11 Läden, in denen ihr leckeres Sushi essen gehen könnt

Übung macht den Sushi-Meister! In der California Sushi Academy, einer der besten Sushi-Schule der Welt, kostet ein 12-wöchiges Seminar stolze 6.300 Euro. Sogar Chefkoch, Steffen Henssler, machte seinen Abschluss als Professional Sushi Chef dort! Wer allerdings noch keiner ist, kann die japanischen Köstlichkeiten in folgenden Restaurants genießen. Egal, ob À-la-carte oder All-you-can-eat. Für jeden ist hier etwas dabei!

1

© Soul Sushi Leckere Sushivariationen bei Henssler & Henssler probieren

Das muss man Steffen Henssler lassen – bei ihm gab es schon Sushi, als Lieferdienste noch ausschließlich Pizza lieferten. Und das Sushi kann sich wirklich sehen und essen lassen: Sashimi von Fjord Lachs mit Nussbutter, Sushirolls mit scharfer, knuspriger Ente oder Thunfisch-Sashimiwürfel und Nussbutter-Blaubeeren. Klingt nicht nur gut, seit über 15 Jahren ist das Restaurant an der Großen Elbstraße eine der Top-Adresse für hochwertiges Essen in Hamburg.

2
Verschiedenes Sushi in einem Restaurant.

© bady qb via Unsplash | CC BY 0 Sushi vom Laufband bei Jam Jam

Du liebst Sushi und bist vom ständigen Aufstehen genervt? Dann ist Jam Jam dein Laden! Das von außen unscheinbare Restaurant in Wandsbek gehört für Hamburger aus der Gegend schon lange zu den Lieblingsorten für das Sushi-Date mit den besten Freunden. Doch es lohnt sich, auch einen etwas weiteren Weg auf sich zu nehmen, denn hier bekommt ihr gutes Sushi und leckere warme asiatische Gerichte für sehr faire Preise. Nachmittags unter der Woche könnt ihr hier schon für 9,90 Euro so viel essen, wie ihr schafft!

3

© Lina Hansen Völlerei bei Tokio Sushi

Fangt an, drei Tage zu fasten, bei Tokio Sushi in der Osterstraße gibt es zweimal die Woche ein All you can eat Angebot für nur 18 Euro! Dabei bekommt Ihr zu Beginn eine Platte mit einer abwechslungsreichen Sushi-Auswahl und danach könnt Ihr euch einmal quer durch die Karte essen. Das Sushi ist super lecker, qualitativ hochwertig und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Reserviert euch einen Tisch und stellt euch darauf ein, nach Hause zu rollen.

  • Tokio Sushi
  • Osterstraße 167
  • Montag - Freitag: 12:00-22:30 Uhr, Samstag - Sonntag: 15:00-22:30 Uhr
  • Ab 12 Euro, Mittagsmenü 8 Euro
  • Mehr Info
4
Sushi auf Keramik angerichtet.

© Florian Metzner via Unsplash | CC BY 0 Sushi und gegrillte Köstlichkeiten genießen bei Kofookoo

Kofookoo nennt sein Schlemmprogramm anders als die meisten Restaurants nicht „All you can eat“, sondern „All you can enjoy“. Einen Unterschied im Magengefühl macht das nicht, aber genießen tut man hier definitiv bei jedem Häppchen. Das Besondere: Man bestellt seine ausgewählten Gerichte im 15 Minutentakt via iPad und kann sich so voll und ganz seinem Gegenüber widmen, anstatt alle paar Minuten ungeduldig ans überfüllte Buffet zu rennen. Ob ausgefallene Sushi Kreationen, gegrilltes Lammkotelett, Miso Suppe oder Mangopudding – bei den über 130 Gerichten gerät jeder ins Schwärmen und kugelt nach dem Dinner satt und glücklich nachhause. Und bei 25,90 Euro unter der Woche und 26,90 Euro am Wochenende seid ihr echt gut dabei!

5

© Sandy Richter Sushi in der X Bar

In der X Bar kann man hervorragend Sushi essen. Die Preise sind gehoben aber nicht überteuert. Für eine Crunchy Rollin mit Tempura Shrimp, Tempura Spargel und Tunfisch oder Lachs zahlt man 8,50 Euro. Die Bar füllt sich am späteren Abend und dann steigt in der Sushi-Lounge gerne eine lustige kleine Party. Es gibt Cocktails, Weine und Carlsberg vom Fass. Neben dem schicken Pöseldorf-Publikum findet sich ab und an auch die Hamburger Lokalprominenz ein.

