5 Bars in Wilhelmsburg, in denen ihr gepflegt trinken könnt

Nein, die Stadtgrenze von Hamburg hört nicht an der Norderelbe auf - und Nein, Wilhelmsburg ist nicht völlig ab vom Schuss. Vom Hauptbahnhof fährt man mit der S-Bahn kürzer nach Wilhelmsburg, als zur Reeperbahn - und bleiben wir mal ehrlich: Wann hast du das letzte Mal auf der Reeperbahn was Neues entdeckt? Hamburg ist groß. Hamburg ist verdammt groß. Deshalb vergnügt ihr euch heute mal in diesen 5 Bars im völlig unterbewertetem Wilhelmsburg. Go!

1

© Andreas Baur Hausgemachten Sangria trinken im Pakalolo

Ihr braucht mal wieder frischen Wind in eurem Bar-Alltag am Wochenende? Im Pakalolo findet ihr neben Drinks, die ihr so sicher noch nicht gesehen habt, dazu ein warmes südländisches Flair. Wer auf der Suche nach einer typischen Lounge ist, ist hier fehl am Platz: Hier dominiert Licht & Liebe. Die netten Damen hinterm Tresen machen wirklich(!) alles selbst – legen sogar die Cocktail-Kirchen selbst ein. Richtig lecker: der hausgemachte Sangria! Das Pakalolo existiert seit Ende 2016 und wird sich mit so viel Liebe fürs Detail auch die nächsten Jahrzehnte – ach was – Jahrhunderte hier halten.

2

© Andreas Baur Dem Sturm trotzen im Flutlicht

Das Flutlicht liegt direkt im Zentrum des Wilhelmsburger Geschehens – am Stübenplatz. Neben einem kleinen gemütlich Tresen, über den gut und gerne das ein oder andere Kaltgetränk wandern darf, gibt es einen Außenbereich, direkt unter der Wilhelmsburger Sonne. Die Cocktail-Happy-Hour geht täglich von 19:00-21:00 Uhr und hält jeden Klassiker bereit. Wer Hunger hat, bekommt neben Flammkuchen und Burgern auch typisch-afghanische Speisen aus der Küche serviert. Volles Programm.

3

© Andreas Baur Party und Pizza im TurTur

Ein wahres Unikat südlich der Norderelbe: Das TurTur ist in den Wintermonaten ein Club mit Bar und im Sommer Pizzeria mit Bar. Ob der Magen oder die Füße hier Beschäftigung kriegen, ist also saisonal abhängig. Die Bar besteht jedoch ganzjährig und hält neben dem Stadtteil-typischen Wilhelmsburger Deichbruch eine Vielzahl von ausgefallenen Getränken bereit. Der Außenbereich hat Biergarten-Charakter und lädt zum Sonne genießen am Veringkanal ein.

4

© Toa Heftiba via Unsplash Kaffee und Bier trinken am Wasser bei Zum Anleger

Zum Anleger ist ein kleines Idyll direkt am Kanal: Zu einem Bier oder Kaffee könnt ihr den Klängen der hiesigen Fauna lauschen. Der Laden ist wunderbar mit dem Fahrrad zu erreichen – wer möchte, kann mit dem Kanu von der dazugehörigen Villa Willi im Süden der Elbinsel den Biergarten ansteuern. Wen der Hunger plagt, findet mit Backkartoffeln, Flammkuchen und leckerem Gegrilltem seine Erlösung.

5

© Andreas Baur Kaffee oder Bier trinken in der Deichdiele

Die Deichdiele markiert das südliche Ende der Veringstraße und hat die wahrscheinlich gemütlichsten Sitzgelegenheiten der nördlichen Hemisphäre. Der Tresen ist mehr als massiv und bietet Platz für dich und einige deiner Freunde. Sollte das Wetter mitspielen, könnt ihr es euch auch draußen an der Straße bequem machen. Leckere Speisen gibt es hier auch noch oben drauf: Vegane Kürbis-Ingwer-Quiche, Waffeln, Brote und einiges mehr – alles selbstgemacht!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!