Sonntag, 23.04. Stirb nicht im Warteraum der Zukunft – Hafenklang

© Leonardo Veras via flickr CC-BY 2.0

„Stirb nicht im Warteraum der Zukunft“ erzählt die geheime Geschichte des Underground-Punk in Ostdeutschland, von seinen Anfängen in Ostberlin in den späten Siebziger über seine Rolle beim Fall der Berliner Mauer 1989 und die Entstehung der Clubszene des modernen Berlins. Dieses Buch ist kein Märchen über den revolutionären Siegeszug der westlichen Popkultur über die humorlosen, schlecht angezogenen Bürokraten aus dem Osten, die die Jugend daran hindern wollte, Spaß zu haben.

Autor Tim Mohr traf viele der zentralen Akteure von damals, als er in den 1990ern in Berlin als DJ tätig war. Damals wurden viele Clubs von ehemaligen Punks betrieben. Fasziniert von ihren unglaublichen Geschichten, setzte er sich in den Kopf, diese Geschichte eines Tages ans Tageslicht zu bringen.

Du solltest hingehen, wenn: du ein Punker bist/warst/sein willst
Wen wirst du hier treffen: Leute mit pinken Haaren
Das perfekte Accessoire: ein Iro
Hashtags zum Mitnehmen: #stirbnichtimwarteraumderzukunft #timmohr #punksnotdead
Das kannst du dir schon mal ansehen/anhören: „Pieke Punk“ von Abstürzende Brieftauben:

Hafenklang

Große Elbstraße 84, 22767 Hamburg
Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr | Tickets: 7,00 Euro | Mehr Info

Weiterlesen in Buch
Sags deinen Freunden: