Woanders Weggehen: Lange Reihe

Lange Reihe | © Andreas Baur

Nein – gute Bars und Restaurants gibt es nicht nur in den einschlägigen Stadtteilen. Nein – man muss nicht immer an den Hamburger Hotspots Feiern gehen, um einen ordentlichen Abend zu haben.

In unserer Reihe "Woanders Weggehen" stellen wir Orte in Hamburg vor, in denen ihr euch genauso gut vergnügen könnt, wie am Schulterblatt oder auf St. Pauli. Die Hamburger Restaurant- und Barkultur ist nämlich sehr vielfältig und groß. Außerdem glauben wir, dass dir ein wenig Abwechslung an deinem Ausgeh-Wochenende ganz gut tun wird. Nach der Bellealliancestraße und der Gertigstraße, stellen wir euch heute die schicke Lange Reihe in St. Georg vor.

Level 1: Den Magen füllen

Wie viel du heute noch trinken wirst, ist ungewiss. Deshalb solltest du für den Fall der Fälle mit einer guten Grundlage im Magen auf Nummer sich gehen. Freunde von fernöstlichen Speisen finden bei án án Asia, Hee Yang, Asia OM oder bei Sushi Koi zu ihrem Yin das Yang. Wer Fernweh nach Spanien, Portugal, Italien oder Griechenland hat, hat in St. Georg mit der Casa Romana, Caravela Pastelaria, Taverna Ellada, Bottega Italia, Vagueira oder der Casa Nostra einen kulinarischen Olymp zu Auswahl.

Orte-hoch-3-Frau-Möller
Frau Möller | © Maria Anna Schwarzberg

Bodenständiges Essen und die ersten Biere gibt bei Frau Möller – einem absoluten Klassiker in St. Georg. Ist am Ende des Monats nicht mehr viel Kohle übrig? Bei Avanti Kumpir & Falafel, Miss Döner, Fatih Karaca und Best Kumpir dürft ihr euch auch für kleines Geld etwas Gutes tun. Wer als Veganer sich mal zwischen mehr als ein bis zwei Optionen entscheiden will, dem sei das Fränzi ans Herz gelegt.

Level 2: Ab an die Bar!

Du bist satt und kannst dich im besten Fall sogar noch bewegen? Gut. Dann geht's für dich noch an die Tische und Tresen der Langen Reihe. Dein Getränk soll blond und mit Schaumkrone bestückt sein? Handfestes Bier findet ihr im Café Uhrlaub, in der bereits erwähnten Frau Möller, in der Bar St. Georg oder in der M&V Bar.

M&V Bar | © Andreas Baur

Das Treiben im Viertel lässt sich am besten vom Grüneberg aus beobachten. Wer den Abend mit weiteren hochklassigen Mischen fortführen möchte, kann das wunderbar im Bellini, in der Generation Bar oder auch in der Bar St. Georg machen. Du gibst deine Scheine eher für feine Weine aus? Das geht problemlos bei Neumann's oder in der Weinbar Collio.

Level 3: Bewegung ins Spiel bringen

Gute Clubs machen sich in der Langen Reihe leider eher rar – das muss aber niemanden davon abhalten nicht das Tanzbein zu schwingen. Bei einem nächtlichen Spaziergang noch die ein oder andere Bar, in der die Stimmung irgendwo zwischen Siedepunkt und Überkochen ist zu entdecken, bleibt keine Seltenheit. St. Georg ist für manchen Nachtschwärmer noch unentdecktes Territorium – das solltet ihr ändern!

Lange Reihe | © Andreas Baur
Sags deinen Freunden: