Und das Essen kommt per Post... Wir haben Kochboxen ausprobiert!

Foodtrend: Kochboxen! Unsere Autorin Anissa hat sich sieben Anbieter rausgesucht und sie für euch getestet. Alle paar Tage bekam sie ein großes Paket geliefert - mal mit angekündigten Gerichten, mal als Überraschung. Wie die Lieferung geklappt hat, welche Zutaten in den Boxen waren, wie easy die Zubereitung war und wie es ihr geschmeckt hat, lest ihr in ihrem Testbericht.

1. HelloFresh

HelloFresh gehört zu der StartUp-Schmiede Rocket Internet und ist inzwischen so erfolgreich, dass ein Börsengang geplant ist. Durch die Größe des Unternehmens gibt es immer wieder Rabattaktionen und die Lieferungszeiten sind sehr flexibel.

HelloFresh Kochbox Food Essen Bestellen

Preise: 3 Mahlzeiten für 2 Personen: 40,00 Euro (pro Gericht: 6,70 Euro)
Was gabs zu essen? paniertes Putenschnitzel mit knusprigen Gemüse-Ecken, Grünkohl und cremiger Kräutersauce
Lieferung: pünktliche Lieferung, allerdings mit viel Verpackung und fehlenden Zutaten
Bewertung: Leckere, abwechslungsreiche Rezepte, aber die Menge macht keine zwei Personen satt. Es fehlten Zutaten und Produkte, wie zum Beispiel Eier, die nicht in jedem Kühlschrank vorrätig sind. Auch als geübte Köchin hat die Zubereitung länger als die im Rezept angegebene Zeit gebraucht.

HelloFresh Kochbox Food Essen Bestellen

2. Kochzauber

Kochzauber liefert außergewöhnliche Gerichte und gewinnt mit einer minutengenauen Lieferungsankündigung per SMS den Zuverlässigskeit-Preis. Dafür wird aber ein relativ gut sortierter Vorratsschrank vorausgesetzt.

Kochzauber Kochbox Food Essen Bestellen

Preise: 3 Mahlzeiten für 2 Personen: 40,00 Euro (pro Gericht: 6,70 Euro)
Was gabs zu essen? Mandel-Chili-Fisch mit Minzreis und Karotten-Zucchini-Gemüse, gebratene Gnocchi mit Tomaten-Basilikum-Sugo und feinen Schweineschnitzeln, Dinkelspaghetti in Frischkäsesauce mit gebackenem Fenchel, Birnen und karamellisierten Walnüssen
Lieferung: Die Rezepte kamen vorab per E-Mail. Am Tag der Lieferung kündigte eine SMS das Paket auf 30 Minuten genau an, indem übrigens wenig Verpackungsmüll zu finden war.
Bewertung: Alle drei Gerichte schmeckten sehr gut und haben zwei Personen satt gemacht. Durch die Rezept-Email vorab konnten die Zutaten, die zusätzlich benötigt wurden, eingekauft werden.

unspecified-6

3. Ackerliebe

Ackerliebe ist ein Hamburger Unternehmen, das viele Zutaten aus der Region bezieht - einige der Produzenten könnt ihr euch auf der Homepage ansehen. Auch dem Paket sieht man das Herzblut der Unternehmer an. Die perfekte Kochbox für alle, die Freude an individuellen und persönlichen Verpackungen haben und auch bei einem Lieferservice ein lokales Unternehmen unterstützen wollen.

Ackerliebe Kochbox Food Essen Bestellen

Preise: 3 Gerichte für 2 Personen: 40,00 Euro (pro Gericht: 6,70 Euro)
Was gabs zu essen? Kabeljau mit Kichererbsencreme, Blumenkohl-Couscous und Kreuzkümmeljus, Lasagnepäckchen mit Aubergine und Mozzarella
Lieferung: Eine E-Mail mit den Rezepten und den benötigten Zutaten ist vorab versandt worden. Das Paket wurde sehr pünktlich und von einem eigenen Lieferservice geliefert. Die liebevolle Verpackung und ein kleiner Brief im Paket haben das 'Persönliche' noch einmal deutlich gemacht. Ein weiteres Plus war der wenige Verpackungsmüll.
Bewertung: Es gibt kreative und durchschnittliche Gerichte, der Blumenkohl-Couscous ist zum Beispiel eine wirklich leckere Idee. Die Portionen waren allerdings etwas knapp und die vegetarische Lasagne geschmacklich etwas fad.

Ackerliebe Kochbox Food Essen Bestellen

4. Kochhaus

Die Kochhaus-Kette ist quasi der Erfinder portionsweise verpackter Zutaten - und verkauft Knochblauchzehen einzeln und 10 Gramm Pfeffer im Plastiktütchen. Das Konzept geht seit einigen Jahren auf und wie bei den meisten Kochbox-Anbietern kann auch beim Kochhaus ganz einfach online bestellt werden.

Kochhaus Kochbox Food Essen Bestellen

Preise: selbstausgewählte Rezepte für jeweils 2 Personen: 35,00 Euro (pro Gericht: 8,75 Euro)
Was gabs zu essen? knusprige Entenbrust auf Feigen-Balsamicosoße, Süßkartoffel und Zuckerschotensalat, Hokkaido-Burger mit Ziegenfrischkäse und Rote-Bete-Chips
Lieferung: Die Rezepte werden auch hier vorab per Email angekündigt, die ausgewählten Gerichte können aber online ausgetauscht werden. Sind die Zutaten dann kostenintensiver, wird der Preis angepasst. Die Lieferung war pünktlich und enthielt wenig Verpackungsmüll.
Bewertung: Durch die Auswahlmöglichkeiten bei den Rezepten ist sichergestellt, dass das Essen auch den individuellen Geschmack trifft. Die ausgefalleren Gerichte haben sehr gut geschmeckt und auch die Menge war absolut ausreichend.

Kochhaus Kochbox Food Essen Bestellen

5. Frischepost

Die Produkte von Frischepost kommen aus einem 100 Kilometer-Umkreis um Hamburg. Und es gibt sozusagen alles zu bestellen: Frühstücksboxen, saisonale Obst- und Gemüsenboxen, Milch, Eier, Wurst, Käse, Fleisch, Honig, Nudeln oder Brotaufstriche von kleinen Manufakturen. Die Rezepte für die Kochbox kreiert die Kochbuchautorin Dr. Katja M. Langenau für Frischepost. Auf jeden Fall ist dieses Lebensmittel-Netzwerk perfekt für alle Hamburger Lokal-Patrioten, die gerne Produkte aus der Gegend kennenlernen.

Frischepost Kochbox Food Essen Bestellen

Preise: Rezeptbox "Burger" für 2 Personen: 25,70 Euro (pro Gericht: 12,85 Euro)
Was gabs zu essen? Burger mit frischen Bötchen, selbstgemachten Pommes, Hokkaido-Spalten, Senf, Ketchup und Apfelsaft
Lieferung: persönliche Lieferung, kaum Verpackungsmüll
Bewertung: Ein wirklich leckerer, sättigender Burger - nicht zuletzt durch die mitgelieferten selbstgemachten Senf- und Ketchup-Saucen, der mit dem gelieferten Apfelsaft eine komplette Mahlzeit ausmacht. Dass ist auch die Besonderheit an dieser Kochbox: In den Boxen gibt es zusätzlichen Produkte regionaler Manufakturen, die so kennengelernt werden können. Allerdings ist diese Box auch die teuerste Kochbox in unserem Vergleich.

6. Chris Kochtüte

Chris Kochtüte kann nur persönlich an seinem Stand an der Hoheluft-Brücke abgeholt werden - und steht deshalb nicht in direktem Vergleich mit den bestellbaren Kochboxen. Die spontane Möglichkeit ein fertiges Gericht einzukaufen ist dabei der klare Vorteil. Den Nachteil haben alle, die nicht in der Nähe der Hoheluft-Brücke wohnen oder arbeiten - aber vielleicht gibt es die Kochtüten ja auch bald bei anderen Verkaufsstellen. Und während die Kochtüte bezahlt wird, gibt es Zubereitungstipps und Klönschnack umsonst dazu.

Chris Kochtüte Kochbox Food Essen Bestellen

Preise: variieren je nach Gericht, hier für eine Person: 5,50 Euro
Was gabs zu essen? Pasta mit Rucola, Tomaten und Ricotta
Lieferung: Chris steht (fast) jeden Werktag ab dem frühen Abend an der Hoheluft-Brücke und dort kann die Kochtüte abgeholt werden. Die Mahlzeit ist in einer Papptüte verpackt und es gibt kaum weiteren Verpackungsmüll. Auf seiner Homepage und Facebook-Seite werden die jeweiligen Gerichte vorab angekündigt.
Bewertung: Es war eine spontane Idee bei Chris vorbei zu fahren - und 20 Minuten nach dem Heimkommen stand das Essen auf dem Tisch. Das Gericht war simpel, sättigend, lecker und besteht auf jeden Fall im Preis-Leistungsverhältnis.

Chris Kochtüte Kochbox Food Essen Bestellen

7. Marley Spoon

Bei Marley Spoon wird versucht, trotz wachsender Firmengröße den persönlichen Kundenkontakt zu halten: In jeder Box gibt es eine handgeschriebene Grußkarte und bei der Bestellung der Kochbox kann man pro Woche aus verschiedenen Gerichten wählen.

Marley Spoon Kochbox Food Essen Bestellen

Preise: 2 Gerichte für 2 Personen: 38,00 (pro Gericht: 9,50 Euro)
Was gabs zu essen? leichter Wurzelgemüse-Salat mit Kürbiskern-Hühnchen, Bohnen-Eintopf mit Grünkohl, Chips und Avocado.
Lieferung: Die Lieferung erfolgt via DHL - und pünktlich! Zutaten wie Balsamico-Essig wurden sogar mitgeliefert, aber leider auch in eine zusätzliche Plastiktüte eingeschweißt. In der Woche vor der Lieferung, kann man online aus den Gerichten auswählen.
Bewertung: Geschmacklich sehr gut und richtig sättigend. Die Grünkohl-Rezeptanleitung war jedoch etwas ungenau und so war ein wenig Improvisation gefragt.

Marley Spoon Kochbox Food Essen Bestellen


Nachdem sich die sieben Anbieter im Einzeltest wacker geschlagen haben, hat Anissa noch ein generelles Resümee zum Essen aus der Kiste:

Vorteil: Ihr müsst nicht selbst nach Rezepten suchen und Zutaten einkaufen gehen.

Nachteil: Jemand, der nicht deinen Geschmack kennt, nicht weiß, worauf du gerade heute Appetit hast und wieviel du essen magst, sucht für dich ein Rezept aus.

Einfach kochen?
Die Rezeptanleitungen sind so detailliert, dass auch Anfänger damit klar kommen. Wer aber noch nie Entenbrust zubereitet hat - hat noch nie Entenbrust zubereitet. Das bedeutet auch, dass jeder Herd und Ofen unterschiedlich funktioniert und es häufig auch auf das richtige Gefühl und die Erfahrung ankommt, ob ein Gericht - sei es aus einer Kochbox oder einem Kochbuch - wirklich gelingt. Bei fast jeder Kochbox wurden Zutaten aus dem heimischen Vorratsschrank vorausgesetzt. Wer kaum kocht, hat vermutlich Öl und Salz daheim, bei Traubensaft und Eiern wird's da schon schwierig - und richtig nervig, wenn man erst während des Kochens feststellt, dass bestimmte Zutaten fehlen.

Gesund essen?
Wer möchte, kann sich mit Hilfe der Kochboxen wirklich gesund ernähren. Dann wählt ihr den Anbieter genau danach aus und lasst euch die Rezepte am besten vorher ankündigen. Als Überraschung werden aber auch häufig Burger oder Pasta versandt, was schnell kalorienlastig werden kann.

Günstig kochen?
Richtig günstig kocht ihr, wenn ihr selbst einkaufen geht. Die Qualität der Zutaten ist jedoch sehr hochwertig, so dass die Preise größtenteils gerechtfertigt sind.

Und der Verpackungsmüll?
Bei den Paketen fällt natürlich Plastik und Papier an - die Frage ist nur: wie viel? Es gibt bei vielen Anbietern die Möglichkeit, online kostenlose Rückversandscheine für die Verpackung auszudrucken (Marley Spoon, Kochzauber, HelloFresh) oder den Verpackungsmüll bei der nächsten Lieferung wieder zurückzugeben (Frischpost). Bei Chris Kochtüte und Ackerliebe wurde so wenig Verpackung benutzt, dass diese auch im Hausmüll entsorgt werden kann.

Fazit:
Kochboxen sind toll! Doch bei den Unterschieden zwischen den einzelnen Anbietern lohnt es sich, zu überlegen, worauf ihr genau wert legt - bio, vegetarisch, Preis. Kochboxen sind allerdings, meiner Meinung nach, nichts für den Alltag. Dafür sind die Preise zu hoch und die Rezepte meistens auch zu kompliziert, als das man jeden Abend so etwas aufwendiges kochen möchte. Manchmal ist eben nur Zeit für Pasta und Pesto.

Aber: Für ein Koch-Event mit Freunden, als Geschenk-Idee, als etwas Besonderes für ab und zu oder einfach für Menschen, die selten kochen und sich dafür nicht auf Rezeptejagd durchs Internet und die Lebensmittel-Suche durch den Supermarkt machen wollen, sind diese Boxen hervorragend. Weihnachten ist eben nicht jeden Tag.


Vielen Dank an alle Anbieter, die uns für den Text die Kochboxen zur Verfügung gestellt haben.

Weiterlesen in Food, Stil
Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!