Die 11 märchenhaftesten Straßennamen Hamburgs

Dass Hamburg märchenhaft schön ist, sehen wir ja alle jeden Tag. Wem das aber noch nicht märchenhaft genug ist, der kann ja in eine dieser Straßen ziehen:

1. Aladinweg

Wohnen wie in 1001 Nacht und jeden Morgen mit dem fliegenden Teppich zur Arbeit? Klar, geht auch in Hamburg!

2. Elfenwiese

Grillen im Stadtpark kann jeder. Aber mit magischen Kreaturen durch die Natur frohlocken? Das bleibt wohl den Bewohnern dieser Straße vorenthalten.

3. Wunderbrunnen

Wenn es der ganz normale Springbrunnen einfach nicht mehr bringt, müssen wohl die Umzugskartons gepackt werden.

4. Froschkönigweg

Wer hier wohnt, ist vermutlich anfällig dafür, goldene Gegenstände in der vorigen Straße zu vergessen und seine Sexualpartner gegen Wände zu klatschen.

 

Ein von Dieter (@d_rueegg) gepostetes Foto am

 5. Sterntalerstraße

Wenn hier wie im passenden Märchen auch Gold vom Himmel regnet,  können die Bewohner das dann von der Steuer absetzen?    

6. Rumpelstilzchenweg

Familien mit kleinen Kindern sollten diese Straße wohl eher nicht für das erste gemeinsame Heim wählen...

Forget everything & upvote Jason Statham on the choo-choo

7. Am Feenteich

Wer Koi-Karpfen schon immer langweilig fand, findet hier vielleicht ihre magischen Feenverwandten!

Feenteich

8. Wilhelm-Grimm-Straße

Seltsamerweise wurde nach seinem Bruder keine Straße in Hamburg benannt. Trotzdem dürfen diese deutschen Märchenbrüder auf dieser Liste nicht fehlen!

9. Dornröschenweg

Wer hier wohnt, hat definitiv die beste Ausrede, um morgens einfach mal zu verschlafen.

Dornroeschen

10. Wunschring

So lange das Ganze nicht in Herr der Ringe-ähnliche Zustände ausartet, sind Zauberringe doch zauberhaft!

11. Aschenputtelstraße

 Wenn hier jede Menge Tauben wohnen würden, wäre das dank des Namens wenigstens wie im Märchen...


Foto: Titelbild © Alisa Amann
Weiterlesen in Stadt
Sags deinen Freunden: