11 unangenehme Sätze, die "Berliner" immer wieder sagen

© Aidan Meyer via Unsplash

Neulich in einem Berliner Taxi plapperte der Fahrer mir 20 Minuten das Ohr ab, dass sich Fahrgäste zum Teil “richtige Wichser” verhalten, wenn sie angesoffen in seinen Wagen steigen und rumbrüllen. Ich nicke, denn das kann sicherlich sehr nervig sein. Dann erklärt er mir jedoch, dass das er stark davon ausgehe, dass die letzten Exemplare assozialer Fahrgäste Hamburger gewesen sein müssen, denn die "sind ja per se schon mal neidisch auf Berlin, weil Berlin ja Hauptstadt ist und Hamburg das immer sein will." LOL.

Ich sage nichts mehr. Steige kurz danach aus und überlege mir: Warum legen einige Berliner gegenüber Nicht-Berlinern immer wieder so ein Vollpfosten-Verhalten an den Tag? Warum sind wir genervt von Berlinern? Vielleicht, weil es sich zum Großteil nicht um Berliner handelt, sondern um den Teil der Zugezogenen, der versucht mit der großen neuen Stadt etwas zu kompensieren und deshalb nur noch gequirlten Rübensaft plappern, wenn sie mit Nicht-Berlinern über Berlin quatschen.

Das brachte uns dazu, 11 Sätze die wir so schon gehört haben, leicht überspitzt wiederzugeben. Alles andere ist natürlich frei erfunden.

1.

Den Späti-Verkäufer kenn' ich ja seit Jahren.
Pete, 26, lebt seit 8 Monaten in Berlin

2.

In Berlin ist Feiern ja was völlig anderes
Diana, 21, geht gern ins Matrix

3.

Furchtbar! Alles voller Touris bei uns in Berlin
Anja aus Stuttgart, lebt seit einem Jahr in Berlin

4.

Ditt is Berlin!
Alex aus Rostock, ist zum Fußballspielen hier

5.

In Berlin gibt’s ja nur noch Burger.
Anton, 27, isst heimlich Burger, denkt er hat den Burgerhass für sich gepachtet

6.

Boah ist das teuer hier! Bei uns in Berlin kostet ein Döner ja nur 1,50 Euro.
Jonas, 21, ist schlichtweg pleite

7.

Das Berliner Wetter ist so schlimm.
Peter, war noch nie in Hamburg.

8.

450 Euro für ein WG-Zimmer? In Berlin kann man wenigstens noch preiswert wohnen.
Julian, 19, wohnt in Klein-Machnow bei einer Witwe zur Untermiete

9.

Unter der Woche hab ich immer so wenig Zeit. Gästeliste hier, Pop-Up-Store da, Berlin halt.
Mathilda, 24, macht was falsch

10.

In Berlin wird noch richtig gefeiert!
Johanna, 26, ruft um 22:10 die Polizei wegen Ruhestörung

11.

In Berlin sind alle so kreativ, das spürt man richtig auf der Straße.
Zoey aus Ohio, 24, ist nach dem Erasmus einfach in Berlin geblieben

Markiert eure Freunde aus Berlin in den Kommentaren!

Sags deinen Freunden: