11 Restaurants, in denen es schmackhaften Grünkohl to Go gibt

Die kalte Jahreszeit hält so einiges für uns bereit: Frost, Schnee und gemütliche Fernsehabende. Alles Dinge, auf die man sich freuen kann. Worauf wir uns aber ganz besonders doll freuen: Grünkohl! Ihr habt richtig gehört – Winterzeit ist Grünkohlzeit und wir können es kaum erwarten. Auch, wenn wir leider nicht in Genuss kommen können den Grünkohl in unseren Lieblingslokalen zu essen, hält es uns nicht davon ab die Läden weiterhin zu supporten. Deswegen zieht euch warm an und nehmt euch eine herzhafte Portion Grünkohl hier mit nach Hause!

1

© Andreas Baur Grünkohl to go von Erika's Eck

In Erika's Eck gibt es super leckere und frische Schnitzel in Riesengröße. Krosse Bratkartoffeln dazu - was will man mehr? Das Ambiente ist sehr einfach, fast etwas schrummelig. Das macht es aber auch aus und man fühlt sich wohl. Unter der Woche sollte man Abends reservieren, zur Mittagszeit geht es aber auch ohne Reservierung. Und zu Coronazeiten kann abgeholt und geliefert werden. Unter anderem auch leckeren Grünkohl. An normalen Wochenenden treffen sich hier alle: Taxifahrer*innen, Arbeiter*innen aus der Nachtschicht, Pistengänger*innen und so weiter. Der Laden ist einfach kult.

2

© Franzi Simon Schnitzel, Steak und Trüffelpommes: die Speisewirtschaft von Metzgers

Metzgers – bei dem Namen klingelt es bestimmt bei einigen von euch. Denn das Hamburger Unternehmen hat sich in den letzten Jahren mit ihren Fleischwaren einen Namen gemacht. Jetzt gibt es von den Jungs auch ein Restaurant: die Speisewirtschaft im Poelchaukamp! Tür an Tür liegen Fleischerei und Gastraum, frischer bekommt ihr Schnitzel, Steak und Würstchen also nicht auf den Teller. Auch ohne Fleisch werdet ihr hier satt – es gibt vegetarische Gerichte und fan-ta-stische Beilagen wie Trüffelpommes und karamellisierte Karotten. Je nach Saison könnt ihr auch immer auf Specials, wie guade Weißwürste zum Oktober oder Grünkohl im Winter, freuen.

3

Oberhafenkantine | © Alexandra Brucker Norddeutsche Küche in der Oberhafen-Kantine

Wenn ein Hamburger Restaurant die Fahne für Norddeutsche Küche hochhält, dann ist es die Oberhafen-Kantine. Direkt am Wasser bekommt ihr in dem idyllischen und von innen verdammt gemütlichen Gebäude Leckereien wie waschechtes Hamburger Labskaus oder gebratenen Kabeljau. Oberlecker! Das Brot zu den Speisen wir natürlich selbst gebacken – sogar den Senf machen die guten Leute der Obenhafen-Kantine selber. Ein echtes Original! Aktuell könnt ihr auf der Seite der Oberhafenkantine Essen zum Liefern und Mitnehmen vorbestellen.

4

© Maria Kotylevskaja Das Feinste aus der deutschen Küche im Landhaus Scherrer

Wer sich inmitten urbaner Tristesse (danke für nichts, Hamburger Wetter!) nach wohlig-warmem Landleben und sehr guter deutscher Küche sehnt, dem sei das Landhaus Scherrer ans Herz gelegt. Bereits der Eingangsbereich des Traditionshauses an der Elbchausee mit Gourmetrestaurant, Weinkeller und separatem Bistro lässt jeglichen Blues verfliegen: ein offener Kamin und schicke Polstermöbel laden zum Verweilen ein; pastellfarbene Macarons – stilecht auf einem rustikalen Servierwagen präsentiert– nehmen das große Gourmetkino des Kochs Heinz O. Wehmann vorweg. Aktuell könnt ihr euch die leckeren Gerichte direkt für Zuhause mitnehmen oder nach Hause liefern lassen.

5

© Isabel Rauhut Auf ein hauseigenes Bier ins Gasthaus Quartier 21

Das Q21 bietet gutbürgerliche Speisen und hauseigenes Bier im charmanten historischen Industrieflair eines alten Wasserturms. Wer Appetit auf Leber nach Barmbeker Art, Riesen-Frikadellen mit Kartoffelstampf und Bratensoße oder Königsberger Klopse mit Kartoffelstampf und Soße mit Kapern hat, ist hier genau richtig. Im Winter sind amtliche Portionen Grünkohl an der Tagesordnung, im Frühling stehen tolle Spargelgerichte auf der Monatskarte. HSV-Fans sind hier ebenfalls an der richtigen Adresse, da jedes Spiel hier übertragen wird.

6
© Fischereihafen Restaurant freigegeben

© Fischereihafen Restaurant Kutterscholle essen im Fischereihafen Restaurant

Das Fischereihafen Restaurant ist wohl das berühmteste Fischrestaurant in Hamburg. Auch unter prominenten Gästen ein beliebter Ort. Hier kommt frischer Fisch auf den Tisch, zum Beispiel Klassiker wie Kutterscholle nach Finkenwerder Art oder Holländische Matjesfilets, aber auch Thunfisch und andere edle Fischsorten gibt es hier im Angebot. Natürlich steht hier auch das Hamburger Labskaus oder Grünkohl auf der Speisekarte. Mit Blick auf den Hamburger Hafen befindet man sich auch gleich in der richtigen Atmosphäre und bekommt direkt Fischhunger. Na dann mal guten Appetit!

7

© 芳蘭 徐芳蘭, flickr | CC BY-SA 2.0 Echt britisch essen im Old Commercial Room

Der Old Commercial Room wurde 1795 von einem englischen Reeder gegründet. Seitdem ist das kultige Lokal im Pub-Style ein begehrter Anlaufpunkt. Die ausgefallene, poppige Dekoration ist ein absoluter Hingucker und macht die Räumlichkeiten zu etwas ganz Besonderem. Schon viele Berühmtheiten haben hier von dem vielfältigen, englischen Angebot gekostet, so auch George Clooney und Ozzy Osbourne. Neben englischen Specials kommt der Norden der Republik nicht zu kurz: Im Winter wird hier Grünkohl und Gans kredenzt.

8

© Andreas Baur Das ganze Jahr essen im Juli

Am Ende des Schulterblattes – noch unter der S-Bahn-Brücke durch – findet man ein verstecktes, kleines Restaurant, dass mit viel Charme daher kommt. Das Juli hat zur Spargelzeit nicht nur (wait for it...) Spargel, sondern auch im Winter Grünkohl sowie eine Vielzahl anderer großartiger Gerichte, wie beispielsweise vegetarische Maultaschen mit Salat oder die hausgemachten Fischstäbchen, die nicht wie gekaufte Fischstäbchen, tatsächlich nach Fisch schmecken! Oberlecker!

9

© Astra Brauerei, Pressematerial Gehört einfach auf den Kiez: die Astra Brauerei

Diese Verbindung ist wie der Zimt im Franzbrötchen, die Remoulade zum Backfisch oder der Tabasco im Mexikaner. Astra gehört einfach auf den Kiez, deswegen gibt es auch keinen besseren Ort für die Astra St. Pauli Brauerei. Auf 760 Quadratmetern werden bis zu 200 sitzende Gäste auf Astra-Art bewirtet und die schräge und provokante Welt rund um Astra hautnah erlebbar gemacht. Neben gutem deftigen Essen gibt es hier auch Craft Biere zu kredenzen und zur kalten Jahreszeit auch deftigen Grünkohl.

10

© Anne Kleinfeld Grünkohl-Eintopf essen im Goldbeker

Das Goldbeker existiert seit bereits einigen Jahrzehnten und bleibt somit eine beständige Anlaufstelle für Winterhuder Feinschmecker. Der Tresen ist wie dafür geschaffen stundenlang mit seinem Sitznachbarn zu schwadronieren und dabei ein paar Biere sich einzuverleiben. Der Magen muss auch nicht leer bleiben, denn das Essen hier ist verdammt gut und gutbürgerlich. Ab November darf mit einem verdammt starken Grünkohl-Eintopf gerechnet werden.

11
© Maribel Edler

© Maribel Edler Gemütlich Bier trinken in der Fricke 46

Synonym für Gemütlichkeit? Fricke 46. Ob Abendessen oder einfach nur mit Freunden auf ein paar Drinks unterwegs sein – in der Fricke 46 findet ihr neben einer tollen Auswahl an Gerichten mit Bratkartoffeln auch gute Weine, Cocktails, Fassbier und alles was nötig ist, um den Abend feucht fröhlich werden zu lassen. Sollte ein Geburtstag oder sonst eine Feier anstehen, könnt ihr die Fricke auch direkt mieten. Wenn der erste Frost über Norddeutschland gezogen ist, trumpft die Fricke 46 mit einer vielfältigen Auswahl an Grünkohl auf.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!