11 tolle Orte zum draußen Trinken

Königswetter oder Kaiserwetter? Egal, die Sonne brennt, es schmilzt das Eis, das Wetter schreit "Nach draußen!". Ob mit Bier, Eistee oder Weißwein - wir haben elf Orte für euch herausgesucht, an denen ihr das schöne Wetter feucht fröhlich genießen könnt!

1

© Isabel Rauhut Beste Aussicht genießen vom Altonaer Balkon aus

Der wohl größte Balkon in ganz Hamburg mit dem eindrucksvollsten Panorama befindet sich am Geesthang in Altona, 27 Meter über der Elbe. Der Altonaer Balkon bietet einen super Ausblick auf den Großteil des Containerhafens, die Köhlbrandbrücke, den alten Hafenterminal, den Schiffsverkehr sowie das bunte Treiben entlang der Elbe. Ob man sich nun auf eine Bank setzt oder in’s Gras fletzt – hier ist alles schön.

2

© Isabel Rauhut Beste Elbsicht genießen auf der Dockland Aussichtsplattform

Auf dem Uferstreifen zwischen Neumühlen und Speicherstadt befindet sich die öffentliche Dockland-Aussichtsplattform. Den Blick Richtung Westen gewandt, kann man bei diesem super Wetter bis nach Stade gucken. Abends gibt es hier auch mit den schönsten Sonnenuntergang zu sehen.

3

© Isabel Rauhut Ungestört knutschen auf dem Veddeler Deich

Tut es den beiden auf dem Foto gleich: Schnappt euch Liegestühle und ein kühles Getränk und dann ab an den Veddeler Deich. Ihr werdet weder von Schafsrumgemähe gestört, noch vom Verkehr und könnt hier so richtig ungestört entspannen, quatschen, lachen und knutschen.

4

© Isabel Rauhut Sport und Spaß im Stadtpark genießen

Das ist nun kein Geheimtipp, aber gehört einfach in diese Liste: Der 150 Hektar große Stadtpark ist DIE Grünanlage in Hamburg: Neben den Sport- und Spielplätzen, endlosen Wiesen und uralten Bäumen gibt es genug Platz zum Grillen und Trinken vor dem Planetarium. Wem das kühle Getränk im Kopf nicht reicht, der springt einfach in den Stadtparksee.

5

© Isabel Rauhut Schiffe beobachten am Park Fiction

Abhängen und Biertrinken mit Blick auf Elbe und Hamburger Hafen - das ist es, wofür der Park Fiction bei uns Hamburgern so beliebt ist. Der Blick auf den Hamburger Hafen ist unverbaut und vielleicht der schönst mögliche. Gerade jetzt in der warmen Jahreszeit tummeln sich hier bis spät in die Nacht Menschen um ein Bierchen zu trinken, Musik zu hören oder Händchen zu halten. Macht da mal mit!

6

© Grossneumarkt Den Michel vom Grossneumarkt bestaunen

Bei schönem Wetter herrscht auf dem gesamten Platz am Grossneumarkt rund um die Hauptkirche St. Michaelis Biergarten-Atmosphäre. Zum Sonnenuntergang wird es romantisch, denn dann strahlt der Michel in orangefarbenem Licht. Das sollte man erlebt haben.

7

© Antonia Roch Entlangschlendern an der Bille

Die Alster und die Elbe kennen jede*r. Aber die Bille? Sie ist Hamburgs unbekannter Fluss, 65 Kilometer lang und schlängelt sich auf seinem Weg in die Unterelbe durch den Süden Hamms. Entlang des Ufers lässt es sich wunderbar flanieren und die zahlreichen Hausboote bestaunen. Wer etwas mehr Bewegung will, tritt bei einer Fahrradtour bis nach Bergedorf ordentlich in die Pedale. Um zur Bille zu kommen, nehmt ihr entweder den 130er Bus bis zur Haltestelle „Braune Brücke“ oder die U2/U4 bis „Rauhes Haus“ und lauft von dort noch 15 Minuten zu Fuß in Richtung Süden.

8

© Isabel Rauhut Entspannen an der Außenalster

Entlang der Außenalster befinden sich neben Spielplätzen und Hundewiesen auch Bänke und massig Platz für die eigene Picknickdecke. Hier sitzt man in der Stadtmitte am Wasser und um den Alltag mal auszuschalten. Egal ob die Mittagspause, das Feierabend-Kaltgetränk oder der Wochenendspaziergang – hier macht bei Sonne alles Spaß.

9

© Isabel Rauhut Zu Diskolichtern auf der Wiese vorm Grünen Jäger tanzen

Mit ein paar Stufen im Grün bietet sich die kleine Grasfläche vorm Grünen Jäger optimal zum abendlichen Abhängen an. Wenn man Glück hat, erwischt man eine Nacht, an dem die Disko-Scheinwerfer draußen angemacht werden und sieht dann die Baumblätter von unten bunt leuchten - ein tolles Bild! Dazu die richtige Musik und das richtige Getränk und der Feierabend geht hervorragend los.

10

© Max Ebert Frische Waldluft einatmen im Niendorfer Gehege

Das Niendorfer Gehege ist bekannt für sein Wildgehege, den tollen Spielplatz, als Til Schweigers ehemaliger Wohnsitz und die Hundeauslaufwiese. Spielen, laufen, buddeln und baden ist im Gehege möglich. Besonders gut für Hundebesitzer geeignet, denn hier ist genug Raum um den Vierbeinern auch mal ein bisschen Auslauf zu gönnen.

11

© Isabel Rauhut Schlendern an der Dalmannkai Promenade

Mit Straßencafés, Grasinseln und etlichen Holzbänken ist die Promenade am Dalmannkai in der HafenCity und zieht viele Leute aus der Umgebung an. Hier ist man mittendrin und kann bei sommerlichen Temperaturen in moderner Atmosphäre rumliegen oder –sitzen.

Sags deinen Freunden: