Dicke Dinger aus der Küche der Gaumenganoven in Ottensen

© Franzi Simon

"Dinger & Drinks" – das ist das Motto der Gaumenganoven in den Zeisehallen. Hinter dem Blockbuster-Titel verstecken sich zwei feine Angelegenheiten. Erstens: richtig schmackhafte Cocktails. Und zweitens: die Dinger, kleine Teigbällchen, gefüllt mit allerlei richtig geilem Kram. Zwei gute Gründe, um einen Abstecher nach Ottensen einzulegen!

© Franzi Simon
© Franzi Simon

Holland + Japan = Leckere Dinger

Hinter der Fassade des Lila Nashorns hat das neue Pop-Up Restaurant inklusive einer Bar Platz gefunden. Zwischen Backsteinwand und Industrietischen werkeln noch bis Ende des Jahres (und vielleicht sogar noch länger!) die beiden Brüder Max und Janek in der offenen Küche.

Ihre Idee: Hamburg braucht kulinarisch dringend mal was Neues. Easy und lecker sollte es sein, und mit einem besonderen Dreh. Entstanden sind die "Dinger", Teigbällchen aus pfannkuchenähnlichem Teig. Vorbild sind zum einen Poffertjes, die Max während seines Studiums in Holland lieben lernte und die japanischen Tako-yaki Bällchen aus Tintenfisch. In einer extra aus Japan eingeflogenen "Spezial-Pfanne" werden die Dinger der beiden Jungs übrigens hergestellt.

© Franzi Simon
© Franzi Simon

Dinger, Digger!

Der Teig besteht ganz klassisch aus Mehl, Butter, Eiern und ein paar Geheimzutaten. "Wir haben so an die 25 verschiedene Rezepturen ausprobiert, bis die Dinger perfekt waren und nichts mehr an der Pfanne festklebte", sagt Max. Auch an der Füllung feilen die Brüder jede Woche aufs Neue, denn die Karte wechselt immerzu.

Wir dürfen uns durch folgende drei Varianten probieren: Fisch-Dinger mit Garnelen und Mango-Chili-Topping, die Version mit Chorizo und Oliventapenade sowie die vegetarischen Bällchen gefüllt mit Brokkoli, Mandelcreme und Quinoa.

© Anastasia Rastorguev
© Franzi Simon

GeBALLte Gaumenfreude

Was aufregend klingt, ist nicht minder aufregend auf der Zunge. Besonders angetan sind wir von der Fisch-Variante: knuspriger Teig, der im Inneren noch leicht feucht ist, umhüllt knackige Garnelen mit Frühlingszwiebeln. Was das Ganze zum Geschmacksknospen-Killer mach: das süß-saure Topping aus Mango, das den Fischgeschmack herrlich begleitet und einen besonderen Kick gibt.

Die Bällchen mit Chorizo sind besonders für alle diejenigen gut, die es gerne ordentlich deftig mögen. Die würzige Wurst bleibt in dem Ding durch die relativ kurze Garzeit wunderbar kroß. Im Zusammenspiel mit der grünen Oliventapenade: nomnomnom!

Auch für alle fleischlosen Mitmenschen gibt es eine Alternative, die auch Carnivoren begeistert. Nämlich mit gegartem Brokkoli, würziger Mandelcreme und kernigem Quinoa. Schmeckt überhaupt nicht fad, sondern spannend und herzhaft.

© Franzi Simon

Sechser im Geschmackslotto

Wird könnten uns noch weiter durch die Dinger-Variationen probieren, doch nach einem Teller sind wir doch richtig satt. Für alle, die einen tollen Spot zum Lunchen suchen, hin da! Die Bällchen kommen immer zu sechst auf den Teller, dazu ein großer Salat mit hausgemachtem Dressing. Für gerade mal acht Euro. Fairer geht nicht! Und für alle Kinobesucher: unter der Woche gibt es abends ebenfalls Bällchen, die auch nach einer großen Portion Popcorn noch reinpassen.

Nicht zu vergessen, die hauskreierten Drinks mit Sirup aus eigener Herstellung und aufregenden Namen wie "El Ganovo". Geheimtipp: Immer wieder veranstalten die Gaumenganoven am Freitag "Special-Abende" mit Drinks, Dingern und Beats. Wir sehen uns!

Ungedingt probieren: Da die Karte wöchentlich wechselt, schwierig zu sagen! Die Fisch-Variante hat uns bei unserem Besuch am besten gefallen.

Veggie: Eine vegetarische Version gibt es immer, vegan leider nicht, da der Teig Eier verlangt.

Mit wem gehst du hin: Mit den Kollegen zum Lunch oder mit Freunden abends auf Drinks & Dinger.

Besonderheit des Ladens: Die beiden Brüder stehen mit Herzblut in der Küche – und sich zu 100% überzeugt von ihrem Produkt – das sieht und schmeckt man.

Lärmfaktor: Bässe im Hintergrund, bei den DJ-Abenden wird es lauter.

Preise: Der Sechser Dinger kostet 8 Euro. Inklusive großem Salat.

Gaumenganoven | Friedensallee 7-9 (in den Zeisehallen) |Dienstag - Mittwoch: 12:00 - 15:00, 18:00 - 22:00, Donnerstag: 12:00 - 15:00, 18:00 - 23:00, Freitag: 12:00 - 15:00, 18:00 - 01:00  | mehr Info

Dieser Artikel ist auf freundliche Einladung von den Gaumenganoven entstanden. Das hat unsere Wertung nicht beeinflusst.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!