11 DIY Beauty Tipps für Zuhause

©shutterstock

Wann habt ihr euch eigentlich zum letzten Mal so richtig Zeit für euch und euren Körper genommen? Ausgiebig gebadet, gepeelt, eingecremt? Gut, dass heute Sonntag ist und wir elf "do it yourself"-Beauty Tipps für euch haben, die ihr ganz einfach und günstig zu Haus machen könnt - die meisten Zutaten habt ihr wahrscheinlich schon im Küchenschrank stehen.

1. Bade dich gesund

Baden ist eine schön entspannende Sache, bei der wir der Haut am ganzen Körper gleichzeitig tolle pflegende Stoffe zukommen lassen können. Wir können aber auch etwas aus ihr herausziehen. Nämlich Säuren, die unsere Gesundheit beeinträchtigen und Hautschäden hervorrufen können. 

Das brauchst du: eine Badewanne, heißes Wasser, Natron (evtl ein ätherisches Öl)
Das machst du: Wanne mit wohligem Wasser füllen und 2 EL Natron auflösen, ca. 20 Minuten baden.
Das kostet es dich: 99 Cent

baden-badewanne-retreat-diy

2. Kaffee-Peeling für straffe Haut

Ein Peeling befreit die Haut von trockenen Schüppchen, regt die Durchblutung an und die Wirkstoffe können viel besser aufgenommen werden. Zum Beispiel bei einem Kaffee-Peeling für eine wunderbar straffe Körperhaut.

Das brauchst du: 1 EL Salz, 1 EL Kaffeesatz, 1 EL Oliven- oder Sesamöl (dazu passt 1 Tropfen Orangenöl)
Das machst du: Alle Zutaten zusammenrühren und unter der Dusche in die Haut einmassieren (besonders toll für Bauch, Beine und Po) und wieder abspülen. 
Das kostet es dich: wenn du es nicht eh zu Hause hast ca. 2 Euro

3. Feuchtigkeitsmaske schnell gemacht

Ab und an freut sich die Gesichtshaut über einen Energieschub in Form einer Maske. Als SOS oder für zwischendurch zum Auftanken kannst du dir einfach selbst eine anrühren, zum Beispiel eine Refresh-Feuchtigkeitsmaske.

Das brauchst du: 1/4 Gurke, 1 EL Aloe-Vera-Gel/Saft, 1EL Bio-Honig
Das machst du: Alle Zutaten mit der Gurke pürieren, auf die gereinigte Haut auftragen, 15-20 Minuten einwirken lassen und anschließend mit Wasser abspülen.
Das kostet es dich: ca. 2 Euro

gurke-maske-diy-retreat

4. Regeneration durch Meditation

Es ist wichtig einmal am Tag so richtig runter zu fahren und mit all seinen Gedanken nur bei sich zu sein. Auch wenn es nur 15 Minuten sind. So wird Stress abgebaut, deine Zellen können sich ordnen und regenerieren, du wirst gelassener und strahlst das auch aus. Dabei hilft Meditation.

Das brauchst du: 15 Minuten Zeit
Das machst du: Bequem an einen ruhigen Ort setzen (vielleicht zusammen mit deiner Lieblingsmusik oder deinem Lieblingsduft), den Timer auf 10-15 Minuten stellen, die Augen zumachen und atmen.
Das kostet es dich: nichts

6. Schöne Haare mit Kokosöl

Auch die Haare sind manchmal durstig auf eine extra Portion Pflege. Den ganzen Tag bei Wind und Wetter haben sie viel erlebt. Eine Haarkur kann sie wieder zum Glänzen bringen oder auch entfetten, zum Beispiel mit einer reichhaltige Reparier-Kur für strapazierte Spitzen.

Das brauchst du: 1 El Kokosöl
Das machst du: Haare waschen und das Öl in den Längen und Spitzen verteilen und einmassieren. 10 Minuten einwirken lassen und mit warmen Wasser ausspülen.
Das kostet es dich: Ein kleines Glas Kokosöl gibt es ab 2 bis 3 Euro.

kokusnuss-oel-diy-retreat

7. Zeigt her eure Füße

Die Füße tragen uns das ganze vergnügte Leben - teilweise harte Arbeit. Sie können schnell austrocknen und diese unbeliebte Hornhaut bilden. Zwischendurch ist es deshalb unglaublich wohltuend, ein Fußbad zu machen, kombiniert mit einem kleinen Rubbel-Peeling.

Das brauchst du: eine große Schale oder einen Eimer, angenehm warmes Wasser, Meersalz, Apfelessig
Das machst du: Fülle die Schale mit Wasser und gib 2 EL Apfelessig hinein. Bade die Füße 5 Minuten und rubbel sie dann mit einer handvoll Salz ab. Das Salz kann ruhig mit ins Wasser fallen, dann nochmal 10-15 Minuten baden.
Das kostet es dich: vielleicht 1 bis 2 Euro für eine Flasche Apfelessig

fuesse-diy-retreat

8. Clean Skin mit selfmade Reinigungspaste

Am Abend ist es wichtig, das Gesicht zu reinigen. Aber bitte ganz mild: "Weniger ist mehr" ist hier die Devise Zum Abschminken reicht zum Beispiel Kokosöl. Der ganze Schmutz vom Tag muss runter damit die Hautzellen in der Nacht in Ruhe regenerieren können und wir am nächsten Morgen wieder fresh aussehen. Du kannst dir eine Reinigungspaste herstellen, die gleichzeitig so pflegt, dass du keine Nachtcreme mehr brauchst. 

Das brachst du: 3 EL Haferkleie, 1 EL gemahlene Mandeln, 1 EL Heilerde, 1 TL Amaranth, 4 TL Kokosöl 
Das machst du: Alle Zutaten gut verrühren und in einem verschließbaren Glas aufbewahren. Für die Gesichtsreinigung 1 TL entnehmen, in den feuchten Händen verreiben und dann in die feuchte Gesichtshaut einmassieren, abspülen, fertig.
Das kostet es dich: ca 2 Euro

9. Augenfalten mit Öl vorbeugen

Die Haut rund um die Augen ist sehr dünn, deshalb empfindlich und meist trockener als die restliche Gesichtshaut. Hier kann man etwas reichhaltiger pflegen. Erste Fältchen zeigen sich sonst früher, als uns lieb ist. Mit einer auf Öl basierenden Pflege wird man dieser Hautpartie gerecht und kann das Zeitliche (was meistens an zu wenig Feuchtigkeit liegt) etwas aufhalten. 

Das brauchst du: Arganöl, Mandelöl, Granatapfelkernöl und/oder Traubenkernöl
Das machst du: Mische alle Öle zu gleichen Teilen in einem Fläschchen (dunkel lagern). Nimm dir morgens und/oder abends ein Paar Tropfen auf Mittel- oder Zeigefinger und klopfe das Öl in die Haut um deine Augen ein.
Das kostet es dich: maximal 10 Euro

oel-augen-diy-retreat

10. Dampfbadet eure Haut

Bei einer Erkältung greifen wir gern zum Dampfbad: Über den Wasserdampf werden die pflanzlichen Wirkstoffe eingeatmet und verschaffen Linderung. Gleichzeitig ist das sehr schön für die Haut. Die in Wasser gelösten Wirkstoffe können schonend in die Haut eindringen. Mit den jeweiligen Kräutern oder ätherischen Ölen kann man so allerhand bewirken. 

Das brauchst du: eine Schale mit kochend heißem Wasser, ein ätherisches Öl zB Lavendel (zum Beruhigen) oder getrocknete Kräuter (zB Kamillenblüten, beruhigen, spenden Feuchtigkeit) 
Das machst du: Gib ein Paar Tropfen vom Öl oder 2 El von den Kräutern in das Wasser, beug dich über die Schale und deck deinen Kopf mit einem Handtuch ab. Lass die Dämpfe wirken, solange du magst. (Bitte mit gereinigter Haut!)
Das kostet es dich: ca. 2 Euro

Kaifu Sole © Maria Kotylevskaja / Mit Vergnuegen Hamburg
© Maria Kotylevskaja

11. Trockene Haut adé

Die Körperhaut kann - gerade jetzt im Sommer - etwas austrocknen. Sie jeden Tag zuzukleistern ist keine Lösung. Ab und an ein Peeling unter der Dusche und jeden zweiten Tag mit einer selbstgerechten Body Butter pflegen - das ist das richtige und hält unsere Haut geschmeidig und glatt. 

Das brauchst du: 1/2 Shea Butter, 1/4 Tasse Kokosöl, 1/4 Tasse Mandelöl, ätherisches Öl nach Belieben
Das machst du: Die Zutaten zusammen im Wasserbad schmelzen, wieder etwas abkühlen lassen und mit einem Schneebesen immer wieder gut aufschlagen, bis du irgendwann eine Art feste Sahne hast. In ein Glas füllen. 
Das kostete es dich: ca. 3 Euro

shea-butter-body-butter-diy-retreat

Ihr wollt noch mehr Beauty für Körper und Seele? Cool, Katharina, Naturkosmetikerin und Gesundheitsberaterin, und Sibel, Yoga-Lehrerin, veranstalten nämlich am 26.06.2016 ein Care-Yourself-Mini-Rereat in Hamburg. Mehr Infos dazu findet ihr hier.