11 Orte für ein richtig gutes Craft Beer

Nenn es Craft Beer, Kreativbier oder verdammt nochmal einfach nur Bier – Liebhaber von Hopfen und Malz dürfen goldenen Zeiten entgegen sehen. Bislang ignorierte Bierstile wie IPA, Saison- oder Sauerbier schwappen aus Belgien und den USA nach Deutschland, neue Brauereien schießen wie Pilze aus dem Boden und beide Phänomene tragen dazu bei, dass auch bei althergebrachten Gebräuen wieder vermehrt auf Qualität, Herkunft und Geschmack geachtet wird. Gerade in Hamburg hat sich in den vergangenen Jahren viel getan. Höchste Zeit für eine ausgedehnte Bier-Tour durch die Stadt!

1

©Alles Elbe Seltene Biere probieren im Alles Elbe

Eine charmante Idee, nur Dinge zu verkaufen, die ihren Ursprung entlang der Elbe genommen haben. Das beinhaltet nicht nur feinste Kreativgebräue aus Hamburg, sondern auch Schinken aus Niedersachsen, Weine aus Sachsen-Anhalt und richtig dicke, vollmundige Biere aus Tschechien. Es gibt inzwischen einige Adressen in Hamburg, die Stile wie Pale Ale und IPA verkaufen, aber für Biere, wie das Pils von der Brauerei Kocour, muss man lange suchen. Oder gleich zu Alles Elbe gehen. Im Sommer in den Biergarten, im Winter in die lauschige Stube. Stulle und Bier geht sowieso immer.

2

© Maribel Edler Ausländische Biersorten bei Beyond Beer entdecken

Hinter Beyond Beer verstecken sich die Rundumversorger der Hamburger Bierszene. Du willst wissen, was es mit dieser ganzen Craft Beer Geschichte auf sich hat, interessierst dich für ein Tasting oder willst direkt lernen, dein eigenes Bier zu brauen? Das Team von Beyond Beer liefert die Antworten, die du brauchst. Darüber hinaus gibt es eine ständig wechselnde Auswahl großartiger Flaschenbiere aus dem deutschsprachigen Raum (wenn man Österreich und Franken dazuzählen will), den USA, Belgien und Skandinavien und immer drei besondere Biere vom Hahn.

3

©Johann Albrecht Bier im 2-Liter Humpen mitnehmen vom Brauhaus Johann Albrecht

Geschafft vom Einkauf bei Urban Outfitters, Weekday und Mango? Dann runter vom Neuen Wall, rüber auf die Adolphsbrücke und ran an den Tresen. Im Braugasthaus Johann Albrecht gibt es Bier und Braten im kupferglänzenden Ambiente. Kupfer steht hier auch für das dunkle Hausbier, wer lieber hell trinkt, bestellt ein Messing. Keines der Biere wird regulär in Flaschen abgefüllt, es gibt sie nur vor Ort oder frisch abgefüllt im mächtigen 2 Liter-Humpen zum Mitnehmen. Diese eignen sich hervorragend zum Verschenken oder als Wegbier bei einem Spaziergang um die komplette Alster.

4

© Franzi Simon Neapolitanische Pizza und Craft Beer bei Überquell

Aus den historischen Riverkasematten an der Hafenkante ist ein Szenetreff geworden: im Überquell sitzt man auf rustikalen Bierbänken, schaut dabei auf die vorbeituckernden Schiffe und schaut sich Kunst aus Hamburg an. Noch dazu gibt es hier nicht nur Bier vom Fass – das Hopfengetränk kommt aus den hauseigenen Braufässern, denn hier wird das Bier selbstgemacht! Dazu schmeckt die neapolitanische Pizza mit Mozzarella und frischen Basilikum oder mit Mortadella und Pistazien. Natürlich aus dem Steinofen, frisch, knackig und lecker!

  • Überquell
  • St. Pauli Fischmarkt 28-32
  • Küche: Donnerstag - Samstag: 12:00 Uhr -23:00 Uhr, Sonntag - Mittwoch: 12:00 Uhr - 22:00 Uhr, Brew Pub: Mittwoch - Samstag: ab 18:00 Uhr
  • Mehr Info
5

© Bierland Einiges über Bier lernen im Bierland Hamburg

Wer der Meinung ist, Bier dürfe nichts kosten und müsse nichts können, außer gut die Kehle runterlaufen, bekommt hiermit eine Runde Nachsitzen bei Esther Isaak de Schmidt-Bohländer verschrieben. Ihr Bierland in Eilbek gehörte zu den ersten Orten in Hamburg, an denen es beim Thema Bier nicht mehr um Preis, Lieblingsmarke und Reinheitsgebot ging, sondern um Kreativität, Offenheit und Geschmack. Werte, die sie auch heute noch hochhält und predigt. Esther verkauft auch mal Biere, die „Schmieriger Lachs“ heißen – und du wirst sie alle lieben.

6

© Gröninger Braukeller Bier trinken im Gröninger Braukeller

Wohl bei kaum einem Bier ist der geschmackliche Unterschied zwischen Flaschen- und Fassbier so groß wie beim Gröninger Pils. Oder anders ausgedrückt: solltest du Gröninger nur aus der Flasche kennen, dann lass jetzt alles stehen und liegen und fahr zum Braukeller in der Willy-Brandt-Straße. Dort empfängt man dich mit einer warmen Begrüßung, einem mächtigen Brauhaus-Büffet und einem kalten Humpen mit frischem, unfiltriertem Pils vom Hahn. Einfach überall stehen Fässer: manche auf den Tischen, man zapft sich daraus frisch ins Glas, manche Fässer werden direkt als Tische benutzt und manche sind so groß, dass mehrere Leute im Inneren Platz nehmen können. Nach dem ersten Bier will man nicht mehr weg, nach dem fünften kann man nicht mehr weg, weil man sich irgendwann unweigerlich in den weitläufigen Katakomben verläuft. Zum Glück muss niemand verdursten.

7

© Craft Beer Store Riesige Bier-Auswahl im Craft Beer Store

Wer hier nicht das passende Getränke aus Hopfen und Malz findet ist selber schuld. Diverse Variationen von Ratsherren sind nur ein Bruchteil des Sortiments: Fruchtbier, Gewürzbier, Rauchbier, Sauerbier und noch viel mehr flüssiges Gold, von dem du bestimmt noch nie etwas gehört hast – von denen du einige aber hier probieren kannst. Der Craft Beer Store ist immer eine Reise wert.

8

© Galopper des Tages Riesen-Bierauswahl im Galopper des Jahres

Ach, würden sich doch nur mehr Kneipen ein Beispiel an der Bier-Auswahl im Galopper nehmen. Die Auswahl der Köstlichkeiten aus Fass und Flasche ist so übersichtlich, dass sie Einsteiger nicht überfordert, aber qualitativ so hochwertig, dass Connaisseure ins Frohlocken kommen. Klassische Stile wie Pils und Helles gibt es in bester Machart (Ricklinger! Augustiner!) zum vernünftigen Preis. Wer ein paar Euro mehr ausgeben kann und will, darf sich über häufig wechselnde Spezialitäten aus den kreativsten Sudhäusern von Hamburg, Berlin und sonstwo freuen.

9

© Frank Luca via Unsplash Bierchen und Rätseln im Barley & Malt

Vom Barley & Malt darf getrost behauptet werden, dass es sich von den anderen britischen Kneipen der Stadt abhebt: Neben einem breiten Sortiment an Bier, dürfen sich Gäste auch über eine Speisekarte freuen, die mehr hergibt, als nur Erdnüsse aus einer Glasschale: Der Pulled Beed Burger für super angemessene 9,90€ ist wirklich verdammt lecker. Das Barley & Malt liegt auch nur wenige Meter von der Elbe entfernt und lässt sich wunderbar mit einem abendlichen Spaziergang erreichen. Das regelmäßig stattfindende Pubquiz, bei dem ihr in Teams eure grauen Gehirnzellen auf Vordermann bringt, lässt euren Kneipenabend definitiv nicht langweilig werden. Prost.

  • Barley & Malt
  • Deichstraße 36, 20459 Hamburg
  • Pubquiz: siehe Facebook | Montag: 17:00 Uhr - 00:00 Uhr, Dienstag - Freitag: 16:00 Uhr - 00:00 Uhr, Samstag: 14:00 Uhr - 00:00 Uhr - Sonntag: 15:00 Uhr -00:00 Uhr
  • Mehr Info
10

© Bunthaus Schankraum | Screenshot via Instagram Verschiedene Biere im Bunthaus Schankraum probieren

Das Bunthaus füllt seine Biere nur in Fässer ab und beliefert sogar einen lokalen Burgerladen. Leckere Durstlöscher, die es hier zu kaufen gibt, sind beispielsweise: Barrel Aged Imperial Stout mit kräftigen Torf und Rauchnoten und Gose Morning Vietnam, ein säuerliches und leicht salines obergäriges Bier. Die Brauer vom Bunthaus haben sogar ein Crowdfunding gestartet, um eine Flaschenabfüllanlage finanzieren zu können.

11

© Blockbräu Helles mit Hafenblick trinken im Blockbräu

Das altehrwürdige Hafengebäude gegenüber der Bahnstation Landungsbrücken in ein Brauhaus umzuwandeln, war zweifellos eine hervorragende Idee. Dass man sich das Brauhaus als Gast mit Menschen teilt, die in der Regel nicht aus Hamburg kommen, sollte bei dem Standort auch niemanden verwundern. Die Einheimischen sind allerdings selbst schuld, wenn sie sich von den Touristenströmen fernhalten lassen. Der Hafenblick von der Terrasse ist geradezu lächerlich schön, die Brauhausküche schmeckt, wie Brauhausküche schmecken muss und die Biere – ein Helles, ein Weizen und ein saisonales Special-Bier – machen richtig Spaß.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!