6

© Franzi Simon Lunch in der Sonne bei Mikawa am Schulterblatt

Das Mikawa hat wirklich eine Spitzenposition: Direkt am Schulterblatt gelegen, finden sich hier bei gutem Wetter zahlreiche Plätze in der Sonne oder bei Schietwetter in den Innräumen unter meterhohen Stuckdecken. Und was so gut aussieht, schmeckt auch noch hervorragend. Hier bekommt ihr zum Lunch Sushimix, asiatische Suppen, Bento (von allem etwas) und hausgemachte Matcha-Limonade. Die magische 10-Euro-Lunchgrenze wird auch nicht überschritten!

7

@ Isabel Rauhut Asiatisches bei Bok

Während man im Bok am Schulterblatt immer eher lange warten muss bis man einen Platz bekommt, ist das hier in der Schanzenstraße gar kein Problem. Man hat gut Platz, es ist nicht zu laut und gerade noch gemütlich genug, dass man es eine Weile aushalten kann. Das asiatische Essen ist wirklich gut, empfehlen kann ich Sushi-Liebhabern das Bok Spezial #2. Wirklich lecker, leichte Schärfe und kreativ. Hervorragend zum Mittag!

8

© Lina Hansen Sushi genießen bei Umai

Umai befindet sich in einer Seitenstraße des Schulterblatts. In dem Imbiss ohne viel Chichi gibt es frisches und preiswertes Sushi. Neben der vielfältigen Sushi-Auswahl, sind hier auch andere traditionelle koreanische Gerichte zu empfehlen. Das Bibimbap soll womöglich das beste der ganzen Stadt sein. Außerdem gehören die leckeren Bowls auch auf die Unbedingt-Mal-Ausprobieren-Liste. Verschiedene bunte Zutaten werden getrennt voneinander zubereitet, in einer Schale mit einem Spiegelei angerichtet und erst dann vermischt. Lecker! Für Veganer ist hier übrigens auch gesorgt!

9

© Andreas Baur White Lounge in Winterhude

Es ist nicht nötig in die Innenstadt zu fahren, um richtig gute Läden zu entdecken. Die White Lounge liegt etwa 10 Minuten Fußweg von der U3-Haltestelle Borgweg entfernt und trumpft mit Sushi auf, was sich wirklich sehen lassen kann: Maki, Nigiri, Rocket Rolls und diese auch noch in unzähligen Varianten. Wer wirklich nicht genug kriegt, der setzt sich mit seiner Begleitung doch einfach ans Laufband und gönnt sich das geballte All-You-Can-Eat-Vergnügen.

10

© Sandy Richter Sushi-Restaurant mit Live Cooking im east Hamburg

Ganze 230 Sitzplätze hat das east Restaurant im gleichnamigen Hotel. So außergewöhnlich gut wie das Essen, ist auch die Location: eine großzügige Fensterfront und ein gemütliches Gewölbe. Man kann im großen Saal, in den Kasematten oder am Sushitresen Platz nehmen, um den Sushimeistern beim Kreieren ihrer Delikatessen zuzusehen. Sushi mit Lachstatar, mariniertem Flusskrebsfleisch oder Edamame-Cranberry-Topping kann man hier genießen.

11

© Sandy Richter Vielfältige Sushi-Varianten im Echtasien

Hier finden nicht nur Sushi-Fans ihr Lieblingsgericht! Wer nach spitzen Sushi für einen spitzen Preis sucht, ist hier definitiv richtig. Sushi mit grünem Spargel bekommt man hier schon für 3 Taler. Wer sich allerdings vom Sushi schon satt gegessen hat, kann beispielsweise die Spicy Salmon Soup, den Wakame-Salat oder das gegrillte Lachsfilet ausprobieren – Yummy! Übrigens gibt es das Echtasien nicht nur in Winterhude nahe der U-Bahn-Haltestelle Lattenkamp, sondern auch in Blankenese in der Blankeneser Landstraße 1.

Mit Unterstützung
Mit Vergnügen finanziert sich hauptsächlich durch Events und Werbung. Beides ist in den letzten Wochen zurückgegangen. Wenn du unsere Beiträge wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns über eine Spende über Paypal. 

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!