11 Dinge, die ihr über Ostern machen könnt

Nach Mooooonaten ohne Feiertage steht ENDLICH wieder ein langes Wochenende vor der Tür. Yippieh, heißt nicht nur viel Zeit um die Familie zu besuchen, sondern auch endlich mal Ruhe um all die Dinge in Hamburg von der To-Do-Liste abzustreichen, die man schon seit Ewigkeiten mal machen wollte. Falls ihr noch ein bisschen Inspiration braucht für die Feiertage, haben wir elf tolle Tipps für euch:

1

© Lina Hansen Brunchen und Spargel mampfen bei Vesper

Ungeachtet seines Namens kann man im „Vesper“ nicht nur gut zu Abend essen, sondern auch ausgezeichnet brunchen. Vor allem große Gruppen sollten das Restaurant im Auge behalten, weil es einen Extraraum anbietet, in dem bis zu 60 Leute Platz finden. Die weite Sonnenterrasse zahlt sich besonders im Sommer aus – inmitten des bunten Treibens auf der belebten Osterstraße möchte man am liebsten den ganzen Tag auf dem breiten Gehweg sitzen und Kaffee trinken. Das große und abwechslungsreiche Buffet beinhaltet solch Leckereien wie diverse Antipasti, Roastbeef, Sonntagsbraten oder Gulasch mit Beilagen, Pizza, Kaiserschmarrn und Orangenquark. Ab April dürfen sich Feinschmecker zur Spargelzeit auf zahlreiche Variationen des weißen oder grünen Stangengemüses freuen.

2

© Marc Huth Mexikaner im MOLOTOW trinken

Den leckersten Mexikaner gibt's im MOLOTOW – da sind wir uns alle einig. Deshalb solltet ihr euch das auf gar keinen Fall entgehen lassen und dringend einen Abstecher in den Indie-Tempel machen. Neben dem rotem, flüssigen Lustigmacher bekommt ihr im Molotow feinste Indie-Klänge auf die Ohren. Außerdem super am MOLOTOW: Das offene Publikum, bei dem man sich direkt zuhause fühlt.

3

© via Pixabay | CC BY 0 Das Osterfeuer in Finkenwerder

Die Freiwillige Feuerwehr Finkenwerder veranstaltet ein gemütliches Osterfeuer am Osterfelddeich. Entzündet wird das Feuer um 18:00 Uhr, für kalte und heiße Getränke ist gesorgt. Wen der Hunger überkommt, bestellt sich eine frische Bratwurst vom Holzkohlegrill. Besonders cool: die Kleinen können sich am Kinderfeuer ein Stockbrot backen.

4

© Andreas Baur Raus aus Hamburg in Richtung Wedel

Hamburg hat kulturell schon verdammt viel zu bieten – die umliegenden Städte können sich aber auch sehen lassen. Wer von den Landungsbrücken aus die Elbe westwärts fährt, wird irgendwann in Wedel landen. Auf dem Weg in die schleswig-holsteinische Kleinstadt, radelt ihr die Elbchaussee zunächst am Elbstrand entlang, danach könnt ihr die schicken Blankeneser Villen zu eurer Rechten betrachten. Verfahren kann man sich hier nicht – einfach immer der Elbe nach.

6

© Franzi Simon Im Simbiosa gibt es Veganes aus Israel und Kaffee von Törnqvist

Als sich das Brachmanns Galeron in der Hein-Hoyer-Straße seine Türen schloss, war die Trauer groß. Was könnte nachfolgen, auf die grandiosen Käsespätzle? Die Antwort: fantastische Küche aus Israel – die zudem komplett vegan ist! Am besten ihr bestellt die Vorspeisen (und unbedingt die knallgrünen Falafelbällchen) zum Teilen und direkt noch Hauptgerichte wie das Sabich (frittierte Aubergine, die im Mund beinahe schmilzt) oder das vegane Shakshuka zum Probieren dazu. Das i-Tüpfelchen: in dem neuen Restaurant auf St. Pauli wird außerdem der Kaffee vom Törnqvist serviert. Das sind doch beste Vorraussetzungen, um uns zu überzeugen!

7
Eierautomat-Ottensen-Hühnerhof-Motte-Hamburg

© Lilly Siewert Eier kaufen vom Eierautomat

In Hamburg gibt es noch glückliche Hühner: Im weißen Federgewand läuft das glückliche Federvieh über grüne Wiesen und legt seine Eier im ökologisch korrekten Fachwerk-Hühnerstall. Genau diese glücklichen Eier von den glücklichen Hühnern bekommt ihr dann hier: im Eierautomaten. Seht ihr hinter der Scheibe des Automaten Eier liegen, werfet 2,00 Euro ein und nehmet euch sechs frische Eier - so einfach ist das Prinzip. Das scheint so gut zu laufen, dass der Automat auf unserem Bild schon wieder leer ist. Oder unsere Autorin einfach zu früh aufgestanden ist.

8

© Anastasia Rastorguev Feine Käseauswahl zum guten Wein im Witwenball

Herr Axel Bode und seine Frau Julia wollten ursprünglich eine Weinstube eröffnen, um jungen Winzern eine Plattform zu geben, besondere Weine zu präsentieren. Dann fingen sie auch mit Essen an - ein wundervolles Restaurant entstand, inklusive einer hervorragenden Käseplatte (sie werden von Hanne Nägele beliefert, siehe Nr. 1!). Von bestem Rohmilchkäse aus der Auvergne über grandioser geaschter Ziege bleibt hier kein Käse-Wunsch offen. Dazu passend gibt’s hervorragenden Wein in romantischer Date-Atmosphäre. Axels Leidenschaft für Käse und Wein geht sogar so weit, dass er sich beides hat auf dem Arm tätowieren lassen - ihr seid in den hingebungsvollsten Händen!

10

© Bartholomäustherme (top10hamburg) Einen Nachmittag in der Bartholomäus-Therme entspannen

Was gibt es Schöneres, als im warmen Wasser ganz entspannt vor sich hinzudümpeln während man im Kopf seinen nächsten Urlaub plant oder auch einfach mal an nichts denkt. Danach noch einen Abstecher in die Sauna, um alle schlechten Energien gehörig auszuschwitzen und selig auf einer Liege wegdösen. Hervorragend! Nur der Samstag Abend sollte gemieden werden – da ist Pärchenzeit beim Candelight-Schwimmen. Ih!

  • Bartholomäustherme
  • Bartholomäusstraße 95, Hamburg
  • Öffnungszeiten Oktober - April: Montag: 15:00-23:00 Uhr, Dienstag - Samstag: 10:00-23:00 Uhr, Sonntag: 10:00-22:00 Uhr | Öffnungszeiten Mai bis September: Montag: 15:00-22:00 Uhr, Dienstag - Freitag: 10:00-22:00 Uhr, Samstag und Sonntag: 10:00-20:00 Uhr
  • ab 10,40 Euro
  • Mehr Info
11

© Andreas Baur Die Füße im Sand vor dem Ahoi Kiosk

Ein echter Klassiker am Elbstrand. Kaum ein anderer Laden bietet sich so sehr an wie der Ahoi Strandkiosk, wenn es darum geht, die Füße in den Sand zu stecken und standesgemäße Longdrinks zu schlürfen. In dem Gebäude, das im Jahre 1900 extra für eine Hochzeit errichtet wurde, gibt es heute leckere Snacks wie Fischbrötchen oder Kuchen, zudem kaltes Bier und leckere Weine. Den Strandkiosk erreicht ihr am besten mit der HVV-Fähre, indem ihr bis Övelgönne fährt, sonst könnt ihr auch einfach die Elbchaussee in Richtung Westen fahren. Unser Tipp: Checkt den Strandkiosk zu später Stunde ab, dann habt ihr die Chance auf einen astreinen Sonnenuntergang.

Sags deinen Freunden: