11 Orte für einen gemütlichen Oster-Brunch

Leute, langes Wochenende! Die Ostertage schreien neben endlich vier Tage am Stück ausschlafen und mal richtig entspannen vor allem nach einem: brunchen! Denn was gibt es Besseres, als an einem freien, langen Wochenende richtig relaxt vom Frühstück direkt zum Lunch überzugehen? Also schnell eure liebsten Freunde zusammentrommeln und einen Tisch reservieren – denn der Osterbrunch in diesen 11 Lokalen ist so beliebt, das er bestimmt schneller ausgebucht ist, als ihr "Osterei" sagen könnt.

1

© OlScher via Shutterstock Osterbrunch im Mozzer's Finest

Das "Mozzer's Finest" ist wunderschön am Nikolaifleet in einem alten Speicher gelegen. Tolle Atmosphäre und ein spitzen Buffet: Was will man an Ostern mehr? Zum Start gibt es Brötchen und Aufschnitt, Obstplatten und frisches Bircher Müsli. Wer dann Lust auf etwas Deftigeres hat, der macht mit Lammcurry und Gnocchi weiter, gefolgt von einem Mousse au Chocolat oder Kaiserschmarrn. Klingt gut? Ist gut!

2
© Jools

© Jools Alles frisch im Jools

Direkt am schönen Fischers Park in Altona gelegen und mit seiner großen Außenterasse (insgesamt haben 40 bis 45 Personen im Restaurant Platz) ist das „Jools“ die perfekte Location für einen Brunch im Sommer. Was als Frühstücksbuffet beginnt, verwandelt sich ab 11:30 Uhr zur gedeckten Tafel mit zwei Vorspeisen, zwei bis drei warmen Gerichten und zwei Desserts. Besonders beliebt sind die Franzbrötchen, aber auch die gefüllten Gnocchi und Ravioli, Käsespätzle, Saltimbocca oder Schupfnudeln, die sonntags im Wechsel aufgetischt werden, kommen richtig gut bei den Gästen an. Vielleicht liegt es daran, dass im „Jools“ fast ausschließlich Lebensmittel in Bio-Qualität auf dem Tisch landen. Eventuell aber auch, weil hier alles superfrisch zubereitet wird. Vegetarier finden immer etwas am Buffet, auf Veganer stellt sich die Küche bei vorheriger Ankündigung ebenfalls ein. Natürlich könnt ihr hier nicht nur grandios brunchen, sondern auch zu Mittag und abends essen!

3

© Pauline Sonntags brunchen in der Pauline

Die „Pauline“ am Pferdemarkt weiß, was ihre Kunden wollen. Nicht nur das Frühstück à la carte ist heiß begehrt, sondern auch für den Sonntags-Brunch empfiehlt sich eine Reservierung. Sowohl bei der Einrichtung – schnuckelige Sessel aus Omas Wohnzimmer und blumiges Porzellan versprühen Vintage-Charme – als auch beim Essen beweist Pauline viel Liebe für's Detail.

Ihre Gäste überrascht sie immer wieder mit Specials wie einem indischen oder mexikanischen Brunch, bei denen Vegetarier und Veganer berücksichtigt werden. Und auch in Sachen Transparenz zeigt sich Pauline vorbildlich: Zur Küche bleibt der Zutritt nicht verwehrt, dort ist ein Teil des Buffets angerichtet, sodass man sich von der frischen Zubereitung persönlich überzeugen kann.

4

© Goran Bogicevic via Shutterstock Stadtparkflair im Landhaus Walter

Das absolute Highlight am Osterbrunch im Landhaus Walter? Der Schokoladenbrunnen, in den frische Früchte gedippt werden können! Daneben gibt es allerlei leckere Speisen vom Buffet, wie Pancakes, verschiedene Ei-Varationen, Serrano Schinken, Lammkeule oder Schokoladenpudding – und obendrauf einen spitzen Blick über den langsam grüner werdenden Stadtpark.

5

© Isabel Rauhut Osterbüffet im Quartier 21

Ab nach Barmbek an den Osterstagen! Hier erwartet euch im Gasthaus Quartier 21 ein "Superbrunch" mit einer großen Auswahl an warmen und kalten Speisen. Es wird in zwei Durchgängen gefrühstückt, einmal von 09:00-11:30 Uhr und einmal von 12:00-14:30 Uhr. Wer Lust hat, kann danach direkt zum Feiertagsbier an der Bar umschwenken!

6

© Jennifer Marx Veganes zu Ostern im Froindlichst

Natürlich sollen auch die Veganer*innen an Ostern nicht zu kurz kommen – es muss ja nicht immer echtes Ei vom Osterhasen sein. Das Froindlichst in Winterhude und Ottensen hat wirklich ein spitzen Büffet für alle Tierliebhaber im Programm: Klassiker wie veganes Mett, „Eier“salat und Rührtofu dürfen natürlich nicht fehlen. Daneben kann sich am Osterwochenende auf viele weitere Specials gefreut werden. Njamm!

7

© Lina Hansen Brunchen und Spargel mampfen bei Vesper

Ungeachtet seines Namens kann man im „Vesper“ nicht nur gut zu Abend essen, sondern auch ausgezeichnet brunchen. Vor allem große Gruppen sollten das Restaurant im Auge behalten, weil es einen Extraraum anbietet, in dem bis zu 60 Leute Platz finden. Die weite Sonnenterrasse zahlt sich besonders im Sommer aus – inmitten des bunten Treibens auf der belebten Osterstraße möchte man am liebsten den ganzen Tag auf dem breiten Gehweg sitzen und Kaffee trinken. Das große und abwechslungsreiche Buffet beinhaltet solch Leckereien wie diverse Antipasti, Roastbeef, Sonntagsbraten oder Gulasch mit Beilagen, Pizza, Kaiserschmarrn und Orangenquark. Ab April dürfen sich Feinschmecker zur Spargelzeit auf zahlreiche Variationen des weißen oder grünen Stangengemüses freuen.

8

© hanni.jt via Instagram Vegetarische Vielfalt im Café Brooks

Auf der Suche nach einem köstlichen Oster-Brunch lohnt sich auch mal ein Ausflug in den Hamburger Osten. Im beschaulichen Eilbek gibt es im „Café Brooks“ viele mit Herz hausgemachte Lebensmittel, von denen ein Großteil für Vegetarier und Veganer geeignet ist. Allein die selbstgebackenen Brote in den Sorten Nuss, Kern-Cranberry oder Banane sind ein Highlight und lassen sich prima mit den ebenfalls selbstgemachten verschiedenen Aufstrichen (z.B. Feta-Tomate, Apfel-Zwiebel-Schmalz, vegane Leberwurst) kombinieren. Am Sonntag gibt es ein Special-Buffet am Ostersamstag & Sonntag wie gewohnt Frühstück. Die Plätze für das Oster-Wochenende sind rar, also schnell sein!

9
© Pamukkale

© Pamukkale via Facebook Frühstück in der Schanze bei Pamukkale

Im „Pamukkale“ hat sich bestimmt der ein oder andere schon mal nach einer durchzechten Nacht in der Schanze einen Kebab gegönnt. Anderer Vorschlag: An den Ostertagen zum türkischen Brunch einen Besuch abstatten. Hier gibt es allerlei Spezialitäten wie Köfte oder Sucuklu Yumurta – würzige Knoblauchwurst mit Ei. Das mag jetzt sehr fleischlastig klingen, aber das Buffet ist auch auf Vegetarier und Veganer ausgerichtet. Wer auf Live-Koch-Action steht, bekommt diese hier auch geboten: Die Gäste können sich für ihre Gözleme, Fladentaschen aus Yufka-Teig, die Füllung wahlweise mit Kartoffeln, Spinat, Käse und Hackfleisch selbst zusammenstellen und bei der Zubereitung auf einer heißen Steinplatte zuschauen.

10

© Oscity via Shutterstock Schöne Aussicht im Hotel Hafen Hamburg

Zugegeben, der Preis ist bei diesem Brunch etwas höher angesiedelt – dafür hat man aber beim Futtern einen astreinen Blick über den Hafen. Da schmecken die Eier, Lammkarrees und frisch gebackenen Waffeln – um nur einiges zu nennen – doch noch mal besser. Mit zum Angebot gehören übrigens auch diverse Getränke von Wein über Sekt bis zum Kaffee!

11

© Julia Harmgardt Osteressen in der Hafencity: Alte Liebe

Mitten in der Hafencity liegt die "Alte Liebe": Ein gemütliches Café direkt am Fleet mit einer schönen Terrasse für die sonnigen Stunden. Zum Oster-Brunch fährt der Laden ganz schön was auf: frische Früchte, ofenfrisches Brot und Brötchen, Croissants, hausgemachte Marmeladen, Räucherfisch mit Dips und Saucen und viele verschiedene Aufschnittsorten – und ein Gläschen Prosecco on top! Wer Glück hat, ergattert bei gutem Wetter den Strandkorb auf der Terrasse.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!