg marschierten am Samstag für die Wissenschaft vom Rathausmarkt durch die Innenstadt. Zusammen mit den Demonstranten in 600 weiteren Städten trugen sie ihren Teil dazu bei, die Welt von alternativen Fakten zu befreien. Heute und hier: 11 Beiträge vom #marchforsciencehh – ganz ohne Doktorandenhut und Pflasterstein.

1. Straße statt Schreibtisch

2. Subtiler Protest

A post shared by Greenninie (@greenninie) on

3. Sogar Jesse Pinkman hat Bock auf Wissenschaft.

4. Auch wenn ihr es nicht glauben wollt: Einhörner sind #alternativefacts.

A post shared by starling73 (@starling73) on

5. Hamburger Wetter hält niemanden auf.

6. Schon die Sesamstraße wusste: Wer nicht fragt bleibt dumm!

7. ...und Einhörner sind schon derbe nice.

8. Bachelor of Barks

9. Kleiner Protest sieht anders aus.

A post shared by Pia Freisen (@piafrei) on

10. still loving Transparente

A post shared by @mann_beisst_hund on

11. Früh demonstriert sich

A post shared by Paula (@paulaintheworld) on

Sags deinen Freunden: