11 tolle vegetarische und vegane Restaurants in Hamburg

“Ohne Fleisch haben wir was – aber vegan, nee…!” So oder so ähnlich klangen die beinah ratlosen Reaktionen, als sich Hamburg noch ‘ne Scheibe von Berlin abschneiden konnte. Auf den meisten Speisetafeln sind vegetarische Optionen schon lange keine Seltenheit mehr. Aber so komplett ohne Fleisch oder ganz vegan? Bis vor gefühlten fünf Jahren eher Fehlanzeige. Großes Juchee: Mittlerweile hat unsere Hansestadt nicht nur allerlei Spots für Freund*innen der fleischlosen Küche in petto – auch immer mehr rein vegane Adressen bringen sich auf die Karte. Und das über Schanze und Ottensen hinaus. Wir zeigen wir euch 11 Schmankerl, die euch Fleisch & Co. vergessen lassen:

1

© Cathy Bernhardt Vegane Bowls und Quiches bei Happenpappen

Das Happenpappen ist die ausnahmslos vegane Wohnküche auf St. Pauli und aus dieser kulinarischen Welt Hamburgs nicht mehr wegzudenken. Glutenfreie Optionen gibt es natürlich auch. Besitzerin Cathy zaubert mit ihrem Team hammer leckere Gerichte, die aus regionalen und saisonalen Produkten hergestellt werden und dabei garantiert auch Nicht-Veganer*innen schmecken! Neben bunten Bowls, Quiches und Salaten gibt es täglich wechselnde Tagesgerichte, saftige Burger und einen tollen Brunch. Und all das schmeckt in dem gemütlichen Raum mit viel Holz und Blumen gleich doppelt und dreifach so gut.

2

© Franzi Simon Bewusst genießen im ÆNDRÈ

Alles, was in der Küche des ÆNDRÈs verarbeitet wird, ist möglichst regional gekauft und die allermeisten Produkte wie das Mandelmus, die Salat-Dressings oder der Kefir werden hausgemacht. Es gibt Porridge, Sauerteigbrot und Smoothiebowls, die mit selbstausgesuchten Toppings versehen werden, Kaffee mit Hafermilch, frisch gebackene Kuchen oder Carrot Cake Muffins. Und on top: Es ist alles vegan!

3

© Vincent Vegan Vegan Fast Food von Vincent Vegan

Wenn wir Vincent Vegan erwähnen, erzählen wir den meisten Vegan-Freund*innen nix Neues. Dennoch darf die erfolgreiche Crew rundum top Burger, selfmade Pommes, ungewöhnliche Saucen und Currywurst als einer der Wegbereiter für Hamburgs vegane Kulinarik nicht fehlen! Begann die Reise mit der fortlaufend wachsenden Foodtruck-Flotte, so kann nun auch in Ottensen rein pflanzlich gegessen werden. Unbedingt probieren sollte man den Veganizer bestehend aus einem Crispy Patty mit Knoblauch-Mayonnaise, Zwiebel-Champignon-Sud und Gurken uuund die Chili Cheese Fries. Ihr findet in Hamburg mittlerweile sogar drei Filialen, eine in der Wandelhalle im Hauptbahnhof und eine weitere in der Europapassage.

4

© Franzi Simon Bei Mamalicious im Ami-Style die Wampe vollhauen

Das Mamalicious ist für all of those who love American Food! Die vegetarische Auswahl mit allerhand veganen Varianten (Burger, Mac 'n' Cheese und English Breakfast) ist der Kracher. Großzügige Portionen und das klassische Diner-Flair machen diesen lässigen Laden rundum empfehlenswert. Für ausgiebiges Schlemmen ist definitiv gesorgt: Saftige Pancake-Türme mit veganem "Speck", Ahornsirup oder Beeren, große Avocado Sandwiches, würziges Scrambled Tofu, French Toast oder Bagels lassen das Herz höherschlagen. Und wer danach noch Platz hat, kann sich getreu des hauseigenen Mottos "Deine Diät ist uns scheißegal!" an der Kuchen-Theke mit stets veganen Kreationen austoben! Yasss!

5

© Anastasia Rastorguev Hummus mit exzellenter Falafel schlemmen im Azeitona

„Hier gibt es den vielleicht besten Falafel Hamburgs.“ Diesen Satz hört man oft, wenn es ums Azeitona geht. Doch auch für Hummus ist das komplett vegetarische Restaurant ein echter Geheimtipp: Für den phänomenalen Geschmack importiert Chef Fariz extra feinstes Olivenöl aus eigener Pressung von seinen Bäumen in Palästina, wo er geboren wurde. Die Liebe zu den Zutaten schmeckt man mit jedem Bissen. Zum Hummus wird hier dünnes Pita-Brot serviert.

6

© Franzi Simon Das AN Vegan House serviert vietnamesische Köstlichkeiten im Tapas-Style

Ihr sucht einen Laden, der wirklich ALLE glücklich macht? Da hätten wir was für euch: Das AN Vegan House liegt am Mühlenkamp und schmeckt garantiert Veganer*innen, Vegetarier*innen und Fleischliebhaber*innen gleichermaßen. AN, das bedeutet aus dem Vietnamesischen übersetzt so viel wie "Frieden geben." Und wir können bestätigen – dieser Food-Himmel sorgt für glückliche, satte Gesichter. Wir empfehlen vor allem die Wan Tans, die Frühlingsrollen und den Tofu mit Crispy Rice Flakes. Wer es frischer mag, probiert das Banh Bao, das gedünstete Gemüse und die gefüllten Betelblätter. Yum, yum, yum!

  • AN Vegan House
  • Mühlenkamp 19, 22303 Hamburg
  • Montag – Sonntag: 11.30–22 Uhr
  • Mehr Info
7

© Lisa Greis Perfekter Mittagsspot: Das Bistro Ivy in der Neustadt

In unserer Redaktion ist das Mittagessen eine heilige Angelegenheit. Gegen halb zwölf, meist auch schon etwas früher, erklingt das erste: „Wo gehen wir heute eigentlich essen?". Eine schnelle Antwort gibt es meistens nicht, es wird diskutiert, abgewogen ("Pizza hatte ich aber gestern schon.") und verhandelt. Ein Ort, auf den wir uns wohl immer einigen könnten, wäre das Bistro IVY. Hier gibt es jede Woche wechselnd saisonale Gerichte auf der Mittagskarte. Übrigens ist im IVY alles vegetarisch und auf Wunsch vegan – auch die köstlichen Waffeln, die man sich zum Nachtisch teilen kann. Übrigens: Im IVY gibt es jetzt auch Frühstück – und die veganen Pancakes sind to die for.

8

© Lisa Greis Ausgefallene, vegane Tapas im Citta Vegan House probieren

In bester Lage auf der Osterstraße bekommt ihr im Citta Vegan House vegane Köstlichkeiten in Form von Tapas-ähnlichen Bowls. Und nicht nur, dass die Sommerrollen, der Seidentofu oder die in Kurkuma gegarte Süßkartoffel extrem appetitlich aussehen – die Gerichte werden im Citta auch in wunderschönen, handgefertigten Keramikschalen serviert. Wer Freund*innen hat, die immer noch behaupten, vegan sei langweilig, der*die kann sie in diesem Tempel des pflanzlichen Geschmacks definitiv eines Besseren belehren. Wir empfehlen euch vor allem die Frühlingsrollen mit veganer Fischsauce und die Tofusticks mit Reis-Crispies, getoppt mit scharfer Himbeersauce zu probieren.

9

© Franzi Simon Vegane Dumplings nach Sichuan-Art in der Cai Kitchen essen

In der Cai Kitchen werden ausschließlich vegane Gerichte serviert, die auch Nicht-Veganer*innen voll auf ihre Kosten kommen lassen. Die Besitzer*innen Fan und Lidong bereiten in Handarbeit die besten Gerichte der Sichuan-Küche (die für ihre Schärfe bekannt ist!) für euch zu. Die Speisekarte ist klein, aber jedes Gericht ist der absolute Knaller! Die Dumplings nach Zhong-Art oder die Polenta mit fermentierten Sojabohnen werden euch umhauen.

10

© Eike Kreth Von Burger bis Schokotorte bei innerluck

Das innerluck in der größten Squash-Anlage Hamburgs ist für all diejenigen interessant, die auf der Suche nach schmackhaften Snacks, Brunch, herzhaften Mahlzeiten oder Süßem zum Käffchen sind. Alles hier ist vegan und kommt in einladender lichtdurchfluteter Atmosphäre auf den Tisch. Entstanden ist die Adresse allein aus der Leidenschaft für gute pflanzliche Küche und – ganz klar – der Liebe zu Tieren. Besitzerin Karine vereint beides mit Bravour und serviert ihren Gästen neben Frühstück, Sandwiches und warmen Gerichten eine bunte Kuchen- und Tortenauswahl, die sich sehen und schmecken lassen kann. Ob Kokos-Karamell-Torte, klassische Schwarzwälder Kirsch oder Schwedische Apfeltorte – Gönnt euch!

11

© Jennifer Marx Fantastische vegane Burger und Bowls verschlingen im Froindlichst

Muckelig gelegen in der Daimlerstraße, nicht weit vom Ottensener Epi-Zentrum entfernt, lässt es sich hier im Froindlichst in gemütlicher Atmosphäre schnabulieren. Das Tolle: Alle Gerichte auf der Karte sind vegan! Da wird Tierliebhaber*innen bei der Auswahl zwischen Mexavo Pizza oder einer Pulled Pork Bowl ganz schwummrig vor Glück – Lisas Lieblingsgericht von der Karte ist auf jeden Fall der Chili Cheeze Burger. Den solltet ihr auf jeden Fall auch probieren!

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!